Stories

Vom Nordpol in die Disko: Sonderschau Space zur Orgatec 2014

Auf der weltweit bedeutensten Büromöbelmesse widmet sich eine Sonderschau modernen Arbeitswelten.

von Tim Berge, 01.09.2014

Räume sind nicht die Summe vieler Einzelteile. Sie werden vielmehr als Ganzes wahrgenommen und können nur so ihre atmosphärischen Qualitäten ausspielen: Die Messe Orgatec 2014, die vom 21. bis 25. Oktober 2014 in Köln stattfindet, präsentiert dieses Jahr zum ersten Mal die kuratierte Sonderschau Space. Segmente wie Licht, Boden, Wand, Klima und Akustik werden in fünf Raumboxen kombiniert und lenken den Blick nicht nur auf aktuelle Trends – sie versetzen den Besucher für einen kurzen Augenblick in eine andere Welt. 

Mit der übergreifenden Leistungsschau, die unter dem Motto Spaces 2014 – Connecting people stattfindet, führt die diesjährige Orgatec auch ein neues Competence Center ein, das sich der Konzeption moderner Arbeitswelten widmet. Als Kuratoren konnten die Innenarchitektin Sylvia Leydecker und der Akustiker Christian Nocke gewonnen werden, die das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Hörzentrum Oldenburg realisieren.

Harmonisches Zusammenspiel
Arktis, Konzert, Markt, Office und Pause: Das sind die Titel der fünf Boxen, die den Besucher der Orgatec Ende Oktober in unterschiedliche Stimmungen und Szenarien eintauchen lassen werden. Produktlösungen werden dabei zu einem Ganzen gebündelt. „Keine Station steht für sich allein, sie greifen alle ineinander und bilden eine Gesamtinstallation ab“, so beschreibt Sylvia Leydecker ihre Vision der Schau. Um die Gemeinsamkeit der Installation zu unterstreichen, wurde auch beim äußeren Erscheinungsbild auf ein Zusammenspiel der Boxen geachtet: Spiegelnde und teilweise durchscheinende Oberflächen symbolisieren die wechselseitigen Beeinflussung und wecken Neugier beim Besucher. „Wir stellen Szenarien dar, die auf die Brain Scripts der Besucher abzielen“, beschreibt die Innenarchitektin ihre Intention. 

Das Büro als Erlebnisraum
Im Inneren werden dagegen Atmosphären mit unterschiedlichen Wirkungen kreiert: In der Arktis-Box sorgen weiche, haptisch erfahrbare und in schlichtem Weiß gehaltene Materialien für ein angenehm-ruhiges Ambiente. Ein hochfloriger Teppich, Akustikpaneele, Vorhänge und von der Decke herabhängende Federn erzeugen das abstrakte Ebenbild des Themas, ohne dass der Besucher frieren muss. Als Gegenpol dienen die beiden mit Markt und Konzert betitelten Räume, in denen es eher turbulent zugeht: Vom internationalen Meetingraum, in dem die einzelnen Zeitzonen thematisiert werden, bis hin zum lebendigen Think Tank, in dem eine fast diskoartige Atmosphäre für Abwechslung und Inspiration am Arbeitsplatz sorgen.

Positive Ergänzung
Die Themen Akustik und Licht sind aus der differenzierten Planung moderner Bürowelten nicht mehr wegzudenken, haben sie doch einen erheblichen Anteil an der Qualität eines Arbeitsplatzes. Christian Nocke und das Hörzentrum Oldenburg sorgen mit Hör- und Lichtinstallationen sowie Audiodarbietungen für eine Abrundung der ganzheitlichen Inszenierung. Aus Nockes Sicht gibt es keine einfachen Standardlösungen mehr, „eine optimale Raumakustik und Lichtverhältnisse müssen für unterschiedliche Räumlichkeiten und die dort ausgeübten Tätigkeiten stets individuell geschaffen werden – in Form eines passgenauen Mix' aus Lösungen.“ Mittels verschiedener Oberflächen für Wand, Boden und Decke bietet die Orgatec-Sonderschau eine große Palette von Antworten auf die Probleme unserer Zeit und integriert sie in die Gesamtkonzepte der Boxen: Space ist eine echte Innovation der weltweit bedeutendsten Büromöbelmesse und könnte Schule machen.

Links

Orgatec

www.orgatec.de

Projektarchitekten

100 % Interior

www.100interior.de

Akustik

Akustikbüro Oldenburg

www.akustikbuero-oldenburg.de

Mehr Stories

Homeoffice 2.0

Utensilien für eine neue Dauerhaftigkeit

Revolution aus dem Off

Der 3D-Druck beweist sich als eine Notlösung

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

I am Office

Der Mensch ist verantwortlich für Wandel der Arbeitswelt

Arbeiten im Multispace

Wie der rasante Wandel der Arbeitswelt Büroräume verändert

Ratgeber Büro: Arbeiten im Wohnzimmer?

Strukturelle und räumliche Bewegung

Sitzen 4.0

Büromöbel von Wilkhahn meistern die Herausforderungen unserer Zeit

Büro nach Maß

Customized Furniture von Girsberger

Neue Arbeitswelt

Maßgeschneiderte Bürowelten von Planmöbel

KI versus Planungsbüro

Wilkhahn-Symposium über das Bauhaus und die Digitalisierung

Rudolph Schelling Webermann

Wir waren zu Besuch im Hannoveraner Studio

Studio Visit: Kuehn Malvezzi

Die Berliner Architekten arbeiten ohne Papier und Türen

Lucie Koldova: Black Box im White Cube

Kompakte Box im offenen Raum: Lucie Koldova führt ihr Studio in einer alten Autowäscherei in Prag.

Move it: Fünf Stühle fürs Büro

Nicht ohne Grund gilt der Bürostuhl als Königsdisziplin des Möbeldesigns. Fünf Neuheiten der Orgatec 2018.

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch. Ein Spaziergang auf der Orgatec zeigt, was das bedeutet.

Werksbesuch Steelcase: Innovation von Herzen

Auf über sieben Etagen führt Steelcase zum einen vor, wie seine Möbel in Aktion wirken.

Das Büro der Zukunft: Multispace

Eine Studie des Fraunhofer Instituts zeigt, welche Effekte die Bürogestaltung auf die Arbeit hat.

Das Licht am Arbeitsplatz der Zukunft

Die Leuchten von Waldmann sind für das Arbeiten von morgen schon heute bereit.

Orgatec 2018: Arbeit neu denken

Die Orgatec hat sich zu einer Leitmesse für moderne Arbeitswelten etabliert. Ein Preview.

Szenenwechsel mit Konstantin Grcic

Er braucht viel Licht und einen festen Ort. Ein Studiobesuch in Berlin.

Gentle Monster: Eine Fashion-Dystopie

Hochwertige Sonnenbrillen kauft man beim Optiker? Diese Zeiten sind vorbei.

In die weite Welt

Cor konfektioniert zunehmend Möbel für das Objektsegment

Coworking mit Ruhe: Messehalle als Labor

Ein Reality-Check: CoWork Lounge BuzziSpace und Inform Contract in Vancouver.

Raus aufs Land

Ein Workshop auf der Wiese in Biesental von USM und UNStudio

Wir können große Sprünge machen

Wilkhahn ruft Architekten und Ingenieure zu mehr Wagnis auf

Auf Höhe der Zeit

Traditionelle Hocker von Girsberger in zeitgemäßem Design

Freunde des Hauses: Architekturmodelle

Ein Fotoessay mit Modellen von OMA, Barkow Leibinger, EM2N, Annabelle Selldorf bis Pezo von Ellrichshausen.

Werksbesuch: Design of Silence

BuzziSpace liefert durchdachte Produkte zur Lärmreduktion, die gut aussehen und funktionieren.

MVRDV und die Villa VPRO: Ein Büro, das sich entfaltet

Anarchische Idee, Experiment und kompromisslose Umsetzung: das Erstlingsprojekt von MVRDV.

COR Lab

Vier Designteams für den wohnlichen Workspace