Stories

Vorschau Salone del Mobile 2019: Alle auf Los!

Die wichtigen Adressen und erste Höhepunkte der 58. Mailänder Möbelmesse.

von Norman Kietzmann, 04.04.2019

Es ist soweit: Vom 9. bis 14. April öffnet die 58. Mailänder Möbelmesse mitsamt der Lichtschau Euroluce ihre Türen. Die lombardische Hauptstadt wird an diesen Tagen wieder verlässlich im Chaos versinken – und das nicht nur in den späten Abendstunden rund um die Bar Basso. Anbei die wichtigen Adressen und ein Ausblick auf einige gestalterische Höhepunkte der kommenden Woche. 

Der Salone del Mobile ist nicht nur das weltweit größte Designfestival mitsamt einer pulsierenden Messe. Er ist auch eine sportliche Herausforderung. Gemeint ist damit weniger der offizielle Mailand-Marathon, der diesen Sonntag die gesamte Innenstadt in Beschlag nehmen wird. Auch die designinteressierten Besucher werden in der kommenden Woche täglich ganz ähnliche Distanzen zurücklegen – freilich bepackt mit Tüten voll Infomaterial.

Vorverlegter Start
Weil die Terminkalender an den ersten drei Wochentagen längst überquellen, wird der zeitliche Rahmen ausgeweitet. Galt der Montag früher als Preview-Tag, gesellt sich nun der gesamte Sonntag hinzu. Den Auftakt macht schon am Freitag die Eröffnung des neuen Museo Del Design Italiano im Erdgeschoss der Mailänder Triennale in der Viale Alemagna 6. Dort wird künftig eine Dauerausstellung die Arbeiten italienischer Hersteller und Gestalter beleuchten, kuratiert vom Direktor der Design Akademie Eindhoven und früherem Domus-Chefredakteur Joseph Grima. Am Sonntagabend lädt das Museum zu einer großen Party, die quasi den offiziellen Startschuss für die bevorstehende Salone-Woche gibt.

Palazzo-Karussell
Auch in diesem Jahr werden die Adressen munter getauscht. Hermès Maison hat sich mit La Pelota in der Via Palermo 10 die eindrucksvollste und größte Halle im Stadtteil Brera gesichert, wo im vergangenen Jahr noch Vitra Flagge zeigte. Louis Vuitton zieht vom Palazzo Bocconi einige hundert Meter weiter nach Süden in den deutlich größeren Palazzo Serbelloni am Corso Venezia 16. Dimorestudio bauen ebenso ihre Präsenz weiter aus und bespielen neben ihrem Apartment-Showroom an der Via Solferino 11 das wuchtige Ex Cinema Arti in der Via Mascagni 8. 

Stellar Works und Agape Casa präsentieren ihre Arbeiten im Durchgang des Teatro Manzoni an der Via Manzoni 40/42. Nur wenige Schritte weiter eröffnet Tom Dixon an der Via Manzoni 5 einen dauerhaften Showroom in Mailand, der künftig auch ein Restaurant beherbergen wird. Moooi verlässt die angestammte Spielstätte an der Via Savona und schlägt nun in der Mediateca St. Teresa in der Via della Moscova 28 die Zelte auf. Dem Ruf nach Brera folgt ebenso Cor mit einem Auftritt in der Via Solferino 11. Das Dornbracht Research Lab zeigt die Installation Is Memory Data? in der Via Fiori Chiari 28, wo der Einfluss neuer Technologien auf den Umgang mit Wasser untersucht werden soll.

Runde Zahlen 
Living Divani feiert sein 50-jähriges Bestehen mit einer Inszenierung in den Räumen des Palazzo Crivelli in der Via Pontaccio 12. Auch Kartell schaut auf ein rundes Jubiläum und zeigt zu seinem 70. die Ausstellung The Art Side of Kartell im herrschaftlichen Prinzen-Apartment des Palazzo Reale. Natürlich darf der ganz große Rahmen hierbei nicht fehlen. Und so blickt die Mailänder Möbelmesse auf den 500. Todestag von Leonardo da Vinci zurück, der lange in der Stadt aktiv war und die berühmten Kanäle – genannt Navigli – angelegt hat. In der Conca dell’Incoronata in Brera, einem stillgelegten Kanalabschnitt neben dem Cappellini-Showroom, wird während der Designwoche die Installation AQUA. La Visione di Leonardo gezeigt. Für die Umsetzung ist Marco Balich verantwortlich, der bereits mehrere Olympia-Eröffnungen produziert hat und nun mit einer großformatigen LED-Show einen Ausblick in Mailands Zukunft werfen will.

Fashion, Fashion, Fashion 
Die Schnittstelle von Mode und Design erkundet Prada in der Galleria Vittorio Emanuele II mit einer Kollektion von Nylontaschen, die von den Architektinnen Cini Boeri, Elizabeth Diller und Kazuyo Seijima gestaltet wurden. Auch Kvadrat hisst die Modeflagge und erweitert in den Räumen von Alessandro Dell’Acquas angesagtem Label N°21 in der Via Archimede 26 die bestehende Textilkollektion von Raf Simons. Marni zeigt neue Gartenmöbel, die in Kooperation mit kolumbianischen Handwerkern entstanden sind, im Showroom an der Viale Umbria 42. Instagram-taugliche Bilder verspricht die Installation Conifera, die COS mit dem französischen Architekten Arthur Mamou-Mani im Palazzo Isimbardi am Corso 35 in Szene setzt.  

Gestiegene Verantwortung 
Die Themen Nachhaltigkeit und Verantwortung stehen bei der Konferenz The Politics of Design im Mittelpunkt, die das Vitra Design Museum am 10. April in der Triennale organisiert. Unter anderem diskutieren Danah Abdulla und Bruce Sterling zum Thema Design & Post-Industry sowie Paola Antonelli und Etienne Turpin über Design & Post-Nature. Die interdisziplinäre Konferenz steht im Zusammenhang mit der von Paola Antonelli kuratierten XXII. Triennale und soll die Einflussmöglichkeiten von Design auf wirtschaftliche Prozesse und soziale Zusammenhänge in den Fokus rücken. 

Was sonst noch wichtig ist: Warme, trockene Kleidung mitnehmen! Aufgrund der späten Ostertage ist der Salone del Mobile diesmal wieder sehr früh dran. Doch gerade Anfang April macht der Frühling in Mailand gerne einen Rückzieher. Auch wenn der Wetterbericht für die kommende Woche eher Frische und Nässe vorhersagt: Wir hoffen natürlich weiter auf Dolce-Vita-taugliche Temperaturen, bei denen der Design-Rummel ungleich lässiger gelingt.

Links

Salone del Mobile

www.salonemilano.it

Mehr Stories

Mit Herz von Hand

Im Werk von Brunner trifft Industrie auf Manufaktur

Unsere besten Bücher

Ans Herz gewachsene Lektüre über Design und Gestaltung

Materialising Colour

Giulio Ridolfos Reise zu den Farben der Welt

Jung, kreativ, bietet...

Eine von der Möbelwirtschaft unabhängige Gestaltergeneration

Textile Bodenbeläge

Zwischen Technologie, Gestaltung und Nachhaltigkeit

Geschichte trifft Gegenwart

Ausstellung von Muller Van Severen in der Villa Cavrois in Lille

Das neue deutsche Design

Eine Gestaltergeneration auf der Bugwelle der vierten industriellen Revolution

Textilien, Teppiche und Tapeten

Wohnratgeber über schnelle Raumverwandler

Die Kunst der Isolation

Mikroarchitekturen als Orte der Inspiration

Stiefkind mit Potential

Warum wird der Durchschnittsbalkon von Designern vernachlässigt?

Wohnratgeber 19: Keine Angst vor Farbe

Welche Töne und Kontraste bestimmen das Jahr 2020?

Homo Ludens

12 Spiele, die eine gute Gestaltung und eine gute Zeit versprechen

Auf gutem Grund

Die Outdoor-Kollektion von Villeroy & Boch Fliesen verbindet Innen und Außen

Initiative fürs Homeoffice

Gesundes Arbeiten im Homeoffice mit Simplex 3D von Girsberger

Wohnratgeber 18: Die neuen Outdoor-Möbel

Sinnlichkeit und Atmosphäre im Freien

Große Ideen für kleine Räume

Architektin Paola Bagna ist spezialisiert auf kleine Wohnungen

Kleine Wohnung, große Freiheit

Inspirierende Projekte und Produkte für kleine Räume

Studiobesuch in Tiflis

Designerinnen Nata Janberidze und Keti Toloraia

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Claesson Koivisto Rune

Das schwedische Architekturbüro feiert Jubiläum

Stockholm Furniture Fair 2020

Die Neuheiten von der Möbelmesse

Home Stories. 100 Jahre, 20 visionäre Interieurs

Ausstellung im Vitra Design Museum

Maison & Objet 2020

Die Neuheiten der Pariser Einrichtungsmesse

Fliesentrends 2020

Die aktuelle Kollektion von Villeroy & Boch Fliesen

imm cologne 2020

Die Neuheiten der Kölner Möbelmesse

Im Spirit vereint

Pentagon und Generation Köln beim Passagen-Festival

Neue Energien

Pure Talents Contest für junge DesignerInnen

imm cologne 2020

Textile Entdeckungsreise auf der Möbelmesse in Köln

Vorschau Imm Cologne 2020

Wohin steuert die Kölner Möbelmesse?

Design Miami 2019

Modische Verwandlungen