Projekte

Fünf Sterne

Das Waldhotel Bürgenstock mit Stühlen von Wilkhahn

von Stephan Burkoff, 14.12.2018

Das Hotelkonzept ist innovativ: Matteo Thun setzt mit seinem Neubau für das Waldhotel Bürgenstock auf eine hybride Nutzung aus Wellness und Gesundheit – ein gewisser Luxus spielt am Vierwaldstättersee natürlich ebenfalls eine tragende Rolle. Während man im Hotelbereich verschiedenen Möbelentwürfen von Matteo Thun begegnen kann, sitzen Ärzte und Pflegepersonal im medizinischen Zentrum auf ergonomischen Stühlen von Wilkhahn.

Bereits die Anreise von Luzern ist besonders: Mit dem Schiff fährt man von Luzern über den Vierwaldstättersee, eine Seilbahn bringt die Gäste weiter zu den Hotels – wer es sich leisten kann, landet einfach mit dem Helikopter vor Ort. Seit Ende 2017 erweitert ein besonderes Hotel das Angebot auf dem Bürgenstock: der terrassierte Gabionenbau von Matteo Thun. Mit begrünten Flachdächern und einer Steinfassade hat der Mailänder Architekt den Neubau gekonnt in die reizvolle Umgebung eingepasst.

Insgesamt 160 Zimmer und Suiten, ein Restaurant mit saisonaler Küche, eine Bar, eine Bibliothek und vier Konferenzräume: Auf 4.200 Quadratmeter bietet das Health & Medical Center zusammen mit Spa und Fitnessbereich im Waldhotel Bürgenstock einen 5-Sterne-Aufenthalt für die, die Wert auf ihre Gesundheit legen.

Ergänzend zur Baukunst von Matteo Thun, die hohe ökologische Standards erfüllt, ist das neue Waldhotel Health & Medical Excellence auf dem Bürgenstock mit modernsten medizinischen Standards ausgestattet. Klassische Schulmedizin und natürliche Heilverfahren wie chinesische Medizin gehen hier Hand in Hand.

Eingerichtet und gestaltet wurde das ambulante Gesundheitszentrum des Hotels von den Innenarchitekten Simon Regli und René Freivogel, den Geschäftsinhabern der Identi AG aus St. Gallen. Das Duo hat die Gesamteinrichtung von 52 Arbeitsplätzen in den Bereichen Behandlung, Administration, Besprechung und Conferencing übernommen.

Als Büroexperten wissen Regli und Freivogel die hochwertigen und ergonomischen Stühle von Wilkhahn zu schätzen. Im Medial Bereich in Bürgenstock haben sich die Innenarchitekten für die beiden Wilkhahn-Linien Occo von Jehs+Laub und Neos entschieden. „Es war uns wichtig, dass sich die hohe Qualität des Objektes und des Büromobiliars auch im Stuhlbereich adäquat widerspiegelt“, erläutert René Freivogel.

Occo überzeugt durch ein frisches, differenziertes Design und erfüllt zudem die hygienischen Anforderungen des Medical Bereiches durch die Polypropylen-Schale.“ Auch Wilkhahns Drehstuhl-Klassiker Neos fügt sich unaufdringlich in das Gesamtbild ein. „Der Stuhl bietet sämtliche Funktionen und einen guten Sitzkomfort,“ loben die Schweizer Innenarchitekten. 

 

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Wilkhahn

Wir glauben an die Kraft guter Gestaltung! Mit unseren langlebigen Möbeln für zukunftsfähige Arbeitswelten stellen wir den Menschen mit seinen Bedürfnissen und Potenzialen in den Mittelpunkt – zur Förderung von Wohlbefinden, Kooperationsfähigkeit und Identität als Basis für den Unternehmenserfolg.

Zum Showroom

Projektarchitekten:

Matteo Thun

Innenarchitekten:

Architekturkonzept

Übergang in die Zukunft

Bei Wilkhahn wird Design nicht solitär, sondern immer im Zusammenhang gedacht. Michael Englisch und Burkhardt Remmers erklären, wie das geht.

Zum Interview

Occo SC

Zum Produkt

Mehr Projekte

Die Brückenbauer

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Von der Brot- zur Denkfabrik

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Architekturatelier mit Galerie

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Polychrome Praxis

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

Die Schaufenster-Agentur

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Arbeiten im Kraftwerk

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Marktplatz für gute Ideen

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Zahn-Spa mit Grünzone

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Ein Büro als Formwandler

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Ätherische Höhle

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Weinbar mit Whiteboard

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Arbeiten im Minka-Haus

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

Mehr Platz für Kreativität

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Die Büro-WG

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Monochrom und multifunktional

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Hygge auf Tasmanisch

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Zuhause im Architekturbüro

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Naturnah arbeiten

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Alter Bestand, neue Arbeitswelt

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

Ein Ort für die Magie des Zufalls

Co-Working im Londoner Design District

Co-Working im Londoner Design District

Herz aus Beton

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Über den Dächern Berlins

Büroausbau für eine agile Arbeitsumgebung von buerohauser

Büroausbau für eine agile Arbeitsumgebung von buerohauser

Eidgenossen in Chicago

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Schillerndes Vorzeigebüro

Co-Working-Space von Ivy Studio in Montreal

Co-Working-Space von Ivy Studio in Montreal

Makeover à la Marcelis

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Luft nach oben

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Kompakt und kontemplativ

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Wohnen mit System

Sanierung des modularen Wohnhauses von Fritz Haller

Sanierung des modularen Wohnhauses von Fritz Haller