Stories

Berührungslos im Bad

Lösungen von Vola für ein Händewaschen ohne Ansteckungsrisiko

Bloß nichts anfassen! In Zeiten der Pandemie wird jede Oberfläche, auf der Krankheitserreger lauern könnten, misstrauisch beäugt. Das gilt auch für den Griff des Wasserhahns, unter dem man sich – nun häufiger und länger als je zuvor – die Hände wäscht.

von Stella Hempel, 14.05.2020

Kugelförmige Viren mit knallroten Spikes sind derzeit allgegenwärtig. Beim Auswählen von Äpfeln im Supermarkt, beim Öffnen von Haustüren oder beim Festhalten in der U-Bahn sieht das geistige Auge bunte Virus-Kügelchen, die sich plötzlich auf jeder Oberfläche zu tummeln scheinen. Nach jedem Aufenthalt im Freien führt der Weg direkt ins Bad. Bloß nicht die Kinder umarmen, die Katze streicheln oder den Kühlschrank öffnen, bevor die Hände gründlich gereinigt wurden. Und nach dem Auspacken der Einkäufe beginnt das Waschritual von Neuem. Was bei der persönlichen Handhygiene aber oft übersehen wird: Auch auf den Bediengriffen einer Waschtischarmatur können allerlei Keime hocken.

Viren-Wanderung im Bad
Mit Fingern, die sich eben noch durch Supermarktregale getastet und Geheimzahlen in EC-Karten-Lesegeräte getippt haben, wird nun die Armatur bedient. Nach ausgiebigem Händewaschen berührt man den Griff oder Hebel erneut, um das Wasser abzuschalten – und nimmt dabei potentielle Krankheitserreger wieder auf. Mithilfe von berührungslosen Elektronikarmaturen kann das ganz einfach vermieden werden. Sensor-gesteuerte Armaturen, die das Wasser automatisch fließen lassen, wenn sich die Hände nähern, kamen bisher vor allem in öffentlichen Waschräumen zum Einsatz. Spätestens seit Beginn der Corona-Krise zählen sie auch zu den Must-haves für das private Bad.

Berührungsfreies Händewaschen
Ein komplett berührungsloses und zugleich gestalterisch anspruchsvolles Händewasch-Erlebnis ermöglicht der dänische Hersteller Vola mit seinen Sensorarmaturen und den Badprodukten der Runden Serie. So sind die Armaturenklassiker wie die Vola-Modelle 111 und HV1 auch in berührungsloser Ausführung erhältlich. Mithilfe modernster Infrarot-Sensoren wird hier der Wasserfluss automatisch gesteuert. Gleichzeitig wird Wasser gespart, denn es fließt nur dann, wenn es tatsächlich benötigt wird. Die berührungslosen Armaturen sind zudem mit Wasserdurchflussbegrenzern ausgestattet. Selbst in Zeiten vermehrten Händewaschens wird so ein sparsamer Umgang mit der wertvollen Ressource Wasser ermöglicht. Für noch mehr Sicherheit sorgt die integrierte Hygienespülung der Armaturen, die einer Keimbildung im System entgegenwirkt.

Im Bad geht es rund
Dank des berührungslosen Seifenspenders RS10 aus der Runden Serie von Vola kann Flüssigseife oder Desinfektionsmittel auf den Händen verteilt werden, ohne eine Oberfläche anfassen zu müssen. Der elektronische Spender erkennt die Hand mithilfe von Bewegungssensoren und portioniert die optimale Seifenmenge. Wie bereits die ersten Armaturen-Entwürfe von Arne Jacobsen basiert auch das Design der Runden Serie auf der einfachen, geometrischen Form des Kreises. Und wie die Vola-Unterputzarmaturen sind auch die Badaccessoires der Runden Serie für den Wandeinbau konzipiert. Ein Papierspender und ein Abfallbehälter, der sich bequem mit dem Knie öffnen und wieder schließen lässt, ergänzen die Serie, die von Aarhus Arkitekterne (heute: Link Arkitektur) für Vola entworfen wurde.

Nicht nur in Zeiten von Pandemie-Panik und Corona-Koller lohnt sich die Anschaffung einer berührungslosen Badausstattung. Auch während der nächsten Grippewelle kann man mit einer Sensorarmatur das Ansteckungsrisiko für sich selbst, die eigene Familie, Mitbewohner und Gäste senken. Bei jedem Händewaschen sieht man förmlich, wie die bunten Virus-Kugeln im Abfluss verschwinden.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Vola

Weltweit schätzt man VOLA Armaturen wegen ihres zeitlosen Designs. Sie werden aus den hochwertigsten Materialien in Dänemark hergestellt, sind wassersparend und generationenübergreifend in Benutzung. Dank ihres Baukastensystems bieten sie eine große Vielzahl an individuellen Einsatzmöglichkeiten an.

Zum Showroom

Mehr Stories

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

Bad, Bette, bunt

Auf Entdeckungsreise mit Farben in allen Schattierungen

Auf Entdeckungsreise mit Farben in allen Schattierungen

Wie Vola die Farbe ins Badezimmer brachte

Der dänische Hersteller als Trendsetter

Der dänische Hersteller als Trendsetter

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Best-Of Materialien: Bad mit Persönlichkeit

Jenseits der funktionalen Nasszelle: unsere fünf Materialfavoriten im Bad.

Jenseits der funktionalen Nasszelle: unsere fünf Materialfavoriten im Bad.

Blauer Hoffnungsträger

Vom Umweltgift zum Wertstoff: Wie EOOS unsere Toilette revolutioniert.

Vom Umweltgift zum Wertstoff: Wie EOOS unsere Toilette revolutioniert.

Making of: Badetuch

Wir sind nach Portugal gereist, um zu sehen, wie ein Frottierhandtuch entsteht.

Wir sind nach Portugal gereist, um zu sehen, wie ein Frottierhandtuch entsteht.

ISH 2019: Not so Bad

Die Weltleitmesse der Sanitärbranche zeigt: Das Bad ist im Wohnzimmer angekommen.

Die Weltleitmesse der Sanitärbranche zeigt: Das Bad ist im Wohnzimmer angekommen.

Wasser und Wohlbefinden

Kurzfilm von Vola über das flüssige Element im Design

Kurzfilm von Vola über das flüssige Element im Design

Glitter, Glamour und Schimmer im Badezimmer

Bette fällt mit einer üppigen Farbpalette auf

Bette fällt mit einer üppigen Farbpalette auf

Wiederbelebt

Materialrecycling des dänischen Herstellers Vola

Materialrecycling des dänischen Herstellers Vola

Zuhause bei Vola

Eine Hommage an die Mitarbeiter des dänischen Armaturenherstellers

Eine Hommage an die Mitarbeiter des dänischen Armaturenherstellers

Unbegrenzte Möglichkeiten

Vola feiert 50. Geburtstag

Vola feiert 50. Geburtstag

The Bathroom Chronicles

Düfte und Dinge: Lily Brett, Lena Dunham, Leanne Shapton und 97 andere Frauen geben Einblick in ihren privatesten Raum: das Badezimmer.

Düfte und Dinge: Lily Brett, Lena Dunham, Leanne Shapton und 97 andere Frauen geben Einblick in ihren privatesten Raum: das Badezimmer.

Werksbesuch: Archaik und Hightech

Hier geht es zu wie in einem alchemistischen Labor. In Reggio Emilia strebt die Tradition gebrannter Erde in die Gegenwart.

Hier geht es zu wie in einem alchemistischen Labor. In Reggio Emilia strebt die Tradition gebrannter Erde in die Gegenwart.

Waschechte Raumwunder

Frisch zur Buchmesse: Mit Baden Baden widmet Gestalten gegenwärtigen Entwicklungen im Badezimmer einen Bildband.

Frisch zur Buchmesse: Mit Baden Baden widmet Gestalten gegenwärtigen Entwicklungen im Badezimmer einen Bildband.

In Stoff baden

So entstand die Wannen-Revolution von Bette

So entstand die Wannen-Revolution von Bette

Bäder für Individualisten

Die Neuheiten der Frankfurter Sanitärmesse ISH 2017

Die Neuheiten der Frankfurter Sanitärmesse ISH 2017

Hotelbäder: Beam me up, Frottee!

Das Bad ist das neue Herzstück designorientierter Hotelzimmer.

Das Bad ist das neue Herzstück designorientierter Hotelzimmer.

Die Smartisierung der Waschzone

Wie viel Hightech braucht die Nasszelle? Antworten vom Axor Talk in München.

Wie viel Hightech braucht die Nasszelle? Antworten vom Axor Talk in München.

Gefräst und gebürstet: Edelstahlarmaturen von Vola

Made in Denmark: hochwertige handgebürstete Armaturen von Vola.

Made in Denmark: hochwertige handgebürstete Armaturen von Vola.

Glänzende Aussichten

Wie das schnöde Badezimmer zum luxuriösen Wohnraum wird? Mit Armaturen von Vola, die in Gold und Kupfer getaucht sind.

Wie das schnöde Badezimmer zum luxuriösen Wohnraum wird? Mit Armaturen von Vola, die in Gold und Kupfer getaucht sind.

Cersaie 2016: Tiefe Oberflächen

Schluss mit Monotonie und Kälte: Sanitärprodukte und Fliesen locken mit sinnlichen Farben und Mustern.

Schluss mit Monotonie und Kälte: Sanitärprodukte und Fliesen locken mit sinnlichen Farben und Mustern.

Fugenlos glücklich

Die Revolution feiert Geburtstag

Die Revolution feiert Geburtstag

Wasserüberraschungskaskaden

Fünf Designer und Architekten haben für den deutschen Armaturenhersteller Axor die Grenzen der Individualisierung ausgelotet.

Fünf Designer und Architekten haben für den deutschen Armaturenhersteller Axor die Grenzen der Individualisierung ausgelotet.

Salone del Bagno: Gezähmte Elemente

Ein Faible für von der Natur inspirierte Oberflächen macht sich als sichtbare Entwicklung im Badezimmer bemerkbar.

Ein Faible für von der Natur inspirierte Oberflächen macht sich als sichtbare Entwicklung im Badezimmer bemerkbar.

Best of: 100 Jahre Badezimmer

Knaller aus 100 Jahren Bad-Design. Mit Joan Collins, Monsterfönen und Duschköpfen im Nessi-Look.

Knaller aus 100 Jahren Bad-Design. Mit Joan Collins, Monsterfönen und Duschköpfen im Nessi-Look.

Saubere Lösung

Ergonomisch, anpassungsfähig und nachhaltig: Das neue Ergosystem von FSB.

Ergonomisch, anpassungsfähig und nachhaltig: Das neue Ergosystem von FSB.

Viel Spas in Tokio

Lost in translation: Wellness- und Fitnesshype in Tokios 5-Sterne-Hotels.

Lost in translation: Wellness- und Fitnesshype in Tokios 5-Sterne-Hotels.