Projekte

Büro, ahoi!

Büroumbau von Lübs und Brendel in Altenholz bei Kiel

von Tim Berge, 12.07.2018

Kiel ist berühmt für seinen Hafen, Segelregatten sowie den Anblick ein- und ausfahrender Kreuzfahrtschiffe. Kein Wunder, dass sich das maritime Lebensgefühl auch auf die Gestaltung neuer Arbeitswelten auswirkt. In der Gemeinde Altenholz ließ sich der IT-Dienstleister Dataport zwei Büroetagen in eine moderne Arbeitslandschaft umwandeln. Mit dabei: Strandhäuser, Segeltücher und Sitzlösungen von Brunner.

Dataport gehört mit über 2.500 Mitarbeitern zu den großen Arbeitgebern in Norddeutschland und die Zahl der Angestellten wächst weiter. Im Unternehmenssitz in Altenholz sollten 65 neue Arbeitsplätze auf bestehenden Flächen untergebracht werden, dazu wurde ein Wettbewerb ausgelobt, den das junge Innenarchitekturbüro Lübs und Brendel aus Flensburg für sich entscheiden konnte. Sie überzeugten die Jury mit einem Gestaltungskonzept, dass die Themen Open Space und Corporate Design mit maritimen Motiven verknüpfte.
 
Flur als Steg
Um mehr Raum und eine großzügige Atmosphäre in den zwei ausgewählten Büroetagen zu generieren, wurden in Abstimmung mit den Nutzern die Grundrisse optimiert und große, zusammenhängende Bürobereiche geschaffen. Organisatorisches Bindeglied sind zentrale Servicepunkte als Ort des Austauschs und ein als Holzsteg konzipierter Flur. Um sie herum bieten sich den Angestellten unterschiedliche Arbeitsplatzvarianten: vom geschlossenen Einzelbüro und Besprechungsraum über offene Gruppenarbeitsplätze und Lounges hin zu kleinen, akustisch isolierten Telefonboxen.

Tag am Meer
Wer durch die umgestalteten Räume von Dataport läuft, könnte meinen, sich an einer Strandpromenade zu befinden: Neben dem Holzsteg sorgen weiße Strandhäuser für maritimes Flair und an einigen Wänden befinden sich großformatige Panoramafotos von Meer und Himmel. Dazu verwendeten Lübs und Brendel Segeltücher, die mit Seilen zwischen Boden und Decke gespannt sind, als akustische und visuelle Trennung zwischen Flur und Arbeitsbereichen. Rettungsringe, die als Wandschmuck in der Kantine hängen, runden das von der Region inspirierte Gestaltungskonzept ab. 

Das funktionale Fundament des Umbaus bilden Lounge- und Büromöbel von Brunner. Das Loungesystem banc setzten die Gestalterinnen in den Besprechungskabinen und als in die Wände eingelassene Polsterbänke ein. Abwechselnd in Rot und Blau gehalten, definieren sie den Farbkanon der neuen Bürolandschaft und knüpfen an das maritime Konzept an. „banc ist ein hochwertiges Produkt, das gut designt ist und sich zeitlos in viele Situationen einfügt“, erklärt Wiebke Brendel ihre Entscheidung für das Sitzobjekt.

Neben den Polsterbänken sind weitere Brunner-Produkte mit an Bord: Der Polstersessel crona, Stühle und Barhocker aus der due-Reihe, die innovative Stehhilfe dress sowie der Freischwinger ray und das Konferenztischsystem fina conference reihen sich in das optisch klare und auf hohen Arbeitskomfort ausgerichtete Gestaltungskonzept ein. Auch hier halten sich die Innenarchitektinnen wieder an die Farben Rot und Blau. Damit schließt sich der maritime Kreis, der diesem Projekt seinen einzigartigen Charakter verleiht. Arbeiten, ahoi!

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Brunner

Brunner lebt für Möbel, die Neues möglich machen. Das im Jahr 1977 gegründete Familienunternehmen zählt zu den führenden Objektmöbelherstellern Europas. Hauptmotivation bei Brunner früher, heute und in Zukunft: Herausforderungen suchen und passende Lösungen finden, die perfekt sitzen. So entstehen Objektmöbel von hoher ästhetischer und funktionaler Qualität, produziert "Made in Germany".

Zum Showroom

Innenarchitekten

Lübs und Brendel

www.von-nord.de

Fotograf

Mario Schubert

www.conga-fotografie.de

Produkte von Brunner

Alle Produkte ansehen…

Mehr Projekte

Baukasten für die Zukunft

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Arbeitsplatz aus zweiter Hand

Zirkuläre Innenarchitektur im Berliner CRCLR Haus von LXSY Architekten

Zirkuläre Innenarchitektur im Berliner CRCLR Haus von LXSY Architekten

Ausdruck des Geistes

Naturnah gestaltetes Architekturbüro von Mind Manifestation in Indien

Naturnah gestaltetes Architekturbüro von Mind Manifestation in Indien

New Work in Peking

Neues Büro des Architekturstudios Crossboundaries

Neues Büro des Architekturstudios Crossboundaries

Homeoffice im Baumhaus

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Moderne Festung

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Arbeiten neben Arkaden

Flexibler Workspace in London von David Thulstrup

Flexibler Workspace in London von David Thulstrup

Transformation einer Ikone

Lichter Umbau eines Betonkolosses von Vilhelm Lauritzen Architects

Lichter Umbau eines Betonkolosses von Vilhelm Lauritzen Architects

Büro für Hunde und Menschen

Integratives Office-Konzept von toi toi toi für Contentful

Integratives Office-Konzept von toi toi toi für Contentful

Leitsystem aus Farben

Therapiezentrum von UNStudio in Peking

Therapiezentrum von UNStudio in Peking

Arbeit flexibel gedacht

INpuls gestaltet eine Büroetage in München

INpuls gestaltet eine Büroetage in München

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Hygge im Headquarter

Büroneubau von Henning Larsen in Kopenhagen

Büroneubau von Henning Larsen in Kopenhagen

Büro in Silber

Umbau eines Souterrains in München von Fabian Wagner

Umbau eines Souterrains in München von Fabian Wagner

Bühne für junge Gründer

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Barcode in der Landschaft

Sauerbruch Hutton erweitert den Gira-Firmensitz in Radevormwald

Sauerbruch Hutton erweitert den Gira-Firmensitz in Radevormwald

Von hyperlokal bis hyperdigital

Arbeiten im Berliner Denizen House

Arbeiten im Berliner Denizen House

Das Bauhaus-Büro

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Die Brückenbauer

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Von der Brot- zur Denkfabrik

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Architekturatelier mit Galerie

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Polychrome Praxis

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

Die Schaufenster-Agentur

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Arbeiten im Kraftwerk

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Marktplatz für gute Ideen

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Zahn-Spa mit Grünzone

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Ein Büro als Formwandler

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Ätherische Höhle

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase