Stories

Das Büro der Zukunft: Multispace

Eine Studie des Fraunhofer Instituts zeigt, welche Effekte die Bürogestaltung auf die Arbeit hat.

von Anne Meyer-Gatermann, 24.10.2018

Der Multispace wird die Büroform der Zukunft – davon gehen 54 Prozent der Teilnehmer einer Studie des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) und designfunktion aus. Diese Form der Büro- und Arbeitsweltumgebung kombiniert offene Flächen und geschlossene Büros, die flexibel genutzt werden können.

Mehr als 1.000 Fachbeauftragte zum Thema „Neue Arbeitswelten“ aus der Architektur- und Immobilienbranche und anderen Unternehmen haben unter dem Titel Wirksame Büro- und Arbeitswelten ihre Einschätzungen abgegeben. Sie wurden um eine Beurteilung zur Bürogestaltung und deren Einfluss auf verschiedene Aspekte des Arbeitsalltags gebeten. Die Studie zeigt, dass eine Bandbreite an Raumoptionen im Büro positive Auswirkungen auf die Arbeitgeberattraktivität, gelebte Zusammenarbeit, Lernkultur und Selbstbestimmung hat – alles Punkte, die wichtig für die Zufriedenheit der Mitarbeiter sind.

Multispaces bilden zudem Projektstrukturen meist stärker ab als andere Raumkonzepte. Bislang gliedern die meisten Unternehmen ihre Räume in Hinblick auf Abteilungen und Hierarchien. Doch je weniger hierarchisch die räumlichen Strukturen sind, desto höher wird die Arbeitgeberattraktivität eingeschätzt, so ein Ergebnis der Studie.

Das Fraunhofer Institut empfiehlt deshalb, sich von klassischen Konzepten zu verabschieden und Projektstrukturen räumlich abzubilden. „Um alle Mitarbeiter für eine neue Bürostruktur zu begeistern, muss mit der Planung ein professionelles, im Unternehmen implementiertes Chance Management Hand in Hand gehen. Sonst läuft man Gefahr, dass die Mitarbeiter das neue Konzept nicht annehmen“, empfiehlt Amir Ayoub, geschäftsführender Gesellschafter der desingfunktion Gruppe.

Beim Thema Selbstbestimmung gebe es ebenfalls Nachholbedarf für die Arbeitgeber: In Bezug auf den Arbeitsort wurde sie als besonders niedrig eingeschätzt, moderat hinsichtlich der Arbeitszeit und etwas höher in der Wahl der Arbeitsmittel und -methoden. Auch zu diesem Punkt empfiehlt das Fraunhofer Institut die Flexibilität der Arbeitszeit und des Arbeitsortes zu erhöhen. Insgesamt verlaufe die Modernisierung von Arbeitsumgebungen meist zu langsam.

Interessant ist außerdem, dass kleinere Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern deutlich positivere Ergebnisse in fast allen Kategorien erzielen. Die Folgestudie Transformation von Arbeitswelten soll an die Ergebnisse anknüpften und zeigen, wie die Umsetzung von wirksamen Büro- und Arbeitswelten gelingen kann. Die Ergebnisse werden 2019 in einer Kongressreihe von designfunktion vorgestellt.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

designfunktion

Fraunhofer-Institut für Arbeitswissenschaft und Organisation

designfunktion lounge auf der Orgatec

Passage Halle 10 / Halle 11, P013

www.orgatec.de

Mehr Stories

Loungige Landschaften

pads und pads sofa von jehs+laub für Brunner

pads und pads sofa von jehs+laub für Brunner

Gib Stoff!

Diese Textilien können mehr als nur gut aussehen

Diese Textilien können mehr als nur gut aussehen

Arbeiten überall

Wie das Büro neu erfunden wird

Wie das Büro neu erfunden wird

Renaissance der Schalter

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Best-of Salone del Mobile

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Material der Wahl

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Metallische Metamorphosen

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Hygiene trifft Design

Mehr Sicherheit im Büro mit USM Haller

Mehr Sicherheit im Büro mit USM Haller

Fliese, Fliese an der Wand

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Bewegung als Moment

Zu Besuch bei dem Berliner Leuchtenlabel Analog

Zu Besuch bei dem Berliner Leuchtenlabel Analog

How will we work?

Entwurf einer Designkarriere im Jahr 2040

Entwurf einer Designkarriere im Jahr 2040

Gestaltung auf Augenhöhe

Das Buch Räume für Kinder vom Berliner Büro baukind

Das Buch Räume für Kinder vom Berliner Büro baukind

Der ganzheitliche Arbeitsplatz

Wilkhahns Planungsansatz für das Büro von morgen

Wilkhahns Planungsansatz für das Büro von morgen

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

Post-Corona-Office

Drei Office-Guides für eine neue Büroorganisation

Drei Office-Guides für eine neue Büroorganisation

Homeoffice 2.0

Utensilien für eine neue Dauerhaftigkeit

Utensilien für eine neue Dauerhaftigkeit

Revolution aus dem Off

Der 3D-Druck beweist sich als eine Notlösung

Der 3D-Druck beweist sich als eine Notlösung

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

I am Office

Der Mensch ist verantwortlich für Wandel der Arbeitswelt

Der Mensch ist verantwortlich für Wandel der Arbeitswelt

Arbeiten im Multispace

Wie der rasante Wandel der Arbeitswelt Büroräume verändert

Wie der rasante Wandel der Arbeitswelt Büroräume verändert

Ratgeber Büro: Arbeiten im Wohnzimmer?

Strukturelle und räumliche Bewegung

Strukturelle und räumliche Bewegung

Sitzen 4.0

Büromöbel von Wilkhahn meistern die Herausforderungen unserer Zeit

Büromöbel von Wilkhahn meistern die Herausforderungen unserer Zeit

Büro nach Maß

Customized Furniture von Girsberger

Customized Furniture von Girsberger

Neue Arbeitswelt

Maßgeschneiderte Bürowelten von Planmöbel

Maßgeschneiderte Bürowelten von Planmöbel

KI versus Planungsbüro

Wilkhahn-Symposium über das Bauhaus und die Digitalisierung

Wilkhahn-Symposium über das Bauhaus und die Digitalisierung

Rudolph Schelling Webermann

Wir waren zu Besuch im Hannoveraner Studio

Wir waren zu Besuch im Hannoveraner Studio

Studio Visit: Kuehn Malvezzi

Die Berliner Architekten arbeiten ohne Papier und Türen

Die Berliner Architekten arbeiten ohne Papier und Türen

Lucie Koldova: Black Box im White Cube

Kompakte Box im offenen Raum: Lucie Koldova führt ihr Studio in einer alten Autowäscherei in Prag.

Kompakte Box im offenen Raum: Lucie Koldova führt ihr Studio in einer alten Autowäscherei in Prag.

Move it: Fünf Stühle fürs Büro

Nicht ohne Grund gilt der Bürostuhl als Königsdisziplin des Möbeldesigns. Fünf Neuheiten der Orgatec 2018.

Nicht ohne Grund gilt der Bürostuhl als Königsdisziplin des Möbeldesigns. Fünf Neuheiten der Orgatec 2018.