Projekte

Vielseitigkeitsprüfung im Jugendstil-Parcours

Das historische Bayer Kasino mit neuen Möbeln von Brunner

von Julia Bluth, 17.06.2014

Von Rokoko-Oper und kulinarischer Weinreise über Junggesellenabschiede und Hochzeiten bis hin zu Konferenzen und Seminaren: Das Bayer Kasino in Leverkusen macht als Veranstaltungsort alles möglich, auch dank neuer Möbel von Brunner.

Ursprünglich als Quartier und Kantine für leitende Angestellte erbaut, besticht der sensibel sanierte Jugendstilbau des Bayer Kasinos heute durch exklusive Eleganz und moderne Multifunktionalität. Eine anspruchsvolle Kombination, die die mit der Neumöblierung beauftragten Innenarchitekten von neueRäume aus Köln vor eine Herausforderung stellte. Hochwertig, komfortabel, funktional und variabel sollten die neuen Möbel sein – ebenso geeignet für den Betrieb von Restaurant und Werkskantine wie für die Bespielung unterschiedlicher Veranstaltungen mit bis zu 700 Gästen. Außerdem sollten sie sich harmonisch in den historischen Rahmen der prachtvollen Säle und Themenzimmer einfügen. Nach intensiver Recherche fiel die Wahl der Innenarchitekten auf den flexiblen Klapptisch sleight, den Mittelsäulentisch torino sowie den Schalenstuhl fina des badischen Objektmöbelherstellers Brunner.

Verblüffende Harmonie
Auf den ersten Blick mag die Wahl des modernen und sachlichen Einrichtungsstil überraschen. Auf den zweiten Blick zeigt sich hingegen, in welcher perfekten Harmonie sich Alt und Neu hier ergänzen. Die Möblierung besticht nicht nur durch ihre außergewöhnliche Flexibilität, sondern auch durch Leichtigkeit und Eleganz. „Es ist eine sehr wertige und warme Einrichtung, die zum Ambiente der schönen alten Räume passt“, erklärt Planerin Lena Gladbach das Konzept.

Bestechend flexibel
Der grazile Stuhl fina mit dünner Formholzschale und durchgehendem Polsterdoppel ist ebenso geschmackvoll wie bequem und außerdem schnell und unkompliziert stapelbar. Perfekt ergänzt wird er durch das Tischsystem sleight, das dank patentierter Mechanik gleichermaßen einfach klapp- und stapelbar ist. Das verchromte Gestell und die weiße Tischplatte setzen zwar einen angenehm modernen Akzent in den holzvertäfelten Räumlichkeiten. Bei Bedarf kann jedoch auch eine zusätzliche HPL-Tischplatte in Furnieroptik aufgelegt werden, die den warmen Holzton der Umgebung aufgreift und selbst ohne Tischdecke für eine gediegene Atmosphäre sorgt.

Während sich mit dem Verwandlungskünstler sleight im Handumdrehen Bankett- oder Konferenzsituationen gestalten lassen, bietet der kompakte Mittelsäulentisch torino Platz für zwei Personen. Geschickt im Raum positioniert, ermöglicht er ungestörte Gespräche oder gar ein romantisches Tête-à-Tête.

Links

Brunner

Das im Jahr 1977 gegründete Familienunternehmen wird von Helena und Rolf Brunner sowie in der zweiten Generation von Dr. Marc Brunner und Philip Brunner geführt. Es zählt zu den führenden Herstellern in Europa. Brunner steht für Objektmöbel von hoher ästhetischer und funktionaler Qualität – Made in Germany.

Zum Showroom

Projekt

Einrichtungskonzept

Mehr Projekte

Geschichte im Farbbad

Umbau eines Prachtbaus in Amsterdam von i29 und MATH architecten

Das Büro als Spielwiese

Inspirierende Arbeitswelt von Studio Aisslinger

Stiller Brutalismus

Headquarter der Lichtmanufaktur PSLab von JamesPlumb in London

Das Büro als Boudoir

Agenturräume in London von Daytrip

Spielerisches Experimentierfeld

Variabler Co-Working-Space von LXSY Architekten in Berlin

New Work als Raumkonzept

Transparentes Office von Ply Atelier in Hamburg

Bunter Brutalismus

Büroausbau von Artem Trigubchak und Lera Brumina

Funktionale Grenzgänger

Der Co-Working-Space von brandherm + krumrey in Berlin setzt auf Gemütlichkeit

Büro zum Wohnen

Die Räume des Architekturbüros SJB in Sydney gleichen einer Wohnung

Abgetaucht

Coworking in Warschau von Beza Project

Gemeinsam lernen

Designerin Sarit Shani Hay entwirft die erste öffentliche Integrationsschule in Tel Aviv

Arbeiten im Aggregatzustand

Waterfrom bringt Industriegeschichte in Zylinderform

Helden des Homeoffice

Coperni und USM zeigen eine Ausstellung über die Heimarbeit

Meister der Zeit

Die Geschäftsräume der Uhrenmanufaktur Montres Valgine, umgesetzt von Girsberger

Im Raster

Hochschulbibliothek im Stil des White Cube von Andreas Schüring

Kreative unter Palmen

Ein Inkubator in Barcelona von Arquitectura-G

Kreative Symbiose

Workspace in Stuttgart von Studio Komo

Büro mit Humor

Die Kreativagentur Banda setzt auf eine Architektur mit Augenzwinkern

Co-Working im Container

Die Architekten von Toop entwickelten ein Konzept für Minibüros im Schiffscontainer

Dallmer wächst

Erweiterungsbau für das Familienunternehmen in Arnsberg

Kunst und Spionage

Einen irren Streifzug durch die Geschichte bietet die Villa Heike in Berlin

Sakraler Minimalismus

Ein strenges Büro-Interieur in Kiew von Studio Sivak

Eine kleine Revolution

Kinderklinik in der Ukraine von Ater Architects

Punktgenau

Installation in London im Memphis-Stil von Camille Walala

Räumliche Erzählkunst

Kinzo Architekten gestalten die Innenräume des Suhrkamp Verlags in Berlin

Büro zum Anfassen

Studio Halleröd gestaltet schwedisches Interieur

Radikale Transparenz

TPG Architecture und Wilkhahn im Three World Trade Center

Rotierende Klassenzimmer

Fortschrittliches Schulgebäude in Norwegen von PPAG Architects

Hort in Holz

Schulerweiterung von MONO Architekten in Berlin

Lernlandschaften

ZMIK entwirft Basler Grundschule mit Rückzugsmöglichkeiten