Menschen

Relvãokellermann: Normcore fürs Büro

Die Designer über Normcore fürs Büro

von Stephan Burkoff, 23.10.2018

Für den Büromöbelhersteller Gumpo haben die Münchner Gestalter Ana Relvão und Gerhardt Kellermann eine schlichte und praktische Serie von Objekten für das Büro von heute entworfen. Auf der Orgatec 2018 ist sie erstmal zu sehen. Im Interview verrät das Designer-Paar wie sie arbeiten und was das besondere an der Einfachheit ist. 

Eure kreative Arbeit ist äußerst vielfältig. Gibt es einen Gestaltungsgrundsatz von Relvãokellermann? Wir lassen uns ungern einer Kategorie zuordnen. Für uns sind die unterschiedlichen Disziplinen in der Produktgestaltung essenziell, da sie sich gegenseitig bereichern. Wenn wir entwerfen, versuchen wir immer, den Überblick über alle Faktoren zu haben. Durch klare Analysen erhält man ein klares Produkt, das seine Intention, seinen Wert, seinen Zweck,  seine Verwendung kommuniziert. Daher könnte Klarheit unser hauptsächliches Konstruktionsprinzip sein.

Auf der Orgatec 2018 zeigt ihr eine komplette Kollektion von neuen Büromöbeln für den Hersteller Gumpo. Mit welcher Aufgabenstellung habt ihr euch diesem Projekt genähert? Wir wollten simple und klare Produkte für die moderne Bürowelt gestalten, ohne dabei zu versuchen mit der Gestaltung in den Vordergrund zu treten. Dabei haben wir sehr viel Wert darauf gelegt, mit den internen Produktionsmöglichkeiten von Gumpo zu arbeiten. Auf diese Weise konnten wir neue Typologien und innovative Lösungen gestalten, die auch preislich attraktiv bleiben.

Die Möbel sind bis aufs Äußerste reduziert. Wo verstecken sich die besonderen Details? Es war unsere Absicht, sehr reduzierte Lösungen zu schaffen, die den Anforderungen dieses Projekts entsprechen. Aber diese Produkte sind mehrschichtig. Die besonderen Details verbergen sich in ihrer Benutzerfreundlichkeit. Wir haben ein paar Aha-Momente entwickelt, die während der Verwendung erlebbar werden.

An wen richtet sich die Kollektion? Architekten und Planer, die nach zeitgemäßen und dennoch unaufdringlichen Bürolösungen suchen. Die Kollektion soll sich in die Architektur integrieren, ohne den Komfort ihrer Benutzer zu beeinträchtigen. 

Habt ihr ein Lieblingsobjekt? Wir sind mit allen Entwürfen extrem glücklich. Der faltbare Stehtisch Temp ist eine neue Lösung für diese Typologie und somit eines unserer Lieblingsprodukte der 252 Kollektion. Er konnte so nur in Zusammenarbeit mit Gumpo entstehen. Ein weiteres erwähnenswertes Produkt ist die TV Wall Lino. Sie hat uns die größten Kopfschmerzen bereitet. Wie bringt man einen Fernseher an einem Tisch oder mitten im Raum an? Obwohl das Produkt so einfach aussieht, hat es einige Zeit gedauert, bis es seine Form gefunden hat.

Sind die Objekte in ihrer weißen Schlichtheit auch eine Antwort auf das „Everything goes“-Büro? Die Lösungen, die wir entworfen haben, sind eine Antwort auf die Büros von heute – und das sind nicht nur offene Büros. Nichtsdestotrotz ist der Bürotrend „Everything goes“ da, und es besteht die Notwendigkeit, Möbel zu entwerfen, um diese neueren Anforderungen zu erfüllen. Deshalb ist die Kollektion auf das Wesentliche reduziert, das jedes Büros braucht. Wir würden sagen, die Kollektion ist ziemlich „normcore“.

Was ist das Besondere an der Zusammenarbeit mit Gumpo? Es ist eher ungewöhnlich, dass ein Unternehmen mit mehr als 50 Jahren Erfahrung so offen ist. Unter der Leitung von Sebastian Waibel war das gesamte an dem Projekt beteiligte Team äußerst engagiert und willens, diese Kollektion zu realisieren. Ihre Unterstützung, ihr Know-how und ihr Engagement sind aus unserer Sicht unglaublich. 

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

gumpo

gumpo auf der Orgatec

Halle 10.01, Stand F021

www.orgatec.de

Mehr Menschen

„Wir müssen Verantwortung übernehmen“

Lars Engelke, CEO von Object Carpet, über Wertstoffkreisläufe bei Bodenbelägen

Lars Engelke, CEO von Object Carpet, über Wertstoffkreisläufe bei Bodenbelägen

Langlebig, aber nicht langweilig

Das Designstudio Big-Game im Gespräch

Das Designstudio Big-Game im Gespräch

Nähe, Frische und Substanz

Leo Lübke über Strategien der Nachhaltigkeit bei COR

Leo Lübke über Strategien der Nachhaltigkeit bei COR

Zukunftsweisende Ergonomie

Interview mit Kim Colin von Industrial Facility

Interview mit Kim Colin von Industrial Facility

Ukrainische Perspektiven #2

Der Architekt Slava Balbek von balbek bureau im Gespräch

Der Architekt Slava Balbek von balbek bureau im Gespräch

Authentische Raumcollagen

Ein Gespräch mit dem Modiste-Gründer Marick Baars

Ein Gespräch mit dem Modiste-Gründer Marick Baars

Kunst wird Architektur

Pavillonbau von Thomas Demand im dänischen Ebeltoft

Pavillonbau von Thomas Demand im dänischen Ebeltoft

Textile Reise nach Persien

Hadi Teherani und Camilla Fischbacher über die Kollektion Contemporary Persia

Hadi Teherani und Camilla Fischbacher über die Kollektion Contemporary Persia

„Im Design fehlen die weiblichen Vorbilder“

Ein Gespräch mit Simone Lüling und Joa Herrenknecht von Matter of Course

Ein Gespräch mit Simone Lüling und Joa Herrenknecht von Matter of Course

Frischer Wind bei USM

Katharina Amann über ihre neue Rolle beim Schweizer Möbelhersteller

Katharina Amann über ihre neue Rolle beim Schweizer Möbelhersteller

Die Couch-Versteher

Dario Schröder über die Erfolgsstory von Noah Living

Dario Schröder über die Erfolgsstory von Noah Living

Braucht man wirklich einen neuen Teppich?

Die Innenarchitektin Monika Lepel im Gespräch

Die Innenarchitektin Monika Lepel im Gespräch

Startpaket für nachhaltige Innenarchitektur

Ein Gespräch mit BDIA-Präsidentin Pia A. Döll

Ein Gespräch mit BDIA-Präsidentin Pia A. Döll

Aneigenbare Arbeitswelten

Ein Gespräch mit Martin Haller von Caramel Architekten

Ein Gespräch mit Martin Haller von Caramel Architekten

Corona als Wohntrend-Booster

Ein Gespräch mit der Zukunftsforscherin Oona Horx-Strathern

Ein Gespräch mit der Zukunftsforscherin Oona Horx-Strathern

Neues Leben für alte Möbel

Über die gelebte Kreislaufwirtschaft bei Girsberger

Über die gelebte Kreislaufwirtschaft bei Girsberger

Sinnhaftigkeit durch Nachhaltigkeit

Steffen Kehrle über seine neue Kollektion für Brunner

Steffen Kehrle über seine neue Kollektion für Brunner

Material als Leitfaden

Nachruf auf die Designerin Pauline Deltour (1983-2021)

Nachruf auf die Designerin Pauline Deltour (1983-2021)

Grüne Arbeitswelten

Ein Gespräch mit der „Greenterior“-Designerin Miriam Köpf

Ein Gespräch mit der „Greenterior“-Designerin Miriam Köpf

Die junge Internationale

Kuratorin Anniina Koivu über die The Lost Graduation Show auf dem Supersalone

Kuratorin Anniina Koivu über die The Lost Graduation Show auf dem Supersalone

Büros mit Zukunft

Kinzo über die nachhaltige Planung von Arbeitslandschaften

Kinzo über die nachhaltige Planung von Arbeitslandschaften

Den Dingen auf den Grund gehen

Interview mit Girsbergers Designchef Mathias Seiler

Interview mit Girsbergers Designchef Mathias Seiler

Robuste Rippen

Interview mit tretfords Marketingleiter Ingo Schraub

Interview mit tretfords Marketingleiter Ingo Schraub

Die Filzkünstlerin

Anne Kyyrö Quinn über Textilien als akustische Lösungen

Anne Kyyrö Quinn über Textilien als akustische Lösungen

Wir müssen innovativ sein

Jan Karcher von Karcher Design im Gespräch

Jan Karcher von Karcher Design im Gespräch

Die Material-Profis

Interview mit Anna Tscherch und Carsten Wiewiorra

Interview mit Anna Tscherch und Carsten Wiewiorra

Büro in Balance

Michal Blutrich und Karl Frederik Scholz von Kami Blusch im Gespräch

Michal Blutrich und Karl Frederik Scholz von Kami Blusch im Gespräch

Büro 5.0

Gespräch über die Arbeitskultur der Zukunft mit Jan Teunen

Gespräch über die Arbeitskultur der Zukunft mit Jan Teunen

20 Jahre Smart Home

Ein Rückblick mit Hans-Jörg Müller von Gira

Ein Rückblick mit Hans-Jörg Müller von Gira

Ein Däne in Berlin

Studiobesuch bei Sigurd Larsen

Studiobesuch bei Sigurd Larsen