Projekte

Wiedergeburt einer Ikone

Poul Henningsens einstige Villa in Kopenhagen

von Judith Jenner, 24.09.2019

Ein verheerender Brand zerstörte im Jahr 2014 die Kopenhagener Villa, in der einst Poul Henningsen lebte. Dem Autor, Kulturkritiker und Designer der legendären Artichoke-Leuchte diente das zweistöckige Haus mit dem großen Garten als Ort zum Wohnen und Denken. Fast das gesamte obere Stockwerk brannte aus, doch ein neuer Besitzer ebnete mit Unterstützung von Norm Architecs den Weg für einen Neuanfang. Zur klaren, reduzierten Materialwahl für die Gestaltung der Innenräume wählten die Architekten vornehmlich zeitlose dänische Einrichtungsgegenstände und stellten so den historischen Charme des Hauses wieder her.

Details mit Geschichte
Als Norm Architects den Auftrag bekamen, die Villa für eine dreiköpfige Familie wieder in Stand zu setzen, orientierten sich die Architekten am Originalentwurf. Mit Holzparkett, Wandpanelen und großen Kastenfenstern stellten sie den historischen Charme des Hauses wieder her.

Dazu passen Sessel in Teakholz und Blöcke aus Marmor, die als Couchtische dienen. Natürlich dürfen auch die Leuchten aus der PH-Serie nicht fehlen. Sie hängen über der Kücheninsel aus geräucherter Eiche, die Norm Architects für den dänischen Küchenhersteller Reform entwarf. Wie es der Zufall wollte, sammelte der neue Hausbesitzer bereits seit geraumer Zeit die Leuchten von Poul Henningsen.

Moderne Räume im historischen Haus
Doch es ging Norm Architects nicht um eine originalgetreue Restauration des Hauses. Sie passten den Grundriss auch an die Bedürfnisse der Bauherren an. Fast wie ein Loft mutet jetzt das Erdgeschoss an. Aus vielen kleinen Räumen machten sie einen großen Wohnbereich mit Fenstern zu allen Seiten, der nur durch den Küchenblock und eine Treppe in den ersten Stock unterteilt wird. Im weitgehend zerstörte Obergeschoss erhöhten sie die Fassade und vergrößerten sie von ursprünglich 40 auf 100 Quadratmeter.

Baden unterm Dach
Unterm Dach muten die privaten Räume moderner und gradliniger an als im Erdgeschoss. „Die größte Herausforderung bei der Gestaltung der Bäder war, wie alle Funktionen unter dem Schrägdach auf engstem Raum passen“, sagt Jonas Bjerre-Poulsen, Gründungspartner von Norm Architects. „Aber wir haben die Fenster, Winkel und Nischen zu unserem Vorteil genutzt und ein Gefühl von Geräumigkeit und Ruhe geschaffen. Dies wurde teilweise durch die Verwendung einer einfach wiederkehrenden Materialpalette erreicht. “
Mit Messing und den grauen Keramikfliesen Gent von Kronos treffen in den Badezimmern Materialien zusammen, in denen sich die Gestaltungsprinzipien des Umbaus kondensieren: Nostalgie und Moderne. Norm Architects wählten am Waschbecken den Eingriffmischer 111, den Geruchsverschluss A34 und die Wannenrandarmatur SC10 von Vola in Messing für die Badewanne aus. Dazu passt der in Messing eingefasste Spiegel Darkly von Nick Ros für die dänische Firma Menu.

Danish design and the future - Norm Architects

„Dänisches Design entspricht in vieler Hinsicht den zentraleuropäischen Modernismus, bei dem es um rationale Produktion und Einfachheit geht, um Produkte, die den Test der Zeit bestehen“, sagt Jonas Bjerre-Poulsen. Ein Material wie Messing gewinnt seiner Ansicht nach mit der Zeit an Schönheit und Charakter – genau wie die einstige Villa von Poul Henningsen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Vola

Weltweit schätzt man VOLA Armaturen wegen ihres zeitlosen Designs. Sie werden aus den hochwertigsten Materialien in Dänemark hergestellt, sind wassersparend und generationenübergreifend in Benutzung. Dank ihres Baukastensystems bieten sie eine große Vielzahl an individuellen Einsatzmöglichkeiten an.

Zum Showroom

Norm Architects

Partner von Norm Architects, Foto: Norm Architects

Zum Profil

Mehr Projekte

Trigonale Interventionen

Altbausanierung in Porto mit modernen Ecken von Paulo Moreira

Altbausanierung in Porto mit modernen Ecken von Paulo Moreira

Unikate aus Titan-Stahl

Bette stattet die Bäder im Hotel Wilmina aus

Bette stattet die Bäder im Hotel Wilmina aus

Radikales Raffinement

Studio-Apartment von minuit architectes in Paris

Studio-Apartment von minuit architectes in Paris

Schutzraum wird zum Wohnraum

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Ganzheitliche Genesung

Krankenhausneubau von tsj-architekten in Niedersachsen

Krankenhausneubau von tsj-architekten in Niedersachsen

Maritime Farbwelten

Neugestaltung der Bäder im 25hours Hotel Hamburg HafenCity von Stephen Williams Associates

Neugestaltung der Bäder im 25hours Hotel Hamburg HafenCity von Stephen Williams Associates

Besondere Böden

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Moderne Behaglichkeit

Ausgestaltung einer Villa im Großraum Frankfurt von Andrea Busch Inneneinrichtung

Ausgestaltung einer Villa im Großraum Frankfurt von Andrea Busch Inneneinrichtung

Heilende Räume

Umbau einer Reha-Einrichtung in Polen

Umbau einer Reha-Einrichtung in Polen

Fenster zum Bad

Ein 10.000-Euro-Umbau von TAKK in Barcelona

Ein 10.000-Euro-Umbau von TAKK in Barcelona

Baden in Beton

Ehemaliges Lagerhaus in Athen wird zum Penthouse

Ehemaliges Lagerhaus in Athen wird zum Penthouse

Ausweitung der Komfortzone

Wohnanlage für Studierende in Bielefeld von Stopfel Architekten

Wohnanlage für Studierende in Bielefeld von Stopfel Architekten

Mit Scarpa baden

Ludwig Godefroy gestaltet das Hotel Casa TO in Oaxaca

Ludwig Godefroy gestaltet das Hotel Casa TO in Oaxaca

Gestaffeltes Wohnhaus

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Explosion der Farben

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Mediterrane Moderne

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Durchbruch zur Natur

Hotel Sou von Suppose Design Office auf der japanischen Insel Fukue

Hotel Sou von Suppose Design Office auf der japanischen Insel Fukue

Reflektierte Flusslandschaft

Neugestaltung der Sanitärräume auf der Münchner Praterinsel

Neugestaltung der Sanitärräume auf der Münchner Praterinsel

Buntes Versteck

Ein Hausumbau von i29 in Amsterdam

Ein Hausumbau von i29 in Amsterdam

Schwereloses Schwimmbecken

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

Palais Oppenheim in Köln

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Rein in Stein

Die schönsten Natursteinbäder

Die schönsten Natursteinbäder

Showroom-Szenarien

Der neue Laufen Space in Berlin von Konstantin Grcic

Der neue Laufen Space in Berlin von Konstantin Grcic

Patina mit Twist

Luxussanierung einer Jugendstilvilla von Jan Leithäuser in Frankfurt

Luxussanierung einer Jugendstilvilla von Jan Leithäuser in Frankfurt

Tempel der Elemente

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Galant in Bogenhausen

Ein zeitreisender Villenumbau von Arnold / Werner Architekten

Ein zeitreisender Villenumbau von Arnold / Werner Architekten

Bäder im Charme der Siebziger

Mit Bette auf Zeitreise im Standard Hotel London

Mit Bette auf Zeitreise im Standard Hotel London

Vom Unort zum Ort

Wie öffentliche Toiletten mit neuen Qualitäten punkten

Wie öffentliche Toiletten mit neuen Qualitäten punkten

Kuratiertes Interior

Erstes Stilwerk-Hotel in Hamburg

Erstes Stilwerk-Hotel in Hamburg

Gebrochene Schönheit

Beauty-Salon von balbek bureau in Kiew

Beauty-Salon von balbek bureau in Kiew