Projekte

Effizienter Holzbaukasten

Büroneubau in Oslo mit durchdachter Lichtplanung

Von der Konstruktion bis zum Innenausbau besteht das Bürohaus HasleTre in Oslo überwiegend aus Holz. Es erreicht Top-Werte in puncto Klimaschutz und verwirklicht interessante Ideen zum zirkulären Bauen. Eine durchdachte Lichtplanung mit Leuchten von SG setzt die Räume in Szene.

von Judith Jenner, 21.02.2024

Dass das Bürogebäude HasleTre in Oslo überwiegend aus Holz besteht, sieht man ihm auf den ersten Blick gar nicht an. Von außen fällt der Bau vor allem durch seine großen Fenster auf. Schindeln verkleiden die Fassade. Nach Ansicht der Architekt*innen von Oslotre ist das Gebäude beispielhaft für eine zukunftsweisende Bauform. Nicht nur, dass Holz als nachwachsender Rohstoff sowohl in der Konstruktion als auch im Innenausbau das dominierende Material ist. Die Bauweise von HasleTre senkt auch die Treibhausgasemissionen um 60 Prozent und qualifizierte sich damit für die Zertifizierung BREEAM NOR Excellent.


Flexible Innenräume
Das einschließlich Keller und Dachterrasse fünfstöckige Gebäude besteht aus einem Massivholzgerüst mit einem flexiblen Rastersystem von fünf mal fünf Metern. Es lässt unterschiedliche Bürogrundrisse zu. Zugleich stellt die Bauweise sicher, dass sich das Gebäude in seine Bestandteile zerlegen lässt und sich die Materialien wiederverwenden lassen. Weil für die Montage unter anderem Buchendübel zum Einsatz kamen, konnte der Stahlverbrauch um schätzungsweise 80 Prozent reduziert werden. Möglich wurde das unter anderem durch Standardproduktionsformate und -abmessungen. So entstand nur wenig Materialabfall bei der Produktion, das Transportvolumen wurde maximiert und die Montage beschleunigt.

Nachhaltige Materialien
Doch der Nachhaltigkeitsgedanke bezieht sich auch auf die Inneneinrichtung. Gegliedert ist das Gebäude in Büroflächen zum konzentrierten Arbeiten, Boxen für kleinere Besprechungen und eine Art Arena für größere Workshops. Ein Dachgarten lädt zu Pausen mit Blick über die Stadt ein. Die beweglichen Einrichtungsgegenstände bestehen zu 60 Prozent aus wiederverwerteten Teilen und zu 40 Prozent aus biologisch abbaubaren Materialien oder Industrieabfällen und im Meer gesammeltem Kunststoff. Auch recycelte Lüftungsaggregate, Akustikdeckenplatten und Bodenbeläge kommen zum Einsatz. Natürliche Materialien wie Holz-, Kork- oder Wollelemente wurden mit Holznägeln anstelle von Schrauben befestigt. Sie schaffen eine angenehme Atmosphäre und dämmen den Schall.

Flexibles Licht
Um eine natürliche und zugleich effiziente Beleuchtung zu ermöglichen, entschieden sich die Architekt*innen für Produkte von SG Leuchten. Das Familienunternehmen aus dem norwegischen Lillesand gehört zu den größten skandinavischen Beleuchtungsherstellern und hat sich für seine Produkte ein Maximum an Energieeffizienz auf die Fahnen geschrieben. Es entwickelt unter anderem LED-Leuchten mit niedrigem Energieverbrauch und langer Lebensdauer und passt damit zu dem hohen ökologischen Anspruch der HasleTre-Planer*innen.

Ins rechte Licht gerückt
Um eine einfache Installation und Wartung zu gewährleisten, beschränkten diese sich auf ausgewählte Modelle. In den Bürobereichen und in der Kantine fiel die Wahl auf Sector Pro DALI. Die LED-Schienen lassen sich mühelos bewegen und kommen in Verbindung mit dem dimmbaren LED-Spot Tube Eco DALI zum Einsatz. Er wurde extra für das 3-Phasen-DALI-Schienensystem entwickelt. So ergibt sich eine maximal flexible Beleuchtung. Für stimmungsvolles Licht in den Besprechungsboxen verwendeten die Architekt*innen das LED-Band StripLine. Es setzt die Struktur und Materialität der Einbauten dezent in Szene. Für ein blendarmes und harmonisches Licht in den Gemeinschaftsbereichen sorgen die rechteckigen Einbau-Downlights von Inspire R, während in den Treppenhäusern die Anbau-Downlights Cube Lux montiert wurden. Das Team der Landschaftsarchitekt*innen von Grindaker hat sich entschieden, Wege mit den Außenleuchten Ray Poller II zu illuminieren. Die Fassade wird mithilfe der Außenleuchten Spike erhellt.

Für die Entwicklung des Projekts haben die Architekt*innen zahlreiche neue Lösungen und Methoden erforscht, die sich auch auf andere Projekte übertragen lassen und dort zu mehr Nachhaltigkeit und Recyclingfähigkeit beitragen. Von daher steht das Projekt nicht nur für sich, sondern ist auch zukunftsweisend für ein neues Zeitalter des ressourcenschonenden Bauens.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Adresse: HasleTre, Bøkkerveien 2, 0579 Oslo, Norwegen
Architekt: Oslotre Architects
Team: Jørgen Tycho, Architect MNAL; Moritz Groba, Dipl. Ing. Architektur; Salas Montes Mañas, Civil Architect; Kristine Karklina, M.Arch; Katrin Wilde-Sampaio, Dipl. Ing. Architektur; Jon Danielsen Aarhus, Civil Architect MNAL; Olivia Gragnon, CAD Engineer
Landschaftsarchitektur: Grindaker
Innenarchitektur: I-d. Interiørarkitektur & Design, Romlaboratori
Bauherr: Höegh Eiendom
Größe: 3.000 Quadratkilometer
Materialien: 474 Kubikmeter CLT (Cross-laminated Timber), 108 Kubikmeter Glulam (Glued laminated timber)
Fertigstellung: 2022

Beleuchtungslösungen von SG:

Bürobereiche, Kantine: Sector, Tube Eco, DALI
Gemeinschaftsbereiche (Umkleideräumen, Besprechungsboxen, Ruhezonen): Inspire R
Spiegelbeleuchtung in den Garderoben: Disc, View
Fassade: Spike
Außenbereiche: Ray Poller
Technikräume: Area66
Treppenhäuser: Cube Lux
Installationsbetrieb: Smart Elektro
Berater: EKOM AS
Links

SG Leuchten

SG Lighting wurde 1990 in Norwegen gegründet. Unsere Leuchten sind weltweit die bevorzugte Wahl von Architekten, Lichtplanern, Designern und Elektro-Installateuren. Um eine hohe Wirtschaftlichkeit und eine lange Lebensdauer unserer Produkte gewährleisten zu können, legen wir bei der Entwicklung und Herstellung Wert auf höchste Qualitätsstandards.

Zum Showroom

Entwurf

Oslotre

www.oslotre.no

Mehr Projekte

New Work und die Schokoladenfabrik

Blockfarbenbunte Bürowelt für Ritter Sport von Ippolito Fleitz

Blockfarbenbunte Bürowelt für Ritter Sport von Ippolito Fleitz

Ressourcenschonende Spinnerei

In Kolbermoor wird ein Industrieareal zum neuen Stadtquartier

In Kolbermoor wird ein Industrieareal zum neuen Stadtquartier

Pool, Party, Panorama

Kinzo gestaltet eine Bürofläche im Berliner Admiralspalast

Kinzo gestaltet eine Bürofläche im Berliner Admiralspalast

Sakrale Tagungsräume

Umbau des Klosters Johannisberg im Rheingau zum Veranstaltungsort

Umbau des Klosters Johannisberg im Rheingau zum Veranstaltungsort

Arbeiten mit Ausblick

New Yorker Office-Loft vom Berliner Architekturbüro Atheorem

New Yorker Office-Loft vom Berliner Architekturbüro Atheorem

Belebendes Farbkonzept

UnternehmenForm plant Agenturräume in Stuttgart

UnternehmenForm plant Agenturräume in Stuttgart

Raum für Ruhe

Bürogestaltung in Athen von Georgios Apostolopoulos Architects

Bürogestaltung in Athen von Georgios Apostolopoulos Architects

Genesung im Labyrinth

Bureau Fraai transformiert Amsterdamer Kapelle zur psychologischen Praxis

Bureau Fraai transformiert Amsterdamer Kapelle zur psychologischen Praxis

Neobrutalistische Kellerdisco

Die neuen Arbeitsräume von llotllov für M&C Saatchi in Berlin

Die neuen Arbeitsräume von llotllov für M&C Saatchi in Berlin

Berlin macht Blau

Das neue Relaxound-Office von Ester Bruzkus Architekten

Das neue Relaxound-Office von Ester Bruzkus Architekten

Vergangenheit neu belebt

Umbau eines historischen Verlagshauses in Sydney von Hülle & Fülle

Umbau eines historischen Verlagshauses in Sydney von Hülle & Fülle

Unter dem Mond Spaniens

Die surreal-industrielle Welt des Reisinger-Studios

Die surreal-industrielle Welt des Reisinger-Studios

Kreativ in Kortrijk

Minimalistischer Office Space von Markland Architecten und Stay Studio

Minimalistischer Office Space von Markland Architecten und Stay Studio

Japanische Offenheit

Neugestaltung des Firmensitzes von L’Oréal Japan in Tokio von The Design Studio

Neugestaltung des Firmensitzes von L’Oréal Japan in Tokio von The Design Studio

Lernen in der Alten Post

Campus der BSBI in Berlin setzt auf flexibles Interior

Campus der BSBI in Berlin setzt auf flexibles Interior

Akustische Glanzleistung

Sanierung der Bestuhlung im Neumarkter Reitstadel von Girsberger

Sanierung der Bestuhlung im Neumarkter Reitstadel von Girsberger

Zweite Auflage für eine Druckerei

Büro mit Tatami-Raum von INpuls in München

Büro mit Tatami-Raum von INpuls in München

Lebendige Präsentation

Neu gestalteter Showroom von Goldbach Kirchner

Neu gestalteter Showroom von Goldbach Kirchner

Infrastruktur fürs Glück

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Möbel nach Maß

Nachhaltig transformiertes Cartier-Headquarter von Atelier Nova

Nachhaltig transformiertes Cartier-Headquarter von Atelier Nova

Das Regenbogen-Büro

Innovationsraum Space in Hamburg von Studio Besau-Marguerre

Innovationsraum Space in Hamburg von Studio Besau-Marguerre

Haus im Haus

Studio Alexander Fehres „Herzzone” für ein Büro von Roche

Studio Alexander Fehres „Herzzone” für ein Büro von Roche

Eine Ausstellung, die Stellung bezieht

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Vom Sehen und Gesehenwerden

Eine Naturheilpraxis auf den Azoren von Box Arquitectos

Eine Naturheilpraxis auf den Azoren von Box Arquitectos

Besondere Böden

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

In eigener Sache

Ein Büro-Makeover vom Office-Spezialisten CSMM in Düsseldorf

Ein Büro-Makeover vom Office-Spezialisten CSMM in Düsseldorf

Ein sportliches Haus

Das neue Headquarter von Spillmann Echsle für On Running

Das neue Headquarter von Spillmann Echsle für On Running

Geflieste Exzentrik

Das neue Büro des kanadischen Fashion-Studios M.A.D.

Das neue Büro des kanadischen Fashion-Studios M.A.D.

Arbeiten unter Palmen

Amsterdamer Büro mit begehbaren Möbeln von Studioninedots

Amsterdamer Büro mit begehbaren Möbeln von Studioninedots

Grüne Arbeitsstruktur

Co-Working-Space in Barcelona von Daniel Mòdol

Co-Working-Space in Barcelona von Daniel Mòdol