Newcomer

Boisbuchet 2009: Snapshots – Tag 3

von Hannah Bauhoff und Tanja Pabelick, 27.08.2009


Das Gelände rund um die Werkstätten erinnert an ein Schlachtfeld: Pappe, Draht, gelbes, grünes, oranges Klebeband, Holz, Bambus – alles liegt herum. In diesem bunten Tohuwabohu versteckt sich das eine oder andere Objekt, das in den letzten Tagen gebaut wurde. Insbesondere die Teilnehmer von Maarten Baas’ Workshop sind zu Bastelweltmeistern geworden. Doch heute haben sie Zeit, sich der finalen Aufgabe zu widmen: Bis Freitag soll eine Umgebung entworfen und gebaut werden, in die ein einzelner Gegenstand wie ein Stuhl in irgendeiner Art und Weise integriert ist. Jetzt ist Hirn gefragt, und zum ersten Mal haben die Fans des jungen Holländers Falten auf der Stirn. Sie denken angestrengt nach. Genau das hatte Maarten bislang mit seinen Stegreifentwürfen bewusst verhindert.

Während die einen nach der optimalen Bühne suchen – der Arbeitstitel ist übrigens „Theater“, suchen die Teilnehmer von Richard McGuires Seminar nach dem richtigen Sound. Keine leichte Aufgabe, wenn Bohrer, Säge und Hammerschläge gleichzeitig zu hören sind. Doch die zwei Italiener aus Omegna haben ein gutes Gehör. Sie präsentieren Richard zwei Tischtennisbälle an einem Band, zusammengehalten von einer überdimensionalen Wäscheklammer. Leise und rhythmisch schlagen die kleinen weißen Bälle aneinander und ein regelmäßiges „Klack-Klack“ ist zu hören. Deutlich schriller ist der Gesang der Koreanerinnen, die hier in Boisbuchet mit ihrer freundlichen neugierig-frechen Art alle begeistern.

Auf den Wiesen um die Werkstätten, aber auch am See toben sich die Teilnehmer von Shin Azumis Workshop aus. Es werden riesige Löcher gebuddelt, Fahrräder auf rechteckige Holzgestelle geschraubt, und alte Autoreifen bekommen kleine Räder. Fieberhaft wird nach dem ultimativen Spaß-Objekt für alle Sinne gesucht. Shin dagegen sitzt häufig entspannt in dem kühlen Hauptgebäude und schwärmt von der besonderen Atmosphäre in Boisbuchet. Er ist bereits das fünfte Jahr in Folge von Alexander von Vegesack, dem Leiter und Besitzer, eingeladen worden und weiß, dass Mittwochnacht immer die Themenparty im ehemaligen Schweinestall steigt. Wir sind gespannt.

Unsere Redakteurinnen Hannah Bauhoff und Tanja Pabelick sind für eine Workshop-Woche vor Ort und berichten täglich von den Workshops mit Maarten Baas, Shin Azumi und Richard Mc Guire:

Boisbuchet 2009: Snapshots – Tag 1
Boisbuchet 2009: Snapshots – Tag 2
Boisbuchet 2009: Snapshots – Tag 4
Boisbuchet 2009: Snapshots - Tag 5
Boisbuchet 2009: Preview
Boisbuchet 2009: Insights
Boisbuchet 2009: Review

Mehr Informationen zu den Workshops gibt es auf der Webseite von Vitra und der Domaine de Boisbuchet.
Tagesaktuelle Bilder und Eindrücke gibt es seit diesem Jahr auch auf dem Blog von Boisbuchet.


Mehr Newcomer

Corrugated

Staub als Ressource: Sitzskulpturen von Charlotte Kidger

Halo Collection

Ein chromatisches Spektakel vom chinesischen Label Buzao.

Kodama

Finish mit Flamme: Wohnskulpturen von Base10.

Resin

So schön wie ihr Schatten: Hocker von Laurids Gallée.

Tone

Ein Tisch in Tracht: Acryltische der koreanischen Designerin Sohyun Yun.

3kg Bench

Pflanzen-Immigranten als Ressource.

O.E. Candle Holder

Kugeln, Kegel, Kreise: Bausatz von St-u-dio.

1.3 collection

Ein Polster aus Knoten von Youngmin Kang.

Erosión

Gebackener Beton, der eine ganze Kollektion zum Schwimmen bringt.

Airchair

Hängesessel im Hosentaschenformat von Kerstin Pfleger.

Sponge Table

Baustoff Luft: Beisteller von Caleb Knauf.

Bark Back

Eine Bank zum Anfassen von Levi Robb.

Triplex Stool

Eine Form, zwei Materialien, drei Teile: Hocker von Studio Ryte.

Pipe-Line

Farbe folgt Funktion: Tisch von Peter Otto Vosding.

Around Object

Der Baumarkt als Inspiration und Ressource.

Powerplace

Immer 100 Prozent: Philipp Hainkes Möbel versorgt Laptop und Co.

According to the Grain

Vielauge zum Sitzen: Möbel von Sho Ota.

Circle Set

Eine grafische Möbelinterpretation von Jules Tardy.

Sponge

Die Pflanze als Selbstversorger: Übertopf von Moreno Ratti.

Moca

Getropfte Skelette: Porzellaninnovationen von Joachim Morineau.

Borders of Assembly

Hauchdünne Stahlmöbel von Paul Coenen.

No 2 Fabric Formula

Erhitzt, fixiert, erstarrt: ungewöhnlich produzierte Hocker von Zhekai Zhang.

Inflatable Leather

Leder statt Vinyl: Aufblasmöbel von Satomi Minoshima.

Grid Bench

Eine doppelte Täuschung von Mario Tsai.

3D knitted furniture

Kein Klebstoff, keine Nägel: Polstermöbel von Floor Skrabanja.

Tephra

Eine Hommage an den Vulkan: Tableware und Leuchten von LGS Studio.

The Morning After

Erinnerung und Emotion: Spiegelserie von Boldizsár Szenteczki.

Trashformers

Vom Müll zum Möbel: Objektskulpturen von Savvas Laz.

Bird Feeder

Farbenfrohe Vogelfutterstationen für die graue Jahreszeit.

Coal: Post-Fuel

Eine Zukunft für ein Material mit viel Vergangenheit.