Stories

Große Gefühle

Der Bildband Personalities verrät wie Architekten und Designer wohnen

von Anne Meyer-Gatermann, 23.08.2018

Der pinkfarbene Sessel, die Hanteln unter dem Spiegel, der Wackeldackel auf dem Sideboard – die Dinge, mit denen wir wohnen, verraten viel über unsere Persönlichkeit. Darüber gibt es jetzt ein Buch.

„Man kann nicht nicht kommunizieren“, sagte Paul Watzlawick. Das gilt nicht nur für Worte und Körpersprache, sondern auch für die Entscheidungen, die wir bei der Einrichtung treffen.

Eindrucksvoll zeigt dies der Bild- und Textband Personalities, der im Verlag Hatje Cantz erschienen ist. Er besucht 14 Wohnungen: Von der Designerin in São Paolo über den Lehrer und Graffitikünstler aus Freiburg, den Architekten aus Berlin bis zum Anwalt aus München: Sie alle gewähren uns einen Einblick in ihre privaten Räume. Was sie miteinander vereint, sind die USM-Möbel, die in ihren Wohnungen stehen. Diese bilden das übergeordnete Raster, in das die bunten Geschichten eingeordnet sind.

Großformatige Fotografien porträtieren die Menschen in ihren Wohnungen. Begleitet werden sie von kurzen Interviews, in denen die Protagonisten davon erzählen, was sie antreibt und nach welchen Kriterien sie sich einrichten.

Eingebettet sind diese persönlichen Geschichten in Texte, die das Themenfeld theoretisch abarbeiten. Anna Sinofzik eröffnet diesen Teil mit einer Liebeserklärung an das Regal – und ihre Mutter, die ihre Bücher nach Farben sortierte. Laura Storfner erzählt von der emotionalen Bindung zu einem Toaster, die im Museum of Broken Relationships in Zagreb gezeigt wird und dem Konzeptkünstler, der fremden Frauen ihre Handtaschen für 500 Euro abkauft, um sich danach Lebensgeschichten zu ihrem Inhalt auszudenken.

Psychologin Jule Specht berichtet vom Kollegen Sam Gosling, der an der University of Texas aufgrund der Einrichtung von Wohnheimzimmern auf die Persönlichkeit ihrer Bewohner schließen konnte. Und die ehemalige Designlines-Autorin Nina C. Müller schreibt über die Generation der Selbstsucher, für die Erlebnisse und einzigartige Unterkünfte neue Statussymbole sind.

Der Bildband ist hochwertig produziert, in Leinen gebunden, die Seiten sind matt und haptisch. Auch das vermittelt den Eindruck, dass man den Persönlichkeiten in diesem Bildband näherkommt. Die Porträts sind dennoch nicht voyeuristisch, sondern geben so viel preis, dass man beim Betrachten eine Idee davon bekommt, wer der Mensch ist, der darin wohnt.

 

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

USM

Das USM Möbelbausystem Haller wurde zwischen 1962 und 1965 entwickelt. Der bekannte Klassiker wird in der Bürowelt, in öffentlichen Bauten wie auch im privaten Bereich eingesetzt. Die Ende 2001 erfolgte Aufnahme in die Design-Sammlung des Museums of Modern Art MoMA in New York (USA) ist eine hohe Auszeichnung und bestätigt den Kunst-Charakter des Produkts.

Zum Showroom

Personalities

Hatje Cantz, 2015, 192 Seiten, 126 Abbildungen, in Leinen gebunden, 15 Euro

www.hatjecantz.de

Mehr Stories

Material der Wahl

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Alles fake?

Zeitgenössische Materialien, die Mimikry zum Stilmittel machen

Zeitgenössische Materialien, die Mimikry zum Stilmittel machen

Metallische Metamorphosen

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Aneckender Architekt

Ausstellung zu Mart Stams Schaffenszeit in der DDR

Ausstellung zu Mart Stams Schaffenszeit in der DDR

Virgil Abloh vs. Dieter Rams

Zwei Designikonen in neues Licht gerückt

Zwei Designikonen in neues Licht gerückt

Neue Gastlichkeit

Wie wir unser Zuhause mit Freunden teilen

Wie wir unser Zuhause mit Freunden teilen

Best-of Outdoor

Die schönsten Neuheiten für Garten, Terrasse und Balkon

Die schönsten Neuheiten für Garten, Terrasse und Balkon

Best-of Textilien, Teppiche & Tapeten

Was 2021 auf den Boden und an die Wand kommt

Was 2021 auf den Boden und an die Wand kommt

Architektur im Ausnahmezustand

Veränderte Ansprüche an das Wohnen durch Corona?

Veränderte Ansprüche an das Wohnen durch Corona?

Osterverlosung 2021

Das sind unsere aktuellen Teilnahmebedingungen

Das sind unsere aktuellen Teilnahmebedingungen

Zwischen Design und Desaster

Experiment und Improvisation im Gestaltungsprozess

Experiment und Improvisation im Gestaltungsprozess

160 Jahre Ligne Roset

Von der Sonnenschirm-Manufaktur zur Designmarke

Von der Sonnenschirm-Manufaktur zur Designmarke

Fliesen mit Format

Über die Wirkung von Größe, Form und Farbe

Über die Wirkung von Größe, Form und Farbe

Avantgardist, Kritiker, Angeklagter

150 Jahre Adolf Loos

150 Jahre Adolf Loos

Die Chemie des Designs

Mit Nicole Dietz von der Küche in die Werkstatt

Mit Nicole Dietz von der Küche in die Werkstatt

Fliese, Fliese an der Wand

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Sternstunde des Designs

Virtuelle Werkschau De-siderio von Studiopepe

Virtuelle Werkschau De-siderio von Studiopepe

Digitales Design-Event

baunetz interior|design virtuell – It’s All About the Details

baunetz interior|design virtuell – It’s All About the Details

Design der Entmaterialisierung

Im realen Jogger auf dem Sofa, in Couture zum virtuellen Meeting

Im realen Jogger auf dem Sofa, in Couture zum virtuellen Meeting

Ihrer Zeit voraus

Wegweisende Produkte aus den letzten zwei Jahrzehnten

Wegweisende Produkte aus den letzten zwei Jahrzehnten

Nordisch dynamisch

2000-2020: Über den Aufstieg der New-Nordic-Marken

2000-2020: Über den Aufstieg der New-Nordic-Marken

Als die Locher lachen lernten

2000-2020: Humorvolle Produkte von Alessi, Koziol & Co

2000-2020: Humorvolle Produkte von Alessi, Koziol & Co

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Välkommen 2000

Ein Rückblick auf die demokratischen IKEA-Lebenswelten

Ein Rückblick auf die demokratischen IKEA-Lebenswelten

Bloß nicht anecken

2000-2020: Die neue Zeitlosigkeit im Möbeldesign

2000-2020: Die neue Zeitlosigkeit im Möbeldesign

Best of Interior 2020

Callwey Verlag verleiht zum sechsten Mal den Award

Callwey Verlag verleiht zum sechsten Mal den Award

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

London Design Festival 2020

Handwerk, limitierte Editionen und neue Schulterschlüsse 

Handwerk, limitierte Editionen und neue Schulterschlüsse 

Atmosphärische Zeiten

Hermann August Weizenegger im Berliner Kunstgewerbemuseum

Hermann August Weizenegger im Berliner Kunstgewerbemuseum

3 Days of Design 2020

Neuheiten aus Kopenhagen

Neuheiten aus Kopenhagen