Projekte

Eiche für die Ewigkeit

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

Der dänische Architekt David Thulstrup sollte einer Dachgeschosswohnung in Kopenhagen ein neues Raumgefüge und -gefühl verleihen. Er transformierte das Apartment mit radikalen Eingriffen sowie einem Feingefühl für Materialität und Minimalismus.

von Annette Schimanski, 06.07.2022

Einen offenen und lichtdurchfluteten Grundriss wünschten sich die Auftraggeber*innen für ihr 150 Quadratmeter großes Apartment, das sich in der obersten Etage eines Ende des 19. Jahrhunderts errichteten Gebäudes im Herzen Kopenhagens befindet. Der ortsansässige Architekt David Thulstrup sollte eine Lösung für den vertrackten Grundriss, der sich über zwei Stockwerke hinweg zog, sowie für die niedrigen Deckenhöhen finden. Die ersten Planungsschritte waren für ihn daher das Entfernen von tragenden Wänden und der Ausbau des Dachbodens. Die Deckenbalken des Satteldachs wurden teilweise freigelegt, wodurch ein großzügiger Wohn- und Essbereich entstanden ist. Tageslicht strömt durch Bogenfenster, die vergrößert wurden, und bodentiefe Glastüren, die zu einer Terrasse führen.

Wohnen wie im Sternerestaurant
Die Material- und die Farbwahl im Apartment wurden von einem anderen Projekt Thulstrups beeinflusst. Nach einem Besuch im renommierten Sternerestaurant Noma, das der Gestalter mit Holz, Terrazzo und Steinplatten in warmen, gedeckten Tönen ausgestattet hatte, wollten die Auftraggeber*innen diese Qualität auch in ihrem eigenen Zuhause erleben. So stellte der Architekt den rustikalen Dachbalken einen neuen Dielenboden aus Kerneiche des dänischen Herstellers Dinesen gegenüber. Eigenschaften wie die natürliche Haptik, die Maserung und sogar die Risse des geölten Holzes waren ausschlaggebend für die Entscheidung. Die Risse in den bis zu fünf Meter langen Eichenbrettern werden mithilfe von Holzelementen, die in ihrer Form an Schmetterlinge oder Schleifen erinnern, sowie mit einem meist dunklen Wachs fixiert. Diese Art der Behandlung ist eine Spezialität von Dinesen. Die Schleifendetails sind inzwischen zu einem Markenzeichen des Unternehmens geworden.

Der Weg des Holzes
Der Werkstoff stammt aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern im Schwarzwald. Die Bäume sind teilweise bis zu 200 Jahre alt und wurden somit vor fünf bis sechs Generationen gepflanzt. Sie werden sorgfältig ausgewählt und in einem Sägewerk in Deutschland zugeschnitten, bevor sie in Form von Brettern nahe des dänischen Städtchens Jels – der Ursprung und gleichzeitig Hauptsitz von Dinesen – weiterverarbeitet werden. Die maximale Länge einer Holzplanke ergibt sich aus der Höhe, in der an einem Baum die ersten Äste wachsen. Darunter wird der Schnitt angesetzt.

Schimmernde Treppe im Mittelpunkt
Die minimalistische Farb- und Materialpalette wird in der Küche von hellgrauen Einbauten und einer Kochinsel des Herstellers Reform ergänzt. Die Metallarbeitsfläche und das gebürstete Aluminium erzeugen einen angenehmen Kontrast zum Holz. In den Sitzmöbeln, dem Ess- sowie dem massiven Couchtisch aus glasiertem Lavastein finden sich Farbnuancen der dunklen Holzbalken wieder. Das verbindende, zentrale Element des Apartments ist gleichzeitig ein Hingucker: Die skulpturale Wendeltreppe mit gelb lackierter Zinkoberfläche führt ins obere Stockwerk mit einer Nische zum Lesen und Entspannen und einer weiteren Terrasse mit Blick über die Stadt. Das Geländer schimmert – je nach Lichteinfall – grün, gelb, rosa oder blau.

Kontraste sind für David Thulstrup von großer Bedeutung, sagt er. Wesentlich für das Designkonzept dieses Projekts sei „das Zusammenspiel von warm und kalt, alt und neu sowie von natürlichen und anderen Materialien“ gewesen. Der Eichenboden sorgt in den Augen des Architekten für die gewünschte Zeitlosigkeit und Langlebigkeit.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Entwurf

Studio David Thulstrup

studiodavidthulstrup.com

Dinesen

www.dinesen.com

Mehr Projekte

Baukasten für die Zukunft

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Wohnkulisse in der Villa Medici

FRAMA renoviert eine historische Villa bei Florenz

FRAMA renoviert eine historische Villa bei Florenz

Himmel über Paris

Louis Denavaut renovierte die Maisonette-Wohnung eines Künstlerpaares

Louis Denavaut renovierte die Maisonette-Wohnung eines Künstlerpaares

Ein Haus bekommt Zuwachs

Anbau von O'Sullivan Skoufoglou Architects in London

Anbau von O'Sullivan Skoufoglou Architects in London

Homeoffice im Baumhaus

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Die Kraft des Kontrasts

Anbau von Declan Scullion in Dublin

Anbau von Declan Scullion in Dublin

Moderne Festung

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Gestaffeltes Wohnhaus

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Heim aus Holz

Neubau eines Wohnhauses von Russell Jones in London

Neubau eines Wohnhauses von Russell Jones in London

Theater des Wohnens

Flexibles Raumsystem von Enorme Studio aus Madrid

Flexibles Raumsystem von Enorme Studio aus Madrid

Zuhause in der Wildnis

Naturnaher Wohnbau von Cumulus Studio in Tasmanien

Naturnaher Wohnbau von Cumulus Studio in Tasmanien

Smart Home in den Alpen

Südtiroler Chalet vom Architekturbüro Tara

Südtiroler Chalet vom Architekturbüro Tara

Wohnen mit Weitblick

Ausbau eines Penthouses in Berlin von BBPA

Ausbau eines Penthouses in Berlin von BBPA

Beton im Fels

Eine Villa an der Costa Brava von Marià Castelló Architecture

Eine Villa an der Costa Brava von Marià Castelló Architecture

Häuschen an Häuschen

Wohnensemble von nu.ma in Portugal

Wohnensemble von nu.ma in Portugal

Monochromer Rückzugsort

Umbau eines Wohnhauses von DC.AD in Portugal

Umbau eines Wohnhauses von DC.AD in Portugal

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Tradition mit Twist

Wohnliches Badehaus von Handegård Arkitektur in Norwegen

Wohnliches Badehaus von Handegård Arkitektur in Norwegen

Bühne für junge Gründer

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Holzhaus am Hang

Das Studio Yonder baut Wohnhaus in Bodensee-Nähe

Das Studio Yonder baut Wohnhaus in Bodensee-Nähe

Design als Vergnügen

Ein Umbau zum kommunikativen Familienhaus von Dries Otten

Ein Umbau zum kommunikativen Familienhaus von Dries Otten

Poolhaus in Melonenfarben

Cierto Estudio erneuert Einfamilienhaus bei Barcelona

Cierto Estudio erneuert Einfamilienhaus bei Barcelona

Extravolumen auf dem Dach

Wohnhaus in Belgien von i.s.m.architecten

Wohnhaus in Belgien von i.s.m.architecten

Eine andere Welt

Japanisches Penthouse am Spittelmarkt in Berlin-Mitte

Japanisches Penthouse am Spittelmarkt in Berlin-Mitte

Elektrisierende Kiste

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Dschungeldomizil mit Meerblick

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Endloser Wolkenspiegel

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Das narzisstische Haus

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Dorf unterm Dach

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Dialog der Gegensätze

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn