Projekte

Smartes Landleben

Modernes Cottage von AMPS Arquitectura & Diseño in englischer Hügellandschaft

Bei dem puristischen Familiencottage setzten Bauherr und Architekt auf Nachhaltigkeit, eine klare Formensprache – und smarte Haustechnik von Gira. Das Projekt zeigt überzeugend, wie sich intelligente Technik behutsam in einer mit der Natur verbundenen Architektur integrieren lässt.

von Kathrin Spohr, 24.03.2021

Inmitten der sanften Hügel der englischen Region Hampshire liegt ein langgestrecktes Gebäude, das mit seiner Fassade aus schwarzem Holz, viel Glas und einem hellen Interieur das historische Cottage neu definiert. Auf einer Fläche von 350 Quadratmetern wird es zu einer einladenden, offenen Wohnwelt für eine Familie mit Kindern. Die smarte Haustechnik von Gira ist perfekt zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Bewohner in dieser besonderen Architektur.

Ruhig, lichtdurchflutet und klar
Das spanische Büro AMPS Arquitectura & Diseño hatte die Aufgabe, ein  Zuhause zu entwerfen, in dem die Familie viel Zeit mit ihren Freunden verbringen kann. Das Friends Lab House nimmt bewusst die ortstypische Kubatur der angrenzenden landwirtschaftlichen Gebäude auf. Der eingeschossige, schlichte Baukörper wird durch die dunkel gestalteten Fassaden und das dunkle Satteldach betont – beides wurde aus schwarz gebeiztem Accoya-Holz in vorfabriziertem Holzelementbau gefertigt. Durch große, bis zum Boden reichende Fensterelemente entstand eine offene Architektur, die die Verbindung mit der umliegenden Natur zelebriert.

Helle und warme Kolorits
Im Gegensatz zur dunklen Außenhaut sind die Innenräume des Friends Lab House hell: Hier dominiert Kastanienholz, das für die Verkleidung verschiedener Wände, Türen und fest eingebauter Möbel verwendet wurde. Heller Kalksandstein und ein mineralischer Mortex für die Böden ergänzen das Materialspektrum. Hell gestaltete Decken mit Oberlichtern und Schrägen lassen die Räume luftig erscheinen und tauchen das Haus in angenehmes Tageslicht.

Fließende Raumübergänge
Für das Interior wählten AMPS Arquitectura & Diseño eine klare Grundrissstruktur, die sich aus der Mitte des Hauses heraus entwickelt: Die offene Wohn- und Küchenlandschaft bildet das Herzstück. Hier sind die Giebelwände mit Kastanienholz verkleidet. Der Erker, in dem sich der Essbereich befindet, ermöglicht über großzügige Fensterfronten einen idyllischen Ausblick auf die umliegenden Felder. Spätestens beim Blick auf den riesigen, mit Eames-Stühlen kombinierten Esstisch des niederländischen Designers Piet Hein Eek wird deutlich, dass der Name des Hauses – Friends Lab House – Programm ist: Überall wurden Möglichkeiten geschaffen, um mit Gästen zusammenzukommen. Auch entlang des Küchenblocks bieten sich Sitzgelegenheiten. Und der Loungebereich – eine Sofalandschaft in Erdfarben – ermöglicht ebenfalls den Blick ins Grüne.

Gespiegelte Grundrissmatrix
Zu beiden Seiten des Wohnbereichs schließen sich Kinderzimmer, Bäder und an den Stirnseiten des Hauses die Schlafzimmer an. Auf der Westseite wurde in die Laibung des bodentiefen Fensters zudem eine Marmorplatte eingespannt. Die dem Fenster gegenüberliegende Wand ist mit Kastanienholz verkleidet.

Auch in den Kinderzimmern dominiert das zu 100 Prozent zertifizierte Kastanienholz. Hier wird es zum Baustoff für individuelle Erlebniswelten, bei Hochbetten mit integriertem Stauraum, maßgeschneiderten Schreibtischen, Baumskulpturen und einer Ballettstange. Alle Fensterflächen des eingeschossigen Baus sind Schiebetüren, die sich in geöffnetem Zustand in den Außenwänden verstecken. Sie führen ringsum zu kleinen Terrassen, die wie in der Außenwelt verankerte Inseln wirken.

Farbige Akzente
Das Cottage verfügt über vier Badezimmer. Jedes ist farblich anders codiert: Von pudrigem Rosa über Lindgrün bis hin zu Türkis und Orangerot reicht das Farbspektrum der Fliesen, wobei auch die Mineralfarben an den Wänden auf die jeweiligen Hauptfarben abgestimmt sind. Die Spiegel in den Master-Bädern bestehen aus zwei Kreisen, deren schwarze Metalleinfassungen sich kreuzen – eine kleine Hommage an den Architekten Carlo Scarpa.

Effizienz durch Smart Home Technologien
Das gesamte Interieur des Friends Lab House ist reduziert und nachhaltig gestaltet, die Verbindung zur Natur als Konzept offensichtlich. Dass das Cottage gleichzeitig ein hoch technisiertes, maximal effizientes Gebäude ist, sieht man ihm nicht direkt an. Das liegt an den behutsam integrierten, Smart Home Lösungen von Gira, die sich bewusst nicht zwangsläufig mit kostspieligen Touch-Displays in Szene setzen möchte. Funktion und Handhabung stehen hier im Vordergrund und da bietet Gira viele Optionen, die smarte Ausstattung individuell und sinnvoll anzupassen.

Die Designlinie Gira E2 in reinweiß glänzend in Kombination mit dem KNX Tastsensor 3 und dem Multitouch-Display Gira G1 ermöglichen den Bewohnern die intelligente Steuerung des Cottage. Versteckt im Schaltschrank übernimmt ein kleiner Gira X1 Server die Steuerung des KNX Systems und vernetzt vielfältige Funktionen wie Heiz-, Klima-, Jalousiesteuerung und Entertainment. Ein spezieller Serverraum wird hier nicht benötigt.

Funktionale Koexistenz von Touch-Display und Taster
Um an den Stellen, wo es darauf ankommt, intuitiv und einfach Jalousie, Licht und so weiter bedienen zu können, wurde auf Touch-Displays verzichtet. Stattdessen kommen moderne Tastsensoren zum Einsatz. In den Schlafzimmern neben dem Bett etwa fügt sich der KNX Tastsensor 3 in Kombination mit der Designline Gira E2 komfortabel und harmonisch ein. Er sieht wie ein klassischer Schalter aus, wird auch per Tastendruck bedient, funktioniert jedoch smart durch die dahinterliegende, intelligente KNX-Technik. Auch die Badezimmer sind ein gutes Beispiel für einen wohldosierten Technik-Look: Dort ist der funktionale Anspruch auf das „absolute Minimum“, die Lichtsteuerung, reduziert. Somit stellt auch in den Bädern ein einfacher Gira KNX Taster die ideale Lösung dar.

Im Kinderzimmer hingegen war es den Bauherren wichtig, dass zusätzliche Funktionen wie Szenen und Entertainment „spielerisch“ gesteuert werden können. Anforderungen, die sich über einen einfachen Tastendruck nicht in diesem Umfang abbilden lassen. So dürfen sich die Kinder in ihrem eigenen Reich über die vielseitigen Möglichkeiten der Steuerung mit dem Gira G1 Multi-Touch-Display freuen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Gira

Wir sind die mit den Schaltern. Aber auch so viel mehr. Smart-Home-Pioniere, KNX Experten und Zukunftsgestalter.

Zum Showroom

Projektarchitekten

Alberto Marcos (AMPS Arquitectura y Diseno)

www.amps.es

Mehr Projekte

Helle Hightech-Forscherwelt

Beleuchtung des Biozentrums Basel von Licht Kunst Licht

Beleuchtung des Biozentrums Basel von Licht Kunst Licht

Kubus aus Kalkstein

Erweiterung des Kunsthauses Zürich von David Chipperfield Architects Berlin

Erweiterung des Kunsthauses Zürich von David Chipperfield Architects Berlin

Das Laternen-Loft

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Architekturikone in neuem Licht

Denkmalgerechte Beleuchtung der Neuen Nationalgalerie von Arup

Denkmalgerechte Beleuchtung der Neuen Nationalgalerie von Arup

Multifunktionales Minihaus

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Mehr Raum auf kleiner Fläche

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Lachsrote Unterwasserwelt

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Die Welt als Modell

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Logis in der Höhle

Jean Nouvels Sharaan Resort in der saudi-arabischen Wüste

Jean Nouvels Sharaan Resort in der saudi-arabischen Wüste

Sakrales Flimmern

Das Taiyuan FAB Cinema von X+Living

Das Taiyuan FAB Cinema von X+Living

Großstadt in der Provinz

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Sonnenaufgang im Flughafen

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Ferien am Fluss

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Raum für Forschung

Inspirierend beleuchtetes Arbeitsumfeld in Zürich

Inspirierend beleuchtetes Arbeitsumfeld in Zürich

Schwebende Gärten

Maggie’s Centre in Leeds nach Plänen von Thomas Heatherwick

Maggie’s Centre in Leeds nach Plänen von Thomas Heatherwick

Neues Wohnen, alter Kern

Modernisierungskonzepte von CaSA in Barcelona

Modernisierungskonzepte von CaSA in Barcelona

Fenster zur Welt

Villa Bloch in Poitiers von Nicolas Dorval-Bory und Studio vorbot

Villa Bloch in Poitiers von Nicolas Dorval-Bory und Studio vorbot

Australisches Strandhaus

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Sinnlicher Brutalismus

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Jenseits der Norm

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

Nuancen der Durchlässigkeit

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Geometry of Light

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

Galaktisches Dinner

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Light Falls

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Architektur der Schwerelosigkeit

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Formen des Lichts

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

In perfektem Licht

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Theaterhimmel

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater

Provisorium von Dauer

Neue MCM-Boutique in München von Gonzalez Haase AAS

Neue MCM-Boutique in München von Gonzalez Haase AAS

Licht macht Raum

Xu Tiantian entwirft einen Leuchtenhybriden für den Arbeitsplatz

Xu Tiantian entwirft einen Leuchtenhybriden für den Arbeitsplatz