Projekte

Eine Krone für London

Vielschichtiger Hotelbau von Grzywinski+Pons

Die räumlichen Übergänge zwischen innen und außen, privat und öffentlich spielen in der Hoteltypologie eine wesentliche Rolle. Wie die Umsetzung eines solchen anspruchsvollen Konzepts gelingen kann, zeigen die Buckle Street Studios des New Yorker Büros Grzywinski+Pons in London. Der dreizehngeschossige Bau soll Anwohner*innen und Tourist*innen gleichermaßen ansprechen – mit Gastronomie, Arbeitsflächen, Concept-Store und Aparthotel.

von Maja Mijatović, 02.11.2022

Im aufstrebenden Stadtteil Aldgate East, der sich aus einem städtebaulichen Gemisch niedriger, denkmalgeschützter Gebäude, spiegelnder Glasfassaden hoher Bürotürme und nüchtern strukturierter Klinkerwohnbauten zusammensetzt, fügt sich der Neubau mit seinen abgerundeten Ecken sanft in den Bestand ein. Durch den Einsatz von drei unterschiedlichen Fassadenmaterialien – Metall, Ziegel und Glasbausteine – scheint sich der Neubau im vertikalen Verlauf zu entmaterialisieren. Die architektonische Diversität der Umgebungsbauten diente den Planer*innen als Entwurfsgrundlage.

Materialwechsel an der Fassade
Die Basis bildet ein zweigeschossiger Sockel mit Café, Co-Working-Space und Concept-Store, der sich mit großen Fensterflächen zum Außenraum öffnet. Die Fassade besteht hier aus graubraunen Metallpaneelen unterschiedlicher Größe, die in der Mitte des dritten Geschosses in eine Fassade aus gleichfarbigen Wasserstrichziegeln mit geschossdefinierenden Lisenen übergehen. Den Abschluss des Gebäudes bildet eine transluzente „Krone“ – wie die Architekten die obersten Etagen bezeichnen – aus Glasbausteinen.

Lokales Kunsthandwerk
Neben dem architektonischen Entwurf haben Grzywinski+Pons zudem das Interieur konzipiert und damit ein räumliches und materielles Narrativ kreiert, das konsequent von der Außenhülle in die Innenräume führt. Große, parabelförmige Bögen inszenieren das zweigeschossige Foyer, in dem ein Concept-Store mit Café Besuchende zum Stöbern und Verweilen einlädt. Auf dem hell gefliesten Boden laden weiche, pastellfarbene Polstermöbel und Kaffeetischchen vor Wänden aus Holzlamellen und Vorhangstoff zum Verweilen ein. Rautenförmige Vitrinen aus Glas und Porzellan präsentieren die Arbeiten lokaler Künstler*innen, Designer*innen und Kunsthandwerker*innen. In der darüberliegenden Galerie bieten Arbeitstische und Besprechungsräume im Co-Working-Space die Möglichkeit zum konzentrierten Arbeiten.

Schiffskojen als Entwurfsgrundlage
Im Hotelbereich können Übernachtungsgäste zwischen unterschiedlichen Zimmerkonzepten wählen: So stehen neben dem klassischen auch barrierefreie Zimmer und Zweizimmer-Apartments mit Kochnische, Esstisch und Sofas für längere Aufenthalte zur Verfügung. Insgesamt 103 Hotelzimmer und Apartments reihen sich auf elf Etagen kompakt aneinander. Um die begrenzten Flächen optimal auszunutzen, orientierten sich Grzywinski+Pons am Konzept von Schiffskojen und kreierten Räume mit fließenden Möbelübergängen. Offene Holzschrankelemente reihen sich neben Betten, die wiederum in eine abgerundete Sofalandschaft übergehen. Raumhohe Fenster bieten Ausblicke in die pulsierende Nachbarschaft. Schwere Vorhänge in sanften Pastelltönen ermöglichen den Rückzug aus dem Urbanen und fungieren als textiles Pendant zu den Lehmputzwänden.

Das städtebauliche und gleichzeitig räumliche Highlight bildet die zweigeschossige  Gebäudekrone, die komplett mit Glasbausteinen verkleidet ist. Während tagsüber die Apartments mit Licht durchflutet werden, beleuchten die Räume in den Abendstunden die Krone und transportieren das Private sichtgeschützt in den Außenraum.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Entwurf

Grzywinski + Pons

gp-arch.com

Mehr Projekte

Hüttenflair statt Alpenkitsch

Wellnesshotel Amrai Suites im Montafon

Wellnesshotel Amrai Suites im Montafon

Unikate aus Titan-Stahl

Bette stattet die Bäder im Hotel Wilmina aus

Bette stattet die Bäder im Hotel Wilmina aus

Skandinavien im Unterallgäu

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Zirkuläres Wellnesshotel

OLM Nature Escape in Südtirol von Andreas Gruber Architekten

OLM Nature Escape in Südtirol von Andreas Gruber Architekten

Karaoke in der Chrom-Rakete

Ein Wohnwagen-Quintett von Daisuke Motogi

Ein Wohnwagen-Quintett von Daisuke Motogi

Locke lockt

(Apart-)Hotel von Grzywinski+Pons an der Spree in Berlin

(Apart-)Hotel von Grzywinski+Pons an der Spree in Berlin

Chalet mal anders

Minimalistisches Berghotel in Südtirol von Martin Gruber

Minimalistisches Berghotel in Südtirol von Martin Gruber

Aufwachen im Schnee

Ferienhaus bei Oslo von Fjord Arkitekter

Ferienhaus bei Oslo von Fjord Arkitekter

Maritime Farbwelten

Neugestaltung der Bäder im 25hours Hotel Hamburg HafenCity von Stephen Williams Associates

Neugestaltung der Bäder im 25hours Hotel Hamburg HafenCity von Stephen Williams Associates

Isländische Geschichte(n)

Hotel in Reykjavík von THG Arkitektar

Hotel in Reykjavík von THG Arkitektar

Utopie unter der Sonne

Atelier du Pont gestaltet das Hotel Son Blanc auf Menorca

Atelier du Pont gestaltet das Hotel Son Blanc auf Menorca

Familienerbe im Wandel

Hotelumbau von ASAGGIO Architekten in Brixen

Hotelumbau von ASAGGIO Architekten in Brixen

Alpenchic mit Sixties-Vibe

Das Hotel The Cōmodo in Bad Gastein

Das Hotel The Cōmodo in Bad Gastein

Besondere Böden

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Nordisch rustikal

Hotel in Büsum vom Architekturbüro Ladehoff

Hotel in Büsum vom Architekturbüro Ladehoff

Griechische Moderne

Designhotel Ammos auf Kreta

Designhotel Ammos auf Kreta

Mit Gio Ponti träumen

Designhotel Palazzo Luce in Lecce

Designhotel Palazzo Luce in Lecce

Neue Dimensionen

Erlebnisrestaurant in Rust von Atelier 522

Erlebnisrestaurant in Rust von Atelier 522

In altem Glanz

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Neuer Spirit

Studio Heju gestaltet vier Ferienhäuser in der Bourgogne

Studio Heju gestaltet vier Ferienhäuser in der Bourgogne

Dynamische Doppelschale

Caspar Schols entwirft die flexible Cabin ANNA Stay

Caspar Schols entwirft die flexible Cabin ANNA Stay

Verwurzelt im Gestern

Ace Hotel Toronto mit Siebzigerjahre-Flair von Shim-Sutcliffe

Ace Hotel Toronto mit Siebzigerjahre-Flair von Shim-Sutcliffe

Neubau mit Geschichte

Berliner Aparthotel MAVO LAB von Studio MMOONN

Berliner Aparthotel MAVO LAB von Studio MMOONN

Moderner Jugendstil

Matteo Thun gestaltet das Hotel The Julius in Prag

Matteo Thun gestaltet das Hotel The Julius in Prag

Mit Scarpa baden

Ludwig Godefroy gestaltet das Hotel Casa TO in Oaxaca

Ludwig Godefroy gestaltet das Hotel Casa TO in Oaxaca

Natürliches Upgrade

Neugestaltung des Hotel Munde im Schwarzwald

Neugestaltung des Hotel Munde im Schwarzwald

Im Einklang mit dem Bestand

Aparthotel WunderLocke von Holloway Li in München

Aparthotel WunderLocke von Holloway Li in München

Haus nach Mas

Ein Ferienhaus voll Kunst in der Provence

Ein Ferienhaus voll Kunst in der Provence

Viktorianische Zeitkapsel

The Randolph Hotel von Upperworth Studios und SHH in Oxford

The Randolph Hotel von Upperworth Studios und SHH in Oxford

Das Hotelschatzkästchen

Das Château Royal in Berlin-Mitte

Das Château Royal in Berlin-Mitte