Projekte

Kleinod aus Stein und Holz

Hotelumbau in Spanien von Francesc Rifé Studio

Edles Boutiquehotel mit elf Zimmern: Ein ehemaliges Herrenhaus im Norden Spaniens gestaltete Francesc Rifé Studio aus Barcelona zu einem Ort der Ruhe und Erholung um. Pure Materialien und dezente Farben drücken im Casa Grande Hotel Rationalität und Sorgfalt aus. Erhaltene historische Elemente sind liebevoll inszeniert und erwecken die Aura des alten Hauses zu neuem Leben.

von Bettina Krause, 07.08.2020

Auf eine fast 1000-jährige Geschichte blickt das kleine 300-Seelen-Dorf Grañón im Norden Spaniens zurück. Direkt am Jakobsweg und in der für seinen Wein bekannten Region La Rioja gelegen, ist das Örtchen das Gegenteil der überlaufenen Küstenstädte der Costa Brava – und genau danach sehnten sich Mònica Bertó und Raül Geremias. Sie waren ihrem hektischen Leben in einem Touristenort überdrüssig geworden und fanden in Grañón ein Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert, das sie in ihr Casa Grande Hotel verwandelten. Ganz wie zu Hause soll man sich in den elf Zimmern des Kleinods mit entspannter Atmosphäre fühlen.

Einfachheit und Einheitlichkeit
Durch eine große eiserne Tür gelangen Besucher auf die öffentlich zugängliche Terrasse des Hotels, der Eingang auf der gegenüberliegenden Gebäudeseite ist Hotelgästen vorbehalten. In der Lobby erwartet sie ein massiver Empfangstresen aus Metall, daneben angegliedert sind Bibliothek, Fernsehraum, die Küche, eine Bar und das Restaurant, in dem Küchenchef Samuel Diez regionale Gerichte serviert. In den oberen beiden Etagen des Hauses sind die Hotelzimmer mit unterschiedlichen Grundrissen und Ausstattungen untergebracht. Zum Teil sind hier die Wände aus Naturstein erhalten oder durch Backstein oder Sichtbeton ersetzt. Um die verschiedenen Texturen zu vereinheitlichen, sind Farbgebung und Möblierung sehr reduziert. Das Beleuchtungskonzept hebt zudem die restaurierten Oberflächen hervor und schafft eine sanfte, harmonische Stimmung.

Bei der Erneuerung des Gebäudes stand für Francesc Rifé Studio im Fokus, möglichst viel  originale Substanz zu erhalten und sie mit modernen, nüchternen Materialien zu ergänzen. Eine hellgraue Farbe an den massiven Steinwänden soll den Räumen, in die nur wenig Tageslicht fällt, die dunkle Schwere nehmen. Mit den hellen Wänden und Eichenböden kontrastiert das schwarz gebeizte Pappelholz, das sich im gesamten Gebäude findet. An den Decken im Erdgeschoss schmückt es die Räume, in den Zimmern setzt es in Form von maßgefertigten Möbeln, den Kopfteilen der Betten, Türen von Kleiderschränken oder Minibars dezente farbliche Akzente. Zudem sind hinter den schlichten dunklen Holzflächen Beleuchtung, Technik und Lautsprecher versteckt.

Materialien, die Geschichten erzählen
Von außen ist die Historie des Gebäudes am deutlichsten ablesbar. In der Natursteinfassade sind die unregelmäßig angeordneten Fenster mit Fensterläden aus dunklem Metall versehen, die den Einfall des Sonnenlichts regulieren. Ein ebenfalls dunkles, der Fassade angegliedertes Element greift die Materialität der Fensterläden auf und verbirgt Leitungen und Rohre. In die Fassade sind von Architekt Peter Zumthor für Viabizzuno entworfene Campanula-Leuchten integriert, die das Gebäude nachts anstrahlen.

Indem Francesc Rifé Studio nur das Notwendigste am historischen Bau ergänzte, erhalten Klarheit und Intensität Einzug in die Gemäuer. Kleine, behutsame Eingriffe machen den ursprünglichen Charme des Gebäudes spürbar und lassen die Materialien die Geschichte des Ortes erzählen. Francesc Rifé fasst diesen faszinierenden Moment so zusammen: „Es gibt nichts Erfreulicheres und Schöneres, als ein vergessenes Gebäude wieder herzustellen, um die Geschichte, die ihm zugrunde liegt, zum Vorschein zu bringen.“

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekten

Francesc Rifé Studio

www.francescrifestudio.com

Mehr Projekte

In die Zukunft gedacht

Architektonische Konzepte und Ideen mit neuen Perspektiven

Architektonische Konzepte und Ideen mit neuen Perspektiven

Stimmungsvolle Konsumtempel

2000-2020: Best-of Retail

2000-2020: Best-of Retail

Kaufhaus-Makeover

Neugestaltung der fünften Etage im KaDeWe

Neugestaltung der fünften Etage im KaDeWe

Der Erlebnisfaktor

2000-2020: Best-of Hotels und Gastronomie

2000-2020: Best-of Hotels und Gastronomie

Die Kaffeewerkstatt

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Klangreise in die Vergangenheit

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Shopping unterm Regenbogen

Die Shanghai Joy City Kid's World von Arizon Design

Die Shanghai Joy City Kid's World von Arizon Design

Co-Working am Strand

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Gepflegte Geometrien

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori

Fusionsküche und Möbelmix

Zu Besuch im Restaurant Gioias in Rheinau

Zu Besuch im Restaurant Gioias in Rheinau

Archaische Architektur

Yogastudio in São Paulo von MNMA Studio

Yogastudio in São Paulo von MNMA Studio

Portugiesisches Dorfhotel

Modernisierung einer ehemaligen Bäckerei von Pereira Miguel Arquitectos

Modernisierung einer ehemaligen Bäckerei von Pereira Miguel Arquitectos

Das Höhlenhaus

Ferienwohnungen auf Santorini von Kapsimalis Architects

Ferienwohnungen auf Santorini von Kapsimalis Architects

Ein Haus als weiße Leinwand

Residenz in Singapur von Ministry of Design

Residenz in Singapur von Ministry of Design

Blech trifft Brillen

Ace & Tate Store in Nürnberg von Studio Weiss-heiten

Ace & Tate Store in Nürnberg von Studio Weiss-heiten

Slowakische Ziegel

Ehemalige Ziegelei mit neuem Anbau von Architekti B.K.P.Š.

Ehemalige Ziegelei mit neuem Anbau von Architekti B.K.P.Š.

Betonvilla im Dschungel

Casa Bautista von Productora in Tulum

Casa Bautista von Productora in Tulum

Ferien mit Michele De Lucchi

Nachhaltige Urlaubsarchitekturen in Südtirol

Nachhaltige Urlaubsarchitekturen in Südtirol

Prouvés Erbe

Flexibles Wohnkonzept in Katalonien von Aixopluc

Flexibles Wohnkonzept in Katalonien von Aixopluc

Wie Winzer wohnen

Historischer Gutshof von destilat in Wohnhaus und Weinmanufaktur verwandelt

Historischer Gutshof von destilat in Wohnhaus und Weinmanufaktur verwandelt

Imagination der Wirklichkeit

Verwandlung eines Ritterguts von Schoper.Schoper Architekten im Elbsandsteingebirge

Verwandlung eines Ritterguts von Schoper.Schoper Architekten im Elbsandsteingebirge

Interieur à la Parisienne

Mondäne Boutique von Sebastian Zenker in München

Mondäne Boutique von Sebastian Zenker in München

Weinprobe im Holzstadel

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Hinter alten Reben

Umbau eines Winzerhauses an der Mosel zu Ferienapartments

Umbau eines Winzerhauses an der Mosel zu Ferienapartments

Eklektisch baden gehen

Das Apartmenthotel Nadler Hof auf Usedom

Das Apartmenthotel Nadler Hof auf Usedom

Campus der schönen Dinge

Die Transformation eines pragmatischen Tagungshauses zum Boutique-Hotel

Die Transformation eines pragmatischen Tagungshauses zum Boutique-Hotel

Tiny Houses mit Geschichte

Umbau von historischen Kleinsthäusern in Kyritz

Umbau von historischen Kleinsthäusern in Kyritz

Tradition und Transformation

Modernisierung eines oberbayerischen Einfirsthofs

Modernisierung eines oberbayerischen Einfirsthofs

Ikonische Inszenierung

Nike-Shop von Elena Salmistraro in Florenz

Nike-Shop von Elena Salmistraro in Florenz

Intervention am Lagerfeuer

Ein Grillplatz in Shenzhen

Ein Grillplatz in Shenzhen