Projekte

Schneeweisse Einfachheit

In Südtirol verwandelten Fuchs und Peer eine Altbauwohnung in ein cooles Apartment

von Norman Kietzmann, 04.11.2015

Barocke Hülle trifft auf zeitgenössischen Kern: In Südtirol verwandelten Renate Benedikter-Fuchs und Karlheinz Peer eine Altbauwohnung in eine puristische Bühne. Auch die nötige Portion Sinnlichkeit behielt das Architektenduo dabei im Sinn. 

Nicht jeder erliegt dem heimeligen Charme von blankem Mauerwerk. Als die Innsbrucker Architekten Fuchs und Peer eine Altbauwohnung im italienischen Brixen renovierten, blieb von der Historie nicht viel übrig. Sie ließen sämtliche Fugen an Wänden und Decken verputzen und tauchten den gesamten Innenraum in lupenreines Weiß. Der Bausubstanz aus dem 17. Jahrhundert beraubt die helle Nichtfarbe dabei jedoch keineswegs ihrer Wirkung. Im Gegenteil: Sie akzentuiert die Konturen der Kreuzgewölbe, die im Zuge des Umbaus wieder in den Originalzustand zurückversetzt wurden und der Wohnung ihren besonderen Charakter verleihen.

Symbiose aus Alt und Neu
Dass die Räume von viel Tageslicht durchdrungen werden, ist mehr als nur der schneeweißen Farbigkeit zu verdanken. Renate Benedikter-Fuchs und Karlheinz Peer rückten dem Altbau mit dem Abrisshammer zu Leibe und entfernten mehrere Wände, um den Raumeindruck zu weiten. Küche und Wohnzimmer wurden nun zu einem Open Space, der fließende Übergänge zu den übrigen Räumen erzeugt. Eine Glaswand vor dem Esszimmer lässt viel Licht in den Korridor, der dank großzügiger Einbauschränke von Schuhen und Jacken frei bleibt. Auch im Badezimmer sind gläserne Scheiben passgenau ins Deckengewölbe eingelassen, um nötiges Kunstlicht auf ein Minimum zu reduzieren.

Hölzerner Ausgleich
Dem omnipräsenten Weiß gilt jedoch nicht das gesamte Augenmerk. Einen atmosphärischen Gegenpol setzen mehrere Einbaumöbel aus Nussbaum, die ganze Wände bespielen. Während im Schlafzimmer das Bett aus einer hölzernen Rückwand herauswächst, treten im Wohnzimmer drei voluminöse Kuben in den Vordergrund. Fläche und Körper werden auf diese Weise in einen rhythmischen Wechsel versetzt. Die Materialität des Holzes findet sich auch im Eingangsbereich, wo Fuchs und Peer einen wohnlichen Eindruck im Stadtraum hinterlassen. Abstrakt wirkt dieser Eingriff. Grund dafür ist eine gläserne Fläche, die die Haustür umschließt. Der transarent-opake Materialmix versorgt den Eingangsbereich mit Tageslicht und lässt eine zum Teil einsehbare Pufferzone zwischen Innen- und Aussenraum entstehen.
Intelligente Gebäudetechnik
Auf Wohlfühlqualitäten setzt zudem die Gebäudetechnik, bei der das System HomeServer von Gira zum Einsatz kam. Sensoren messen den CO2-Gehalt der Raumluft und aktivieren automatisch die Lüftung, sollte der Wert zu niedrig sein. Ebenso misst das System die Intensität der Sonnenstrahlung und fährt bei Bedarf die Jalousien nach unten. Mithilfe einer eigenen App werden die Funktionen Licht, Wärme, Gartenbewässerung, Raumverdunklung, Alarmanlage bis hin zu Musik über Iphone oder Ipad gesteuert. Die Bewohner können somit auch von unterwegs verfolgen, ob zuhause alles zum Besten steht und rechtzeitig vor ihrer Rückkehr die Heizung aktivieren. Der Bau aus dem 17. Jahrhundert ist damit gleich auf doppelte Weise in der Gegenwart angekommen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Gira

Wir sind die mit den Schaltern. Aber auch so viel mehr. Smart-Home-Pioniere, KNX Experten und Zukunftsgestalter.

Zum Showroom

Projektarchitekten

Fuchs und Peer

www.fuchsundpeer.com

Mehr Projekte

Flexibilität und Komplexität

In Madrid entwickelte das Studio Burr wandelbare Wohnräume

In Madrid entwickelte das Studio Burr wandelbare Wohnräume

Perfekte Proportionen

Umbau mit Ziegelanbau in Amsterdam von Studio Prototype

Umbau mit Ziegelanbau in Amsterdam von Studio Prototype

Pyramiden von Flinders

Wochenendhaus von Architects EAT in Australien

Wochenendhaus von Architects EAT in Australien

Galerie mit Wohnfunktion

Daniel Boddam baut in Sydney ein Haus für Kunstsammler

Daniel Boddam baut in Sydney ein Haus für Kunstsammler

Bühne frei für die Kunst

Umbau in New York von Worrell Yeung

Umbau in New York von Worrell Yeung

Bewohnter Adventskalender

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Wohnliche Scheune

Umgebautes Heulager von Stephanie Thatenhorst

Umgebautes Heulager von Stephanie Thatenhorst

Die Ziegelhöhle von Hanoi

Wohnhaus mit doppelter Gebäudehülle von H&P Architects

Wohnhaus mit doppelter Gebäudehülle von H&P Architects

Transformation einer Ikone

Umbau einer mexikanischen Maisonette von Escobedo Soliz

Umbau einer mexikanischen Maisonette von Escobedo Soliz

Turm am Abhang

Erweiterung eines Familienhauses in Oslo von Resell + Nicca

Erweiterung eines Familienhauses in Oslo von Resell + Nicca

Ästhetische Stilreise

Innenausbau einer Münchner Stadtvilla von Frédérique Desvaux

Innenausbau einer Münchner Stadtvilla von Frédérique Desvaux

Zeitgemäße Raumverdoppelung

Studio Bernd Oberwinkler renoviert Wohnung in Wien

Studio Bernd Oberwinkler renoviert Wohnung in Wien

Glamping im Wald

Zwei Ferienhütten in Kanada von Bourgeois / Lechasseur architectes

Zwei Ferienhütten in Kanada von Bourgeois / Lechasseur architectes

Raum aus dem Nichts

Vertikal gestapeltes Mikroapartment von Proctor & Shaw Architects in London

Vertikal gestapeltes Mikroapartment von Proctor & Shaw Architects in London

Sakraler Rückzugsort

Modernes Schindelhäuschen an einem finnischen See von Pirinen & Salo

Modernes Schindelhäuschen an einem finnischen See von Pirinen & Salo

Schwereloses Schwimmbecken

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

Reduzierter Raum auf Russisch

Einraumwohnung in Moskau von Room Design Büro

Einraumwohnung in Moskau von Room Design Büro

Zuhause im Architekturbüro

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Häuschen auf Haus

Ein hölzernes Dachrefugium von Ana Sol Smud

Ein hölzernes Dachrefugium von Ana Sol Smud

Rettung einer Ruine

Denkmalgerechter Anbau von Will Gamble Architects in Northamptonshire

Denkmalgerechter Anbau von Will Gamble Architects in Northamptonshire

Berliner Dachboden

Großzügige Mai­so­nette von Kirchberger & Wiegner Rohde

Großzügige Mai­so­nette von Kirchberger & Wiegner Rohde

Dialog zwischen den Zeiten

Eine Tudor-Villa mit Annex von Atelier Barda

Eine Tudor-Villa mit Annex von Atelier Barda

Würfel statt Wände

Dachgeschosswohnung in Berlin von Ester Bruzkus Architekten

Dachgeschosswohnung in Berlin von Ester Bruzkus Architekten

Haus im Hügel

Mexikanisches Wochenendrefugium von HW Studio

Mexikanisches Wochenendrefugium von HW Studio

Das Laternen-Loft

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Palais Oppenheim in Köln

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Ländlicher Zufluchtsort

Umbau eines Hausensembles von Atelier 111 in Tschechien

Umbau eines Hausensembles von Atelier 111 in Tschechien

Natursteinrefugium

Solarbetriebener Rückzugsort von Mariana de Delás auf Mallorca

Solarbetriebener Rückzugsort von Mariana de Delás auf Mallorca

Herz aus Beton

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Plus Eins

Ausbau eines Wohnhauses in Montreal von Atelier Barda

Ausbau eines Wohnhauses in Montreal von Atelier Barda