Projekte

Tanz in der Luft

Café Constance in Montreal von Atelier Zébulon Perron

Im Erdgeschoss eines Ballett- und Theaterhauses spannt Atelier Zébulon Perron mit Nussbaumholz, geblümtem Samt und farbigem Leder einen Bogen zwischen den Zwanzigerjahren des 20. und 21. Jahrhunderts. Über den Köpfen der Gäste des Café Constance schweben puderrosa Leuchten aus Papier, die den Tanz von Ballerinen im Tüll-Tutu imitieren.

von Annette Schimanski, 18.10.2022

Im Herzen von Montreal absolviert das Ballettensemble Les Grands Ballets Canadiens seine Auftritte im sogenannten Wilder Building, erbaut im Jahr 1918 vom englischen Architekten Charles Tetley. Im Erdgeschoss des Gebäudes sollte ein 130 Quadratmeter großer Ort entstehen, an dem Besucher*innen, aber auch Tänzer*innen und Angestellte in einer gemütlichen Atmosphäre zusammenkommen können.

Die Zwanzigerjahre neu belebt
Das auf Hotel- und Gastronomieprojekte spezialisierte Atelier Zébulon Perron aus Montreal übernahm die Gestaltung des Café Constance, das nach der Kunstliebhaberin und ehemaligen Leiterin des Balletts Constance Pathy benannt ist. Die Herausforderungen lagen darin, einer traditionellen Institution eine moderne Erscheinung zu geben – und der Doppelfunktion eines Cafés tagsüber sowie einer entspannten Cocktailbar abends gerecht zu werden. „Die Idee war, etwas zu schaffen, das völlig deplatziert wirkt und die Fantasie auf eine ungewöhnliche und wunderbare Weise anregt“, sagt der Bürogründer Zébulon Perron.

Wie im Traum
Die Gestaltenden wählten einen theatralischen Ansatz und ließen sich außerdem von der Retro-Optik der Mailänder Bar Luce in der Fondazione Prada inspirieren, der Regisseur Wes Anderson eine ähnliche Farbpalette verpasste wie seinen Filmen. Das Team von Atelier Zébulon Perron erschuf mit Nussbaumholz, samtigen Oberflächen, Polstersitzmöbeln, die mit buntem Leder oder geblümten Textilien bezogen sind, und Leuchten sowie Elementen aus Messing ein Setting, das „Wärme und Luxus“ transportieren soll und zugleich wie eine „kindliche Fantasie“ wirkt. Die Leuchten an der Bar und den Tischen könnten verstaubten Second-Hand-Läden entstammen. Ein großer, alter Tisch, der das Zentrum des Cafés bildet, ist tatsächlich eine Antiquität aus England. Der Barbereich erinnert mit verspiegelten Flächen und indirekter Beleuchtung an eine Theatergarderobe. Darüber wurde eine Markise angebracht, die von der Deckenhöhe ablenkt und ein Gefühl der Gemütlichkeit entstehen lassen soll.

Leichtigkeit in luftiger Höhe
Die Raumhöhe nutzten die Interiordesigner*innen für eine Installation von speziellen Leuchten, die den verträumt-kindlichen Charakter sowie die „puppenhausähnliche Atmosphäre“ zusätzlich unterstreichen. Sie bestehen aus gefalteten Papierschichten und wurden von Atelier Zébulon Perron eigens für dieses Projekt entworfen. Sie zitieren in ihrer Form Reifröcke und für Ballerinen typische Tüll-Tutus. Jede puderrosafarbene Leuchte ist ein Unikat. Als Ensemble erzeugen sie eine schwebende Leichtigkeit und tanzende Dynamik über den Köpfen der Menschen. Die Idee für die Illusion der schwerelosen Bewegung, die durch Überlagerungen des Materials entsteht, stammt von dem englischen Fotografen Eadweard Muybridge, der für seine Experimente mit Stop-Motion-Projektionen bekannt ist.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projekt Café Constance (Wilder Building) in Montreal, Kanada
Entwurf Atelier Zébulon Perron
Team

Leaddesigner: Zébulon Perron;

Christopher Barrie, Anik Mandalian, Mathieu Belen, Adréanne Guillemette, Adam Robinson

Fläche 130 Quadratmeter
Fertigstellung Februar 2022
Links

Entwurf

Atelier Zébulon Perron

zebulonperron.com

Mehr Projekte

Futuristischer Zufluchtsort im Schnee

Café & Bar im chinesischen Chongli von Jumgo Creative

Café & Bar im chinesischen Chongli von Jumgo Creative

Ruf der Sirene

Studio RHO aus Berlin gestaltet ein Café in Prenzlauer Berg

Studio RHO aus Berlin gestaltet ein Café in Prenzlauer Berg

Locke lockt

(Apart-)Hotel von Grzywinski+Pons an der Spree in Berlin

(Apart-)Hotel von Grzywinski+Pons an der Spree in Berlin

Alles beim Alten

Ein konsequent zirkuläres Interieur von Lucas Muñoz Muñoz

Ein konsequent zirkuläres Interieur von Lucas Muñoz Muñoz

Wohnhaus als Food-Labor

Maison Melba von Atelier L’Abri in Quebec

Maison Melba von Atelier L’Abri in Quebec

Japanische Poesie

Restaurant Ōkyū in Stuttgart von Studio Komo

Restaurant Ōkyū in Stuttgart von Studio Komo

Isländische Geschichte(n)

Hotel in Reykjavík von THG Arkitektar

Hotel in Reykjavík von THG Arkitektar

Wie zwischen Dünen

Restaurant AURA im Wolfsburger Ritz-Carlton von HENN

Restaurant AURA im Wolfsburger Ritz-Carlton von HENN

Eine Ausstellung, die Stellung bezieht

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Alpenchic mit Sixties-Vibe

Das Hotel The Cōmodo in Bad Gastein

Das Hotel The Cōmodo in Bad Gastein

Besondere Böden

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Schauraum im Schankraum

Bristoler Braustube von Studio B

Bristoler Braustube von Studio B

Grüner Faden

Studio Wok gestaltet hybrides Lokal Pan Milano

Studio Wok gestaltet hybrides Lokal Pan Milano

Mit Gio Ponti träumen

Designhotel Palazzo Luce in Lecce

Designhotel Palazzo Luce in Lecce

Geschenkte Patina

Atelier Raumfragen gestaltet das Berliner Restaurant Ryke

Atelier Raumfragen gestaltet das Berliner Restaurant Ryke

Visuelles Potpourri

Design in Architektur gestaltet ein Restaurant für Morgenmuffel

Design in Architektur gestaltet ein Restaurant für Morgenmuffel

In altem Glanz

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Mustergültiges Debüt

Restaurant 13.10 von Serena Confalonieri im Mailänder Umland

Restaurant 13.10 von Serena Confalonieri im Mailänder Umland

Bella Garbatella

Trendlokal in historischer Bäckerei von Studio Tamat

Trendlokal in historischer Bäckerei von Studio Tamat

Fachwerk und Feinkost

Historisches Haus mit zeitgemäßem Interior von Aboutlama

Historisches Haus mit zeitgemäßem Interior von Aboutlama

Natürliches Upgrade

Neugestaltung des Hotel Munde im Schwarzwald

Neugestaltung des Hotel Munde im Schwarzwald

Sinnliches Erlebnis

Restaurant Sahbi Sahbi in Marrakesch von Studio KO

Restaurant Sahbi Sahbi in Marrakesch von Studio KO

Im Lokdepot

brandherm + krumrey gestalten Restaurant im alten Marburger Bahnbetriebswerk

brandherm + krumrey gestalten Restaurant im alten Marburger Bahnbetriebswerk

Baukasten für die Zukunft

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Blaue Stunde

Space Copenhagen gestaltet das Restaurant Blueness in Antwerpen

Space Copenhagen gestaltet das Restaurant Blueness in Antwerpen

Explosion der Farben

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Das Hotelschatzkästchen

Das Château Royal in Berlin-Mitte

Das Château Royal in Berlin-Mitte

Genuss im Gewächshaus

Restaurant von Norm Architects mit Möbeln von Karimoku

Restaurant von Norm Architects mit Möbeln von Karimoku

Ziegelstein und Hefe

Hannes Peer gestaltete die Bäckerei Signor Lievito in Mailand

Hannes Peer gestaltete die Bäckerei Signor Lievito in Mailand

Moderne Backsteinburg

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space