Projekte

Betonwaben in Montecarmelo

Schule in Madrid von Grüntuch Ernst Architekten mit Sichtbeton-Topografie

von Jeanette Kunsmann, 04.06.2018

Wenn eine altehrwürdige Schule aus der Innenstadt in die Vorstadt wandert, muss die Architektur ausgleichen. Dem Berliner Büro Grüntuch Ernst Architekten ist dies bei dem Neubau für die Deutsche Schule in Madrid gelungen.

1896 gegründet, gehört die Deutsche Schule Madrid zu einer der ältesten Auslandsschulen. Aus Platzmangel zieht die Schule 2015 aus dem Zentrum an den nördlichen Stadtrand in das neue Quartier Montecarmelo, das zu diesem Zeitpunkt noch keine 15 Jahre alt ist. Für Grüntuch Ernst Architekten, die 2009 zusammen mit den Landschaftsarchitekten Lützow 7 den Wettbewerb gewonnen hatten, war dies die erste Schule außerhalb Deutschlands. Da sich Landschaft und Klima in Madrid von den hiesigen Gegebenheiten unterscheiden und eine Auslandsschule auch ein Instrument der Außenpolitik darstellt, musste das Team von Almut Grüntuch-Ernst und Armand Grüntuch eine dementsprechende Form entwickeln.

Das Sichtbetonensemble erinnert an eine organisch gewachsene Dorfstruktur, wobei sich die Großform geschickt in einzelne Waben unterteilt und gleichzeitig zur Umgebung öffnet. Drei pentagonförmige Innenhöfe gliedern den Grundriss der Schulanlage – die 1.800 Kinder teilen sich auf drei Schulbereiche auf: Kindergarten (zweigeschossig), Grundschule (dreigeschossig) und Gymnasium (viergeschossig) haben jeweils einen Baukörper mit zentralem Patio bekommen – die polygonale, zum Teil perforierte Dachstruktur verbindet alle Bereiche mit den weiteren Nutzungen wie der Mensa, der Aula und der Turnhalle.

Dass die Deutsche Schule in Madrid aber nicht nur im Grundriss gedacht und geplant ist, verdeutlichen schon die Fotos des fertigen Gebäudes. Licht und Schatten verändern die Höfe je nach Tageszeit, gleichzeitig schaffen die Wabenstrukturen kleine Räume, in denen sich niemand verliert, sondern sich Schüler sowie Kindergartenkinder wohlfühlen können.

Innen erwartet die Schüler eine angenehm unaufgeregte, schultypische Möblierung und das Leitsystem sowie die Beleuchtung erzeugt Farbakzente auf dem hellen Sichtbeton. Ein leuchtender Seidenvorhang, eine Lichtinstallation des Berliner Künstlers Carsten Nicolai, bringt zusätzlichen Glanz in die Aula. Um den Schülern den Umgang mit digitalen Medien zu ermöglichen, darf sich die technische Ausstattung durchaus sehen lassen. Beim Schalterprogramm entschieden sich die Architekten für die Serie Gira E2 in Reinweiß, die ein streng reduziertes Design mit funktionalen Materialien und intelligenter Technik kombiniert.

Eine Besonderheit der Deutschen Schule kann man übrigens nicht sehen: das unterirdische Thermolabyrinth. Dessen natürliches Kühlsystem basiert auf einer traditionellen Bauweise, das die Erdwärme zur Kühlung und Erwärmung der Raumluft nutzt. Damit spart der Neubau enorm an Energie. Und die überdachten Außenräume und die Fassadenrücksprünge mindern die sommerliche Wärmelast. Das Wort Hitzefrei kennt man nämlich nur in Deutschland.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Gira

Wir sind die mit den Schaltern. Aber auch so viel mehr. Smart-Home-Pioniere, KNX Experten und Zukunftsgestalter.

Zum Showroom

Produkte von Gira

Alle Produkte ansehen…

Projektarchitekten

Grüntuch Ernst Architekten

www.gruentuchernst.de

Landschaftsarchitekten

Lützow 7

www.luetzow7.com

Lichtplanung

Lichtvision Design & Engineering

www.lichtvision.com

Energietechnik

Transsolar

www.transsolar.com

Fotograf

Celia de Coca

celiadecoca.com

Deutsche Schule Madrid

2009–2015 / Bauherr: Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR sowie Verein der Deutschen Schule Madrid / Gesamtkosten: rd. 61 Millionen Euro

Mehr Projekte

Die Büro-WG

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Monochrom und multifunktional

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Hygge auf Tasmanisch

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Mehr Platz für Kreativität

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Zuhause im Architektenbüro

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Naturnah arbeiten

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Alter Bestand, neue Arbeitswelt

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

Ein Ort für die Magie des Zufalls

Co-Working im Londoner Design District

Co-Working im Londoner Design District

Herz aus Beton

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Über den Dächern Berlins

Büroausbau für eine agile Arbeitsumgebung von buerohauser

Büroausbau für eine agile Arbeitsumgebung von buerohauser

Eidgenossen in Chicago

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Schillerndes Vorzeigebüro

Co-Working-Space von Ivy Studio in Montreal

Co-Working-Space von Ivy Studio in Montreal

Makeover à la Marcelis

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Luft nach oben

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Kompakt und kontemplativ

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Wohnen mit System

Sanierung des modularen Wohnhauses von Fritz Haller

Sanierung des modularen Wohnhauses von Fritz Haller

Red Room in Valencia

Moderne Zahnklinik Impress von Raul Sanchez

Moderne Zahnklinik Impress von Raul Sanchez

Das Acht-Minuten-Büro

Concept Office von Jan-Henrik Schröter und Haus Otto in Leonberg

Concept Office von Jan-Henrik Schröter und Haus Otto in Leonberg

Mut zur Maserung

Die schönsten Interiors mit Holz

Die schönsten Interiors mit Holz

Best-of Zahnarztpraxen

Schluss mit dem Weiß-Monolog

Schluss mit dem Weiß-Monolog

Echo der Bergwelt

Nina Mair gestaltet die kommunikativen Räume eines Innsbrucker Unternehmens

Nina Mair gestaltet die kommunikativen Räume eines Innsbrucker Unternehmens

Stilvoll konferieren

Conference Center von Just/Burgeff Architekten in Frankfurt am Main

Conference Center von Just/Burgeff Architekten in Frankfurt am Main

Sinn für Farbe

Monochrome Agenturräume von Claudia de Bruyn in Düsseldorf

Monochrome Agenturräume von Claudia de Bruyn in Düsseldorf

Die Welt als Modell

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Das Zahnarzt-Loft

Praxis im französischen Saint-Quentin von Jordan Hoareau

Praxis im französischen Saint-Quentin von Jordan Hoareau

Arbeiten im Gartencafé

Neugestaltung eines Institutsgebäudes von brandherm + krumrey

Neugestaltung eines Institutsgebäudes von brandherm + krumrey

Haus der Steine

Monolithischer Showroom von Esrawe Studio in Mexiko

Monolithischer Showroom von Esrawe Studio in Mexiko

Soul in Seoul

Galerie König im MCM Haus von Neri & Hu

Galerie König im MCM Haus von Neri & Hu

Die perfekte Welle

Flexibler Workspace in London von Note Design Studio

Flexibler Workspace in London von Note Design Studio

Der Patient als Gast

Klinikgebäude in Eisenberg von Matteo Thun und HDR

Klinikgebäude in Eisenberg von Matteo Thun und HDR