Newcomer

Teepee Coat Stand

Die belgische Designerin Ariane van Dievoet gestaltet zeitlos flexible Möbel wie diese Garderobe.

20.10.2014

Ein Zelt für Mantel und Co
Das Tipi darf man durchaus als Sinnbild für die Ideale der jungen Designerin Ariane van Dievoet verstehen. Denn mit ihrem Label Avandi zielt die in New York lebende Belgierin auf ein konkretes Klientel ab: flexibel, nachhaltig denkend und noch nicht hundertprozentig sesshaft geworden. Dabei schöpft sie besonders aus eigener Erfahrung, nachdem sie mit ihren 26 Jahren bereits in fünf Städten in drei verschiedenen Ländern gelebt hat. „In New York werden täglich Möbel auf der Straße abgestellt, da es bequemer ist, sie zurückzulassen als mit ihnen umzuziehen“,  berichtet Ariane von ihren Beobachtungen. Günstige Möbel seien leicht zu ersetzen. Sie aber kreiert langlebige, modulare und wandlungsfähige Qualitätsprodukte, die sich dem Interieur anpassen und mit ihm entwickeln.

Teepee Coat Stand ist daher gleichermaßen simpel konstruiert wie zeitlos gestaltet. Auf drei mannshohen Holzstäben mit jeweils zwei gesteckten Gummiringen werden ein kleiner und ein größerer Filz befestigt, die die Teile zusammenhalten. Ein Band am Kreuzungspunkt der Stäbe verbindet das Ganze. Erhältlich ist die Garderobe mit ihren markant weiß lackierten Enden in Eiche mit rotem Filz sowie in dunklerem Walnussholz mit blauem Filz. Neben der Eingangstür platziert, dient der Ständer zudem praktischerweise als Ablage für Geldbörsen, Schlüssel, Telefone und sonstige kleine Angelegenheiten. Präsentiert wurde die erste Kollektion zum Salone Satellite im vergangenen April. mh

Information

Avandi

Ariane van Dievoet

www.avandistudio.com

Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.