Projekte

Natürliches Upgrade

Neugestaltung des Hotel Munde im Schwarzwald

Bei der Neugestaltung des Schwarzwälder Hotel Munde waren regionale Traditionen und eine große Verbundenheit zur Natur für die Besitzer*innen von zentraler Bedeutung. So wurde auch das Material Holz zum Star des Projekts. Gedeckte Farben und Möbelstücke aus der Kollektion von Brunner runden das Konzept ab.

von Annette Schimanski, 18.01.2023

Die idyllische Lage des Hotel Munde in Hofstetten scheint vor allem zum Wandern, Entspannen und Genießen einzuladen. Doch die Besitzer*innen möchten in ihrer Unterkunft mitten im Schwarzwald nicht nur Urlauber*innen willkommen heißen, sondern auch Teams und Berufstätige, die abseits des Büroalltags Seminare durchführen und neue Impulse für ihre Arbeit finden wollen. Das Interieur sollte diesen vielfältigen Anforderungen gerecht werden. Es verlangte nach einer Balance aus einer traditionellen Bodenständigkeit und einer modernen, keinesfalls kitschigen Gemütlichkeit.

Der Wald im Hotel
Eine Identifikation mit dem Schwarzwald stand für den Besitzer Manfred Streit und seine Tochter Simone Weber im Mittelpunkt des Projekts. Das spiegelt sich in dem Hotel, das modernisiert und architektonisch erweitert wurde, vor allem in der Verwendung von Holz wider. Das Material zieht sich – in einer hellen Variante mit warmen Untertönen – von der Lobby durch die Bar und das angeschlossene Restaurant Biereck bis in die Zimmer. Boden- und Wandflächen wurden mit Holzdielen, die eine starke, charakteristische Maserung aufweisen, verkleidet. Viele Möbel wie Tische, Kommoden und eine Theke schließen sich diesem Thema an. Die Dominanz des nachwachsenden Werkstoffs wiederholt sich in allen Hotelzimmern. Die Gäste übernachten auf einer großzügigen, schwebenden Holzkonstruktion, umgeben von Gold-, Creme- und Taupetönen, die mit der warmen Erscheinung des Materials harmonieren.

Schwarzwälder Verbindung
Der Wunsch der beiden Besitzer*innen nach Natürlichkeit und einer Verbundenheit mit dem umgebenden Wald ebnete den Weg für eine Zusammenarbeit mit dem Möbelhersteller Brunner, dessen Hauptsitz ebenfalls im Schwarzwald liegt – nur rund eine Autostunde vom Hotel entfernt. Das Unternehmen stattete die Seminarräume, die im Zuge der Erweiterung neu entstanden, mit den stapelbaren, zeitlosen Kunststoffstühlen A-Chair von jehs+laub aus, die mit den klappbaren Staffeltischen torino ergänzt wurden. Am A-Pult können Vorträge gehalten werden, während die Trennwand team flexible Zonen und Privatheit schafft.

Work-Relax-Balance
Doch dabei sollte es nicht bleiben. „Ursprünglich hatten wir bei unserer Anfrage nur das Seminarinventar im Blick. Wir hätten nicht gedacht, dass wir auch fürs Restaurant, die Lounges oder Zimmer Möbel finden würden, die nun das ganze Bild entscheidend mitprägen“, erzählt Manfred Streit. Nach getaner Arbeit können die Hotelgäste in gemütlichen Loungenischen Platz nehmen und ausspannen. Dafür stehen die bequemen Sofas der Serie pads sofa sowie die Loungesessel ray lounge von Brunner bereit.

Verspieltheit ohne Kitsch
Im Restaurant laden die gepolsterten Sitzschalen des Sessels fina club zum Zurücklehnen ein. So mancher Drink lässt sich auf den filigranen Hockern fina bar mit Vierfußgestell aus Eiche verkosten. Tischplatten aus Massivholz fügen sich nahtlos in das übergeordnete Holzthema ein. Leuchten, die an Tannenzapfen erinnern sollen oder organische Formen aufweisen, und Accessoires wie Kuckucksuhren, die auf die traditionsreiche Umgebung Bezug nehmen, stehen im reizvollen Kontrast zu den strengeren, geometrischen Linien der Einrichtung. Das golden-warme Licht in den Räumen unterstreicht die Haptik des überall vorherrschenden Holzes.

Durch den Umbau hat das Hotel ein zeitgemäßes Upgrade erhalten. Traditionelles, Modernes und Anspielungen auf die naturreiche Umgebung haben im Interieur eine angenehme Balance gefunden. Die Möbel sind zeitlos und flexibel genug, um auf die Ansprüche und Erwartungen zu reagieren, die Hotelgäste mit in den Schwarzwald bringen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Brunner

Brunner lebt für Möbel, die Neues möglich machen. Das im Jahr 1977 gegründete Familienunternehmen zählt zu den führenden Objektmöbelherstellern Europas. Hauptmotivation bei Brunner früher, heute und in Zukunft: Herausforderungen suchen und passende Lösungen finden, die perfekt sitzen. So entstehen Objektmöbel von hoher ästhetischer und funktionaler Qualität, produziert "Made in Germany".

Zum Showroom

Hotel Munde

www.munde-biereck.de

Mehr Projekte

Sinnliches Erlebnis

Restaurant Sahbi Sahbi in Marrakesch von Studio KO

Restaurant Sahbi Sahbi in Marrakesch von Studio KO

Im Lokdepot

brandherm + krumrey gestalten Restaurant im alten Marburger Bahnbetriebswerk

brandherm + krumrey gestalten Restaurant im alten Marburger Bahnbetriebswerk

Baukasten für die Zukunft

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Blaue Stunde

Space Copenhagen gestaltet das Restaurant Blueness in Antwerpen

Space Copenhagen gestaltet das Restaurant Blueness in Antwerpen

Tanz in der Luft

Café Constance in Montreal von Atelier Zébulon Perron

Café Constance in Montreal von Atelier Zébulon Perron

Explosion der Farben

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Das Hotelschatzkästchen

Das Château Royal in Berlin-Mitte

Das Château Royal in Berlin-Mitte

Genuss im Gewächshaus

Restaurant von Norm Architects mit Möbeln von Karimoku

Restaurant von Norm Architects mit Möbeln von Karimoku

Ziegelstein und Hefe

Hannes Peer gestaltete die Bäckerei Signor Lievito in Mailand

Hannes Peer gestaltete die Bäckerei Signor Lievito in Mailand

Moderne Backsteinburg

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space

Hausgemachte Harmonie

Chinesischer Teesalon von Norm Architects

Chinesischer Teesalon von Norm Architects

Berliner Nächte

Grüntuch Ernst Architekten verwandeln ehemaliges Gefängnis in ein Hotel

Grüntuch Ernst Architekten verwandeln ehemaliges Gefängnis in ein Hotel

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Urbane Lehmhöhle

Ein Wüsten-Restaurant von Masquespacio in Valencia

Ein Wüsten-Restaurant von Masquespacio in Valencia

Louise in Lissabon

Im Restaurant von DC.AD trifft Art déco auf Neonlicht

Im Restaurant von DC.AD trifft Art déco auf Neonlicht

Weinbar mit Whiteboard

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Whisky im Pantheon

Eine Sichtbeton-Destillerie von Neri&Hu in China

Eine Sichtbeton-Destillerie von Neri&Hu in China

Vulkanischer Kaffeetresen

Der Blue Bottle Coffee Shop Shibuya von Keiji Ashizawa

Der Blue Bottle Coffee Shop Shibuya von Keiji Ashizawa

Hommage an die Leere

Ein Restaurant in Kiew feiert die Ästhetik der Einfachheit

Ein Restaurant in Kiew feiert die Ästhetik der Einfachheit

Hinter den Spiegeln

GIR Café von AUTORI in Belgrad

GIR Café von AUTORI in Belgrad

Zeitreise der Kulturen

Sushi-Restaurant Maido in London von Child Studio

Sushi-Restaurant Maido in London von Child Studio

Ode an die Natur

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Schwarz-weiße Welt

Chinesisches Restaurant in Basel von Stern Zürn Architekten

Chinesisches Restaurant in Basel von Stern Zürn Architekten

Lachsrote Unterwasserwelt

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Die Farben der Wüste

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Großstadt in der Provinz

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Kopenhagener Cantina

Restaurant Hija de Sanchez von OEO Studio

Restaurant Hija de Sanchez von OEO Studio

Café in Scherben

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Ein Restaurant sieht Rot

Sun Tan in Lissabon von DC.AD und Mariana Peralta

Sun Tan in Lissabon von DC.AD und Mariana Peralta

Sizilianischer Minimalismus

Restaurant La Brace in Palermo von Studio Didea

Restaurant La Brace in Palermo von Studio Didea