Projekte

Cliffhanger

Wie sich ein Krakauer Wohnhaus von Mobius Architekci an einen acht Meter hohen Steinbruch schmiegt

17.10.2014

Über zwei Jahre lang suchten die Bauherren des Krakauer Edge House nach einem geeigneten Architekten, der ihren Vorstellungen nach einer extravaganten Lösung für einen ebenso ungewöhnlichen Baugrund entsprach. Jetzt steht der Wohnkomplex inklusive Pool und Blumenwiese buchstäblich am Abgrund.

Man könnte die Anforderungen für dieses Krakauer Einfamilienhaus durchaus als eigentümlich beschreiben. Nicht nur eine acht Meter hohe Steinbruchkante auf dem Grundstück, auch die Bebauungsvorschriften der Stadt, die ein Satteldach mit exakt festgelegtem Neigungswinkel fordern, erschwerten den Entwurf. Doch die Bauherren wollten keine 08/15-Lösung, und so lehnten sie gleich mehrere Architekten ab. Przemysław Olczyk vom Warschauer Büro Mobius Architekci konnte sie mit einer ungewöhnlichen Lösung überzeugen.

Auf der Kippe
Er setzte den Wohnkomplex direkt an die Kante des Steinbruchs und nutzte so das natürliche Gefälle, um Natur und Architektur eins werden zu lassen. Die Nordfassade passt sich der schrägen Form der Felskante an und erfüllt gleichzeitig den geforderten Neigungswinkel des Daches von genau 37 Grad. Zudem zog Olczyk die beiden Terrassen des ersten und zweiten Geschosses über die Kante hinaus und liess sie nach vorne spitz zulaufen. So entsteht die dynamische Formsprache des gesamten Komplexes, die die kantige Gestalt der Steine und die abrupte Felskante widerspiegelt.

Abgründig
Richtung Süden und Westen hingegen ist die Landschaft von sanften Hügeln geprägt. Hier sollte das Gelände bewusst leicht abfallen, um so dem Gebäude etwas von seiner Dominanz zu nehmen. Immerhin verfügt es über 850 Quadratmeter Wohnfläche, die auf drei Ebenen verteilt wurden. Durch die erhöht liegende Wiese erscheint der Bau von Süden auf diese Weise nur eingeschossig, und Wohn- wie auch Poolbereich profitieren von der blickgeschützter Lage.

Weißes Band
Für die nördliche Fassade wählten die Architekten dunklen Schiefer, der sich markant von dem hellen Sandstein des Felsens abhebt. Für die restlichen Außenwände, die Böden wie auch die Fensterrahmen kam hingegen Holz zum Einsatz. Elegant heben sich davor die weiß umsäumten Terrassen ab. Über das gesamte Gebäude fortlaufend, erscheinen sie wie ein weißes Band, das Architektur und Landschaft miteinander verbindet.

Rundum wohlfühlen
Das Prinzip der Verbindung bestimmt auch im Inneren: Hier kommt das KNX System von Gira zum Einsatz. Über den Homeserver vernetzt und von jedem Raum mit einem Tastensensor ausgestattet, steuert es die gesamte Gebäudetechnik. Das schafft mehr Sicherheit und niedrigere Energiekosten. Und mit der Schalterserie Gira Esprit wird die Technik nahtlos in das Wohnen integriert. So schufen die Warschauer Architekten eine Balance aus anschmiegsamer Topografie, markanten Formen und unsichtbarer Technik. Kurz: ein Gebäude, das in sich geschlossen scheint.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Gira

Wir sind die mit den Schaltern. Aber auch so viel mehr. Smart-Home-Pioniere, KNX Experten und Zukunftsgestalter.

Zum Showroom

Mobius Architekci

Projektarchitekten

www.mobius.pl

Mehr Projekte

Helle Hightech-Forscherwelt

Beleuchtung des Biozentrums Basel von Licht Kunst Licht

Beleuchtung des Biozentrums Basel von Licht Kunst Licht

Kubus aus Kalkstein

Erweiterung des Kunsthauses Zürich von David Chipperfield Architects Berlin

Erweiterung des Kunsthauses Zürich von David Chipperfield Architects Berlin

Das Laternen-Loft

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Architekturikone in neuem Licht

Denkmalgerechte Beleuchtung der Neuen Nationalgalerie von Arup

Denkmalgerechte Beleuchtung der Neuen Nationalgalerie von Arup

Multifunktionales Minihaus

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Mehr Raum auf kleiner Fläche

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Lachsrote Unterwasserwelt

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Die Welt als Modell

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Logis in der Höhle

Jean Nouvels Sharaan Resort in der saudi-arabischen Wüste

Jean Nouvels Sharaan Resort in der saudi-arabischen Wüste

Sakrales Flimmern

Das Taiyuan FAB Cinema von X+Living

Das Taiyuan FAB Cinema von X+Living

Großstadt in der Provinz

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Smartes Landleben

Modernes Cottage von AMPS Arquitectura & Diseño in englischer Hügellandschaft

Modernes Cottage von AMPS Arquitectura & Diseño in englischer Hügellandschaft

Sonnenaufgang im Flughafen

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Ferien am Fluss

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Raum für Forschung

Inspirierend beleuchtetes Arbeitsumfeld in Zürich

Inspirierend beleuchtetes Arbeitsumfeld in Zürich

Schwebende Gärten

Maggie’s Centre in Leeds nach Plänen von Thomas Heatherwick

Maggie’s Centre in Leeds nach Plänen von Thomas Heatherwick

Neues Wohnen, alter Kern

Modernisierungskonzepte von CaSA in Barcelona

Modernisierungskonzepte von CaSA in Barcelona

Fenster zur Welt

Villa Bloch in Poitiers von Nicolas Dorval-Bory und Studio vorbot

Villa Bloch in Poitiers von Nicolas Dorval-Bory und Studio vorbot

Australisches Strandhaus

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Sinnlicher Brutalismus

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Jenseits der Norm

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

Nuancen der Durchlässigkeit

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Geometry of Light

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

Galaktisches Dinner

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Light Falls

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Architektur der Schwerelosigkeit

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Formen des Lichts

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

In perfektem Licht

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Theaterhimmel

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater

Provisorium von Dauer

Neue MCM-Boutique in München von Gonzalez Haase AAS

Neue MCM-Boutique in München von Gonzalez Haase AAS