Stories

In Stoff baden

So entstand die Wannen-Revolution von Bette

von Tim Berge, 19.07.2017

Das Badezimmer hat in den letzten Jahren eine enorme Aufwertung erfahren und ist in den Fokus von Nutzern und Designern gleichermaßen geraten. Obwohl aber oft der Vergleich mit dem Komfort von Wohn- und Schlafzimmern gezogen wird, konnte der Nassbereich bisher kaum an die Annehmlichkeiten seiner räumlichen Nachbarn heranreichen – bisher. Denn mit der Produktinnovation BetteLux Oval Couture von Bette gibt es nun eine freistehende Badewanne und einen bodenstehenden Waschtisch, die gepolstert und mit gewebtem Stoff bezogen sind.

Es war ein jahrelanger Entwicklungsprozess, der mit einer einfachen Idee begann: Der Designer Dominik Tesseraux und der Stahl/Email-Spezialist Bette wollten etwas Neues wagen und die sinnliche Qualität von gepolsterten Textilien ins Bad übertragen. An eine textile Oberfläche im Badezimmer war bis zu diesem Zeitpunkt nicht zu denken, dafür ist der Werkstoff zu empfindlich. Doch Bette und das Potsdamer Gestalterteam stürzten sich in das Abenteuer, Stahl mit Stoff zu verbinden, und konnten auf der ISH 2017 ihre Badproduktinnovation der Weltöffentlichkeit präsentieren. „Mit BetteLux Oval Couture möchten wir dem Badraum seinen überwiegend funktionellen Charakter nehmen. Die Kollektion ist Teil unserer Strategie, durch besondere konstruktive Lösungen, innovative Materialverwendung oder eine ikonenhafte Formensprache die Innenarchitektur des Bades für neue Stilwelten zu öffnen“, so Thilo C. Pahl, geschäftsführender Gesellschafter von Bette.

Stoff und Stahl
An der Fertigung der freistehenden, ovalen Wanne und des kreisrunden Waschtisches sind drei Unternehmen beteiligt: Bei den Bielefelder Werkstätten wird das Edelstahlgestell gepolstert und mit dem Outdoor-Stoff des Textilherstellers JAB Anstoetz bezogen. In den Fabrikationshallen von Bette in Delbrück werden dann Badewanne und Waschtisch aus hochwertigem Stahl/Email eingesetzt. Bei der Fertigung rückt vor allem der Übergang der beiden gegensätzlichen Materialien Stoff und Stahl in den Fokus, der von den Gestaltern mit einem feinen Detail versehen wurde: Der überlappende, schmale Falzrand des Wannen- und Waschtischkörpers schmiegt sich sinnlich und nur durch eine hauchdünne Fuge getrennt an das Textil der Außenhaut. Dabei spielt auch das atmosphärische Zusammenwirken der beiden Werkstoffe eine wichtige Rolle: Kalt und warm, glänzend und matt sowie hart und weich bilden eine aufregende und zugleich harmonische Balance.

Wohnlichkeit und Funktionalität
Neben dem wohnlichen Charakter und der einmaligen Optik spielen die funktionalen Aspekte eine bedeutende Rolle: Das gewebte Funktionstextil des Stoffspezialisten JAB Anstoetz, das normalerweise bei Outdoor-Möbeln eingesetzt wird, ist wasserdicht, äußerst widerstandsfähig sowie schimmel- und klimaresistent. Durch eine 30 Millimeter hohe Schattenfuge unterhalb der Badewanne wird außerdem dafür gesorgt, dass sich bequem und einfach unter den Objekten wischen lässt. Erhältlich sind Badewanne (185 mal 85 Zentimeter) und Waschtisch (Durchmesser 55 Zentimeter) in vier Farben: Ivory (Beige), Moss (Grün), Carbon (Anthrazit) und Elephant (Grau meliert), wobei die Farben von Stahl/Email und Stoff auf Wunsch auch aufeinander abgestimmt werden können.

Die Geschichte von BetteLux Oval Couture ist, von Anfang bis Ende, beeindruckend und basiert auf dem Innovationswillen von Bette, die den Mut aufbrachten, ein Produkt völlig neu zu denken. Zusammen mit Tesseraux + Partner besaßen sie die Weitsicht, Wohnqualität nicht nur in Form von Objekten, sondern auch durch Oberflächen in das Badezimmer der Gegenwart zu transportieren und dabei gänzlich neue Wege zu gehen. Die haptischen und optischen Besonderheiten der Serie, die durch den Stoffbezug der Schürze geschaffen werden, reichen an die eines Sofas oder gemütlichen Sessels heran und verleihen jedem Raum ein Gefühl von Komfort und Sinnlichkeit. Mit BetteLux Oval Couture hält eine neue Wohnlichkeit im Badezimmer Einzug, die die funktionale Strenge vergangener Tage vergessen lässt.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

BETTE

Bette ist ein deutsches Familienunternehmen. Seit 1952 produzieren wir in Delbrück hochwertige architektonische Badelemente aus rein natürlichem glasiertem Titan-Stahl. Bette Produkte geben größtmögliche Gestaltungsfreiheit im Bad. Exzellentes Design, einzigartige Materialqualität und extrem hohe Maßvariabilität prägen unser Angebot. Jedes Bette Badelement kann durch zusätzliche Ausstattungen oder Maßanpassungen mittels Installationszubehör individuell konfiguriert werden.

Zum Showroom

BetteLux Oval Couture

www.dear-magazin.de

Tesseraux + Partner

www.tesserauxundpartner.de

Mehr Stories

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

Berührungslos im Bad

Lösungen von Vola für ein Händewaschen ohne Ansteckungsrisiko

Lösungen von Vola für ein Händewaschen ohne Ansteckungsrisiko

Bad, Bette, bunt

Auf Entdeckungsreise mit Farben in allen Schattierungen

Auf Entdeckungsreise mit Farben in allen Schattierungen

Wie Vola die Farbe ins Badezimmer brachte

Der dänische Hersteller als Trendsetter

Der dänische Hersteller als Trendsetter

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Best-Of Materialien: Bad mit Persönlichkeit

Jenseits der funktionalen Nasszelle: unsere fünf Materialfavoriten im Bad.

Jenseits der funktionalen Nasszelle: unsere fünf Materialfavoriten im Bad.

Blauer Hoffnungsträger

Vom Umweltgift zum Wertstoff: Wie EOOS unsere Toilette revolutioniert.

Vom Umweltgift zum Wertstoff: Wie EOOS unsere Toilette revolutioniert.

Making of: Badetuch

Wir sind nach Portugal gereist, um zu sehen, wie ein Frottierhandtuch entsteht.

Wir sind nach Portugal gereist, um zu sehen, wie ein Frottierhandtuch entsteht.

ISH 2019: Not so Bad

Die Weltleitmesse der Sanitärbranche zeigt: Das Bad ist im Wohnzimmer angekommen.

Die Weltleitmesse der Sanitärbranche zeigt: Das Bad ist im Wohnzimmer angekommen.

Wasser und Wohlbefinden

Kurzfilm von Vola über das flüssige Element im Design

Kurzfilm von Vola über das flüssige Element im Design

Glitter, Glamour und Schimmer im Badezimmer

Bette fällt mit einer üppigen Farbpalette auf

Bette fällt mit einer üppigen Farbpalette auf

Wiederbelebt

Materialrecycling des dänischen Herstellers Vola

Materialrecycling des dänischen Herstellers Vola

Zuhause bei Vola

Eine Hommage an die Mitarbeiter des dänischen Armaturenherstellers

Eine Hommage an die Mitarbeiter des dänischen Armaturenherstellers

Unbegrenzte Möglichkeiten

Vola feiert 50. Geburtstag

Vola feiert 50. Geburtstag

The Bathroom Chronicles

Düfte und Dinge: Lily Brett, Lena Dunham, Leanne Shapton und 97 andere Frauen geben Einblick in ihren privatesten Raum: das Badezimmer.

Düfte und Dinge: Lily Brett, Lena Dunham, Leanne Shapton und 97 andere Frauen geben Einblick in ihren privatesten Raum: das Badezimmer.

Werksbesuch: Archaik und Hightech

Hier geht es zu wie in einem alchemistischen Labor. In Reggio Emilia strebt die Tradition gebrannter Erde in die Gegenwart.

Hier geht es zu wie in einem alchemistischen Labor. In Reggio Emilia strebt die Tradition gebrannter Erde in die Gegenwart.

Waschechte Raumwunder

Frisch zur Buchmesse: Mit Baden Baden widmet Gestalten gegenwärtigen Entwicklungen im Badezimmer einen Bildband.

Frisch zur Buchmesse: Mit Baden Baden widmet Gestalten gegenwärtigen Entwicklungen im Badezimmer einen Bildband.

Bäder für Individualisten

Die Neuheiten der Frankfurter Sanitärmesse ISH 2017

Die Neuheiten der Frankfurter Sanitärmesse ISH 2017

Hotelbäder: Beam me up, Frottee!

Das Bad ist das neue Herzstück designorientierter Hotelzimmer.

Das Bad ist das neue Herzstück designorientierter Hotelzimmer.

Die Smartisierung der Waschzone

Wie viel Hightech braucht die Nasszelle? Antworten vom Axor Talk in München.

Wie viel Hightech braucht die Nasszelle? Antworten vom Axor Talk in München.

Gefräst und gebürstet: Edelstahlarmaturen von Vola

Made in Denmark: hochwertige handgebürstete Armaturen von Vola.

Made in Denmark: hochwertige handgebürstete Armaturen von Vola.

Glänzende Aussichten

Wie das schnöde Badezimmer zum luxuriösen Wohnraum wird? Mit Armaturen von Vola, die in Gold und Kupfer getaucht sind.

Wie das schnöde Badezimmer zum luxuriösen Wohnraum wird? Mit Armaturen von Vola, die in Gold und Kupfer getaucht sind.

Cersaie 2016: Tiefe Oberflächen

Schluss mit Monotonie und Kälte: Sanitärprodukte und Fliesen locken mit sinnlichen Farben und Mustern.

Schluss mit Monotonie und Kälte: Sanitärprodukte und Fliesen locken mit sinnlichen Farben und Mustern.

Fugenlos glücklich

Die Revolution feiert Geburtstag

Die Revolution feiert Geburtstag

Wasserüberraschungskaskaden

Fünf Designer und Architekten haben für den deutschen Armaturenhersteller Axor die Grenzen der Individualisierung ausgelotet.

Fünf Designer und Architekten haben für den deutschen Armaturenhersteller Axor die Grenzen der Individualisierung ausgelotet.

Salone del Bagno: Gezähmte Elemente

Ein Faible für von der Natur inspirierte Oberflächen macht sich als sichtbare Entwicklung im Badezimmer bemerkbar.

Ein Faible für von der Natur inspirierte Oberflächen macht sich als sichtbare Entwicklung im Badezimmer bemerkbar.

Best of: 100 Jahre Badezimmer

Knaller aus 100 Jahren Bad-Design. Mit Joan Collins, Monsterfönen und Duschköpfen im Nessi-Look.

Knaller aus 100 Jahren Bad-Design. Mit Joan Collins, Monsterfönen und Duschköpfen im Nessi-Look.

Saubere Lösung

Ergonomisch, anpassungsfähig und nachhaltig: Das neue Ergosystem von FSB.

Ergonomisch, anpassungsfähig und nachhaltig: Das neue Ergosystem von FSB.

Viel Spas in Tokio

Lost in translation: Wellness- und Fitnesshype in Tokios 5-Sterne-Hotels.

Lost in translation: Wellness- und Fitnesshype in Tokios 5-Sterne-Hotels.