Projekte

Wiedergeburt einer Ikone

Poul Henningsens einstige Villa in Kopenhagen

von Judith Jenner, 24.09.2019

Ein verheerender Brand zerstörte im Jahr 2014 die Kopenhagener Villa, in der einst Poul Henningsen lebte. Dem Autor, Kulturkritiker und Designer der legendären Artichoke-Leuchte diente das zweistöckige Haus mit dem großen Garten als Ort zum Wohnen und Denken. Fast das gesamte obere Stockwerk brannte aus, doch ein neuer Besitzer ebnete mit Unterstützung von Norm Architecs den Weg für einen Neuanfang. Zur klaren, reduzierten Materialwahl für die Gestaltung der Innenräume wählten die Architekten vornehmlich zeitlose dänische Einrichtungsgegenstände und stellten so den historischen Charme des Hauses wieder her.

Details mit Geschichte
Als Norm Architects den Auftrag bekamen, die Villa für eine dreiköpfige Familie wieder in Stand zu setzen, orientierten sich die Architekten am Originalentwurf. Mit Holzparkett, Wandpanelen und großen Kastenfenstern stellten sie den historischen Charme des Hauses wieder her.

Dazu passen Sessel in Teakholz und Blöcke aus Marmor, die als Couchtische dienen. Natürlich dürfen auch die Leuchten aus der PH-Serie nicht fehlen. Sie hängen über der Kücheninsel aus geräucherter Eiche, die Norm Architects für den dänischen Küchenhersteller Reform entwarf. Wie es der Zufall wollte, sammelte der neue Hausbesitzer bereits seit geraumer Zeit die Leuchten von Poul Henningsen.

Moderne Räume im historischen Haus
Doch es ging Norm Architects nicht um eine originalgetreue Restauration des Hauses. Sie passten den Grundriss auch an die Bedürfnisse der Bauherren an. Fast wie ein Loft mutet jetzt das Erdgeschoss an. Aus vielen kleinen Räumen machten sie einen großen Wohnbereich mit Fenstern zu allen Seiten, der nur durch den Küchenblock und eine Treppe in den ersten Stock unterteilt wird. Im weitgehend zerstörte Obergeschoss erhöhten sie die Fassade und vergrößerten sie von ursprünglich 40 auf 100 Quadratmeter.

Baden unterm Dach
Unterm Dach muten die privaten Räume moderner und gradliniger an als im Erdgeschoss. „Die größte Herausforderung bei der Gestaltung der Bäder war, wie alle Funktionen unter dem Schrägdach auf engstem Raum passen“, sagt Jonas Bjerre-Poulsen, Gründungspartner von Norm Architects. „Aber wir haben die Fenster, Winkel und Nischen zu unserem Vorteil genutzt und ein Gefühl von Geräumigkeit und Ruhe geschaffen. Dies wurde teilweise durch die Verwendung einer einfach wiederkehrenden Materialpalette erreicht. “
Mit Messing und den grauen Keramikfliesen Gent von Kronos treffen in den Badezimmern Materialien zusammen, in denen sich die Gestaltungsprinzipien des Umbaus kondensieren: Nostalgie und Moderne. Norm Architects wählten am Waschbecken den Eingriffmischer 111, den Geruchsverschluss A34 und die Wannenrandarmatur SC10 von Vola in Messing für die Badewanne aus. Dazu passt der in Messing eingefasste Spiegel Darkly von Nick Ros für die dänische Firma Menu.

Danish design and the future - Norm Architects

„Dänisches Design entspricht in vieler Hinsicht den zentraleuropäischen Modernismus, bei dem es um rationale Produktion und Einfachheit geht, um Produkte, die den Test der Zeit bestehen“, sagt Jonas Bjerre-Poulsen. Ein Material wie Messing gewinnt seiner Ansicht nach mit der Zeit an Schönheit und Charakter – genau wie die einstige Villa von Poul Henningsen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Vola

Weltweit schätzt man VOLA Armaturen wegen ihres zeitlosen Designs. Sie werden aus den hochwertigsten Materialien in Dänemark hergestellt, sind wassersparend und generationenübergreifend in Benutzung. Dank ihres Baukastensystems bieten sie eine große Vielzahl an individuellen Einsatzmöglichkeiten an.

Zum Showroom

Norm Architects

Partner von Norm Architects, Foto: Norm Architects

Zum Profil

Mehr Projekte

Vom Unort zum Ort

Wie öffentliche Toiletten mit neuen Qualitäten punkten

Wie öffentliche Toiletten mit neuen Qualitäten punkten

Kuratiertes Interior

Erstes Stilwerk-Hotel in Hamburg

Erstes Stilwerk-Hotel in Hamburg

Gebrochene Schönheit

Beauty-Salon von balbek bureau in Kiew

Beauty-Salon von balbek bureau in Kiew

Bad mit Autobahncharme

Minimalistischer Umbau eines Apartments von DIALECT in Antwerpen

Minimalistischer Umbau eines Apartments von DIALECT in Antwerpen

Treppe wird Raum

Umbau eines Reihenhauses in London von Fraher & Findlay

Umbau eines Reihenhauses in London von Fraher & Findlay

Akzente im Bad

Reduziertes Gestaltungsprinzip mit farbigen Armaturen von Vola

Reduziertes Gestaltungsprinzip mit farbigen Armaturen von Vola

Waschen als Kinderspiel

Berliner Kita mit klaren Farben und Duschwannen von Bette

Berliner Kita mit klaren Farben und Duschwannen von Bette

Zeigt her Eure Bäder

Badobjekte von Bette als zentrales Element in Rothenburger Boutique-Hotel

Badobjekte von Bette als zentrales Element in Rothenburger Boutique-Hotel

Baden in Barcelona

Raúl Sanchez plant eine Wohnung mit dem Badezimmer als Zentrum

Raúl Sanchez plant eine Wohnung mit dem Badezimmer als Zentrum

Bad mit Bowie

Zähne putzen mit Ziggy Stardust: Einfamilienhaus in Dublin.

Zähne putzen mit Ziggy Stardust: Einfamilienhaus in Dublin.

Finnische Wüstensauna

Finnische Tradition in der Wüste: Sauna im Black Rock Desert in Nevada.

Finnische Tradition in der Wüste: Sauna im Black Rock Desert in Nevada.

Abstrakte Raum-in-Raumlösung

In der Casa Duende Duratex von Nildo José bildet eine kompakte Funktionsbox den Mittelpunkt.

In der Casa Duende Duratex von Nildo José bildet eine kompakte Funktionsbox den Mittelpunkt.

Techno und Terrazzo

So lässig wie eine Bar: Zahnarztpraxis für Ästheten.

So lässig wie eine Bar: Zahnarztpraxis für Ästheten.

Swimming Wonderland

Märchenhafte Bade- und Sportoase: der Loong Swim Club in Suzhou des Shanghaier Studios X+Living.

Märchenhafte Bade- und Sportoase: der Loong Swim Club in Suzhou des Shanghaier Studios X+Living.

Monsieur Etienne: Loft in Paris

Fließende Raumstrukturen: Apartment von Atelier du Pont.

Fließende Raumstrukturen: Apartment von Atelier du Pont.

Modernes Badehaus

Boutique-Hotel von Neri & Hu als Hommage an die chinesische Badekultur

Boutique-Hotel von Neri & Hu als Hommage an die chinesische Badekultur

Poesie im Quadrat

Ein Wohnzimmer mit Badestelle von i29 in Vinkeveen

Ein Wohnzimmer mit Badestelle von i29 in Vinkeveen

Balanceakt aus Beton

Drei Gästehäuser von Mork-Ulnes im Norden Kaliforniens

Drei Gästehäuser von Mork-Ulnes im Norden Kaliforniens

Spieglein, Spieglein

In diesem japanischen Friseursalon hängen keine Spiegel an der Wand, und es geht auch nicht darum, wer am schönsten ist.

In diesem japanischen Friseursalon hängen keine Spiegel an der Wand, und es geht auch nicht darum, wer am schönsten ist.

Mit Farben lernen

Lënster Lycée von G+P Muller architectes

Lënster Lycée von G+P Muller architectes

Spaziergang mit Schildkröte

Das Luxushotel Tortue in Hamburg

Das Luxushotel Tortue in Hamburg

Tête-á-tête mit Baumkronen

The Fontany von Störmer, Murphy and Partners in Hamburg

The Fontany von Störmer, Murphy and Partners in Hamburg

Have a nice trip

Karim Rashids Designwelt in einem St. Pauli-Hotel

Karim Rashids Designwelt in einem St. Pauli-Hotel

Relax Underground

Diskret und bizarr: Lenka Míková hat ein Prager Kellergewölbe in ein mysteriöses Love Hotel verwandelt.

Diskret und bizarr: Lenka Míková hat ein Prager Kellergewölbe in ein mysteriöses Love Hotel verwandelt.

Poetisches Raster: Wohnhaus in Australien

Ein Haus aus drei Teilen, für Bewohner und Gast.

Ein Haus aus drei Teilen, für Bewohner und Gast.

Leben auf allen Ebenen

Ein Wohnexperiment von Tato Architects

Ein Wohnexperiment von Tato Architects

Kupfertupfer

Frederic Kielemoes gestaltet minimalistisches Interior in Gent

Frederic Kielemoes gestaltet minimalistisches Interior in Gent

Schaumbad über den Dächern

Das InterContinental Ljubljana vom Münchner Büro Wrightassociates

Das InterContinental Ljubljana vom Münchner Büro Wrightassociates

Schaufenster in den Wald

Tiny House in New York von Bjarke Ingels

Tiny House in New York von Bjarke Ingels

Berg, Bond und Beton: Alpine Spa in Bürgenstock

Der Anbau des exklusiven Schweizer Bürgenstock Resorts ist eine minimalistische Gebäudeskulptur, die den Bezug zur Landschaft sucht.

Der Anbau des exklusiven Schweizer Bürgenstock Resorts ist eine minimalistische Gebäudeskulptur, die den Bezug zur Landschaft sucht.