Projekte

Mobil durch Möbel

Zukunftsweisendes Leerer Arbeitsplatzkonzept mit Wilkhahn

von Tim Berge, 13.12.2017

Wer einen Ausblick auf die Zukunft des Arbeitens erhaschen möchte, sollte sich auf den Weg in die ostfriesische Kleinstadt Leer machen. In dem Neubau der örtlichen Sparkasse sind eine Vielzahl progressiver Arbeitsplatzmodelle realisiert worden. Dafür wurden Planer und Gestalter vor allem in der innovativen Produktwelt des Büromöbelherstellers Wilkhahn fündig.

Von außen wirkt der Neubaukomplex beinahe unscheinbar: Die Planung der beiden Architekten Benjamin Ellwanger und Martin Menzel fügt sich dank ihrer kleinteiligen Gliederung und Fassadengestaltungen harmonisch in den städtischen Kontext ein. Erst beim Betreten des innenliegenden Atriums wird dem Besucher die Größe des Projekts mit insgesamt 19.000 Quadratmetern Geschossfläche bewusst. Sämtliche Etagen öffnen sich über vollverglaste Fassaden zu der lichtdurchfluteten Kundenhalle, die trotz ihrer enormen Ausmaße einen beinahe wohnlichen Charakter besitzt. Hier beginnen der ausgewählte Materialkanon und die Inneneinrichtung zu wirken, deren Fokus auf Kommunikation und Wohlfühlatmosphäre liegt.

„Echt. Wie die Menschen hier.“
Der Slogan der Sparkasse findet sich auch in dem Gestaltungs- und Materialkonzept des Neubaus wieder. Alle verwendeten Oberflächen wirken sorgfältig ausgewählt und sind ausschließlich natürlichen Ursprungs. Matte Steinböden, geöltes Eichenholz bei den Konferenztischen und lederbezogene Konferenzstühle sorgen für eine warme Atmosphäre – sowohl in den Kundenbereichen als auch in den Mitarbeiterzonen. Ein Gefühl der Geborgenheit ist von den Bauherren und Planern ausdrücklich erwünscht, denn sie wissen, dass eine angenehme und positive Arbeitsatmosphäre identifikationsfördernd sein kann. Daher platzieren die Architekten die Wartebereiche und Beratungsplätze für Kunden in einer lockeren Anordnung und statten sie mit bequemen Loungemöbeln aus, darunter die Freischwinger Neos von Wilkhahn.

Alles bewegt sich
Für die Arbeitsplätze gilt neben dem Wohlfühlfaktor in erster Linie die Bewegungsförderung: ein Bereich, in dem der Büromöbelhersteller Wilkhahn seit Jahren mit Leidenschaft forscht und durch seine innovativen Produkte zu den Marktführern gehört. In der Sparkasse von Leer kommt dem Bürodrehstuhl IN eine Schlüsselrolle zu, die er dank seiner patentierten Trimension®-Mechanik mit Bravour ausfüllt. Die Technik beruht auf einer integrierten 3D-Kinematik, bei der sich die rechte und die linke Sitzhälfte mittels unabhängig voneinander beweglichen Schwenkarmen in alle Richtungen neigen lassen, um die natürliche Bewegungsvielfalt des menschlichen Beckens zu aktivieren. Durch die Kombination mit einem hochelastischen Sitz-Rückensystem passt sich das System automatisch jeder Bewegung und Haltung seines Nutzers an.
 
Neben dem IN kommen der Konferenzsessel Graph, das Bewegungsobjekt Stand Up, der wohnliche Stuhl Chassis sowie die Konferenztischprogramme Graph, Timetable und Logon aus der Wilkhahn-Produktion zum Einsatz. Ihre Anpassungsfähigkeit hinsichtlich Materialität, Farbwahl und Dimensionierung waren dabei von besonderer Bedeutung. So realisierte der Hersteller eine – als offenes Dreieck – gestaltete Variante seines Graph-Konferenztisches aus massiver Eiche für 32 Personen. Die dazu gehörigen Graph-Konferenzsessel wurden in einer lederbezogenen Ausführung gefertigt. Im Zusammenspiel mit den offenen Raumstrukturen und vielfältigen Arbeitssituationen ist in dem Neubau der Sparkasse Leer ein außerordentliches Beispiel zukünftiger Arbeitswelten entstanden. Ein Dreiklang aus verbesserter Kommunikation, neuem Wohnlichkeitsgefühl und gesundem Arbeiten sorgt dabei für ein Zeichen, das auch außerhalb Ostfrieslands Gehör finden wird.

Links

Wilkhahn

Zum Showroom

Projektarchitekten

Benjamin Ellwanger und Ellwanger Menzel Architekten Ingenieure GmbH

www.ecarchitekten.de

SparkassenHaus Leer

Viergeschossiger Büroneubau / Active-Office-Konzept / 19.000 Quadratmeter / Leer, Deutschland / Benjamin Ellwanger und Ellwanger Menzel Architekten Ingenieure GmbH

Mehr Projekte

Kleinod aus Stein und Holz

Hotelumbau in Spanien von Francesc Rifé Studio

Geschichte im Farbbad

Umbau eines Prachtbaus in Amsterdam von i29 und MATH architecten

Australisches Strandhaus

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Storytelling in Taiwan

Vom Regenbogen inspiriertes Apartment von NestSpace Design

Das Büro als Spielwiese

Inspirierende Arbeitswelt von Studio Aisslinger

Lichtblick in London

Umbau eines viktorianischen Reihenhauses von Oliver Leech

Ferien mit Michele De Lucchi

Nachhaltige Urlaubsarchitekturen in Südtirol

Authentische Architektur

Ferienhaus von Studio Dreamer im australischen Busch

Prouvés Erbe

Flexibles Wohnkonzept in Katalonien von Aixopluc

Gläsernes Literaturhaus

Erweiterungsbau von Sibling Architecture in Sydney

Moderne Traditionen

Ferienhaus von K-Studio auf Mykonos

Süßes Experimentallabor

Patisserie von DAS_Lab in Shanghai

Wohnungstausch in Barcelona

Umbau eines Einfamilienhauses von Raúl Sanchez

Wie Winzer wohnen

Historischer Gutshof von destilat in Wohnhaus und Weinmanufaktur verwandelt

Betonbau mit Persönlichkeit

Zweitwohnung des Architekten Przemo Łukasik in Warschau

Bad mit Autobahncharme

Minimalistischer Umbau eines Apartments von DIALECT in Antwerpen

Imagination der Wirklichkeit

Verwandlung eines Ritterguts von Schoper.Schoper Architekten im Elbsandsteingebirge

Stiller Brutalismus

Headquarter der Lichtmanufaktur PSLab von JamesPlumb in London

Das Büro als Boudoir

Agenturräume in London von Daytrip

Interieur à la Parisienne

Mondäne Boutique von Sebastian Zenker in München

Kontrastreiche Farbspiele

Extravagantes Apartment von Studio Plutarco in Madrid

Spielerisches Experimentierfeld

Variabler Co-Working-Space von LXSY Architekten in Berlin

Wohnen wie im Showroom

Elegant minimalistisches Apartment von Rina Lovko in Kiew

Mexiterranes Apartmenthaus

Subtiler Umbau von Fino Lozano in Guadalajara

Weinprobe im Holzstadel

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Hinter alten Reben

Umbau eines Winzerhauses an der Mosel zu Ferienapartments

Eklektisch baden gehen

Das Apartmenthotel Nadler Hof auf Usedom

Unsere feine Farm

Landhaus in Sussex mit überraschend urbanem Interieur

Campus der schönen Dinge

Die Transformation eines pragmatischen Tagungshauses zum Boutique-Hotel

Tiny Houses mit Geschichte

Umbau von historischen Kleinsthäusern in Kyritz