Newcomer

Conscious Unconsciousness

Minimalismustraining mit Wohnaccessoires: eine edukative Kollektion von Michael Vargas.

22.01.2019

Konsum in der Humor-Kritik
In seiner Kollektion, die in einem von Ana Relvão und Gerhardt Kellermann geleiteten Semesterprojekt an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart entstanden ist, geht es Michael Varga um den bewussten Konsum. Und zwar gezielt um den, der sonst unbewusst stattfindet. Sie lassen beim Zähneputzen das Wasser laufen? Vargas Wasserhahn wird mit einer Ballpumpe betrieben, der Druck auf die Gummiblase bestimmt die Wassermenge. Ist sie erschöpft stoppt der Wasserfluss und mit dem nächsten Druck muss der Verbrauch noch einmal überdacht werden. Ihr Kleiderschrank wird von Kleidung bewohnt, an denen noch das Preisschild hängt? Vargas Kleiderbügel wirft all die Klamotten auf den Boden, die seit Monaten nicht getragen wurden. Dafür schnappen die Enden mit einem Klapp zusammen – und befreien den Bestand genau von dem textilen Überfluss, der sich im Alltag nicht etablieren konnte. Das Schöne an Michael Vargas Entwürfen ist, dass sie ihre Kritik über einen spielerischen oder humorvollen Moment vermitteln – und es dadurch vielleicht schaffen, die Essenz ihrer Botschaft nachhaltig in unserem Bewusstsein zu verankern. tp

Links

Designer

Michael Varga

www.michaelvarga.de

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.