Projekte

Im Bette nah der Kanzlerin

Das Steigenberger-Hotel in Berlin von Ortner & Ortner

von Tim Berge, 02.12.2014

Nirgendwo darf man sich Frau Merkel näher fühlen als im neu eröffneten Steigenberger Am Kanzleramt: Das Fünf-Sterne-Hotel bietet Sicht auf den Arbeitsplatz unseres Staatsoberhaupts. Highlights sind die 23 Suiten: Hier werden Entspannung und Badekomfort miteinander verknüpft, dank der teils freistehenden Wannen vom Email-Spezialisten Bette

Der Standort für eine Luxusherberge könnte kaum besser sein: Mitten im Herzen der Berliner Republik, zwischen Kanzleramt und der heranwachsenden Europacity direkt am Hauptbahnhof, befindet sich das neue Mitglied der Steigenberger-Hotelfamilie. Neben Lage und Komfort zeichnet sich das Haus auch durch nachhaltige und umweltfreundliche Gestaltung aus. 

Ungewöhnlicher Staatsempfang
Die steinerne Fassade des Hotels, nach einem Entwurf von Ortner & Ortner, spielt mit der staatsmännischen Strenge des Regierungsviertels: Leicht geknickt und mit unregelmäßigen Vor- und Rücksprüngen sticht das Haus positiv aus dem Berliner Architektur-Allerlei heraus. Und auch die Innengestaltung von dem Reutlinger Büro Markus Diedenhofen setzt die Begegnung von Machtzentrum und Kreativ-Metropole mit einer Kombination aus harten und weichen Materialien sowie nüchterner und verspielter Formensprache fort: Bereits bei der Ankunft an der Rezeption wird der Gast von einem imposanten Tresen aus schwarzem Naturstein begrüßt – kontrastiert mit einer fein gepolsterten Reliefwand. Und auch eine „Kanzlerwand“ darf selbstverständlich nicht fehlen.

Farbspiel im Machtzentrum
Das zweigeschossige Entree setzt die Idee des repräsentativen Staatsempfangs fort: Eine geschwungene Treppe verbindet die zwei Ebenen und vermittelt zugleich Dominanz und Leichtigkeit. Eine durchgehende Lichtwand bespielt den Raum in seiner kompletten Höhe und bietet ein James-Bond-artiges Szenario. In der Lobby gruppieren sich gemütliche Ohrensessel in gedeckten Farben zu intimen Sitzkonstellationen: Einem vertraulichen Gespräch steht hier nichts im Wege. Die Zimmer dagegen bilden einen Kontrast zu verspielten Gestaltung der öffentlichen Bereiche: Hier setzten die Innenarchitekten hingegen auf reduzierte Farben und Formen. Braun- und Graunuancen vermitteln eine Gediegenheit, die der zentralen Lage im politischen Machtzentrum Respekt zollt.

Krönung Badezimmer
Highlight des neuen Berliner Luxus-Tempels sind die 23 Suiten, in denen der Komfort auf die Spitze getrieben wird: In den Badezimmern platzierten die Innenarchitekten die freistehende Badewanne Bette Starlet Oval Silhouette. Ein außergewöhnliches Objekt mit einer klaren, symmetrischen Form und einer konischen, fugenlos geformten Stahl/Email- Schürze. Die großzügigen Ausmaße, die Rückenschrägen auf beiden Seiten und der mittige Ablauf ermöglichen problemlos das Baden zu zweit. Und als freistehender Solitär im Raum wirkt die Wanne im Bad wie ein künstlerisches Objekt.

Aber auch als Einbauvariante ist die Wanne in dem Fünf-Sterne-Hotel Am Kanzleramt zu finden. Und im Wellness-Bereich, wo es unter anderem ein privates Spa mit entsprechender Suite gibt, wird die Starlet mit Whirlfunktion zum Blickfang im Raum. Dabei spielten bei der Auswahl des Herstellers Bette nicht nur Designaspekte eine Rolle: „Stabilität, Langlebigkeit und die hygienischen Eigenschaften sprechen eindeutig für den Einsatz des Werkstoffs Email im Hotelbereich“, so der verantwortliche Innenarchitekt Michael Mayer. Und so wurde das Hotel unmittelbar nach der Eröffnung mit dem DGNB-Zertifikat in Gold gewürdigt: eine Auszeichnung für besonders nachhaltige und umweltfreundliche Gestaltung.

Links

BETTE

Bette ist ein deutsches Familienunternehmen. Seit 1952 produzieren wir in Delbrück hochwertige architektonische Badelemente aus rein natürlichem glasiertem Titan-Stahl. Bette Produkte geben größtmögliche Gestaltungsfreiheit im Bad. Exzellentes Design, einzigartige Materialqualität und extrem hohe Maßvariabilität prägen unser Angebot. Jedes Bette Badelement kann durch zusätzliche Ausstattungen oder Maßanpassungen mittels Installationszubehör individuell konfiguriert werden.

Zum Showroom

Projektarchitekten

O & O Baukunst

www.ortner-ortner.com

Projektinnenarchitekten

Markus-Diedenhofen

www.markus-diedenhofen.de

Mehr Projekte

Bad mit Autobahncharme

Minimalistischer Umbau eines Apartments von DIALECT in Antwerpen

Treppe wird Raum

Umbau eines Reihenhauses in London von Fraher & Findlay

Akzente im Bad

Reduziertes Gestaltungsprinzip mit farbigen Armaturen von Vola

Waschen als Kinderspiel

Berliner Kita mit klaren Farben und Duschwannen von Bette

Zeigt her Eure Bäder

Badobjekte von Bette als zentrales Element in Rothenburger Boutique-Hotel

Baden in Barcelona

Raúl Sanchez plant eine Wohnung mit dem Badezimmer als Zentrum

Wiedergeburt einer Ikone

Poul Henningsens einstige Villa in Kopenhagen

Bad mit Bowie

Zähne putzen mit Ziggy Stardust: Einfamilienhaus in Dublin.

Finnische Wüstensauna

Finnische Tradition in der Wüste: Sauna im Black Rock Desert in Nevada.

Abstrakte Raum-in-Raumlösung

In der Casa Duende Duratex von Nildo José bildet eine kompakte Funktionsbox den Mittelpunkt.

Techno und Terrazzo

So lässig wie eine Bar: Zahnarztpraxis für Ästheten.

Swimming Wonderland

Märchenhafte Bade- und Sportoase: der Loong Swim Club in Suzhou des Shanghaier Studios X+Living.

Monsieur Etienne: Loft in Paris

Fließende Raumstrukturen: Apartment von Atelier du Pont.

Modernes Badehaus

Hommage an die chinesische Badekultur: Boutique-Hotel von Neri & Hu.

Poesie im Quadrat

Ein Wohnzimmer mit Badestelle von i29 in Vinkeveen

Balanceakt aus Beton

Drei Gästehäuser von Mork-Ulnes im Norden Kaliforniens

Spieglein, Spieglein

In diesem japanischen Friseursalon hängen keine Spiegel an der Wand, und es geht auch nicht darum, wer am schönsten ist.

Mit Farben lernen

Lënster Lycée von G+P Muller architectes

Spaziergang mit Schildkröte

Das Luxushotel Tortue in Hamburg

Tête-á-tête mit Baumkronen

The Fontany von Störmer, Murphy and Partners in Hamburg

Have a nice trip

Karim Rashids Designwelt in einem St. Pauli-Hotel

Relax Underground

Diskret und bizarr: Lenka Míková hat ein Prager Kellergewölbe in ein mysteriöses Love Hotel verwandelt.

Poetisches Raster: Wohnhaus in Australien

Ein Haus aus drei Teilen, für Bewohner und Gast.

Leben auf allen Ebenen

Ein Wohnexperiment von Tato Architects

Kupfertupfer

Frederic Kielemoes gestaltet minimalistisches Interior in Gent

Schaumbad über den Dächern

Das InterContinental Ljubljana vom Münchner Büro Wrightassociates

Schaufenster in den Wald

Tiny House in New York von Bjarke Ingels

Berg, Bond und Beton: Alpine Spa in Bürgenstock

Der Anbau des exklusiven Schweizer Bürgenstock Resorts ist eine minimalistische Gebäudeskulptur, die den Bezug zur Landschaft sucht.

Viele Fliesen: Miniloft in Vilnius

Das Bad ist das neue Schlafzimmer: Die Architekten von YCL Studio nehmen es mit diesem Umbau wörtlich.

Alle guten Dinge

Apartmentumbau von Miriam Barrio in Barcelona