Stories

Das einfach intelligente Zuhause

Per Plug-and-play zum Smarthome mit JUNG

Ein cleveres Zuhause, das mitdenkt, beim Energiesparen hilft und den Alltag erleichtert – wer wünscht sich das nicht? Doch der Weg zum eigenen Smarthome war lange mit großem Aufwand verbunden. Das neue System JUNG Home will das ändern. Und somit mehr Menschen für intelligente Gebäudetechnik begeistern.

von Kathrin Spohr, 19.10.2022

Smarthome-Systeme werden aktuell vor allem von Technikliebhaber*innen genutzt. Intelligente Vernetzung war bisher nicht in jedem Zuhause einsetzbar. Sie war nicht für jede räumliche Situation geeignet und demzufolge komplex und kostspielig in der Umsetzung. Ein zuverlässiges Smarthome basiert im besten Fall auf dem KNX-System – per Kabel oder Funk. Und das bringt einen elektrotechnischen Installationsaufwand mit sich: die Verlegung neuer Busleitungen, Server- und Display-Anschaffung sowie Montage. Klimawandel und drastisch steigende Energiekosten führen nun jedoch dazu, dass das Thema Energie- und Ressourceneffizienz die Nachfrage nach einer Smartifizierung von Wohnungen und Gebäuden enorm begünstigt. Denn mit intelligenter Gebäudetechnik lässt sich der Energieverbrauch punktgenau steuern, kontrollieren und minimieren. Man fragt sich: Geht Smarthome nicht auch einfacher?

Steckdosen austauschen und loslegen
Der Hersteller JUNG hat nun mit JUNG Home ein intelligentes, komfortables und skalierbares System entwickelt, das diese Lücke schließt und die Spielregeln grundlegend verändert. Es könnte in puncto Smartifizierung von Gebäuden sogar wie ein Booster wirken, denn es ist einfach in der Installation, da keine Wände aufgerissen werden müssen, um Busleitungen zu verlegen. Noch nicht einmal ein Display an der Wand braucht es. Die JUNG Home-Hardware besteht lediglich aus Steckdosen, Systemeinsätzen und -aufsätzen, die konventionelle Unterputzprodukte wie Dimmer oder Jalousiesteuerungen ersetzen. Konfiguriert und bedient wird über das eigene Smartphone und die JUNG Home App – ganz ohne WLAN-Router oder Server.

Kommunikation per Funk
Diese simple Lösung ist möglich, weil alle Komponenten – von der Steckdose mit Energiemessfunktion bis zum Raumthermostat – drahtlos über den sicheren, weltweit etablierten Funkstandard Bluetooth-Mesh miteinander kommunizieren. Ein weiteres Plus: JUNG Home nutzt konventionelle 230-Volt, die Standard-Netzspannung in Deutschland. Somit erfüllt bereits jedes Gebäude, Bestand und Neubau, die Voraussetzungen für die innovative Steuerung.

Einfach und modular
Die Systemeinsätze werden wie gewohnt mit klassischer Verkabelung installiert und Aufsätze mechanisch montiert. Besonders anwenderfreundlich zeigt sich dabei der modulare Aufbau des Systems. Von einer einzelnen smarten Schukosteckdose bis hin zum komplett vernetzten Haus: JUNG Home wächst mit den Ansprüchen, regelt Licht, Verschattung, Energieverbrauch, Temperatur und wartet dabei mit komplexen Funktionalitäten auf. So macht die JUNG Home Schuko Steckdose den Stromanschluss sofort schaltbar – über Taster, die App und an der Steckdose selbst. Eine mehrfarbig hinterleuchtete Bedientaste zeigt den Betriebszustand an. Der interne Speicher für bis zu 16 frei programmierbare Zeitprogramme mit Astrofunktion und Sommer-/Winterzeitumstellung automatisiert außerdem den Alltag. Die Variante JUNG Home Schuko Steckdose Energy misst zusätzlich den Stromverbrauch – für ein intelligentes Energiemanagement, etwa in Form einer automatischen Stand-by-Abschaltung.

Smarter heizen
Das JUNG Home Raumthermostat-Display wiederum regelt die Heizung zielgenau. Für jeden Raum lassen sich individuelle Zeitprogramme festlegen, bei Bedarf auch spontan unterbrechen – alles per App. Ein Handgriff genügt, um eine voreingestellte Spartemperatur zu aktivieren. Verschiedene Szenarien wie „Heizkosten sparen“ oder „Stand-by-Geräte abschalten“ optimieren darüber hinaus das tägliche Nutzungsverhalten.

Unkomplizierte Montage
Dass die Nutzer*innen bei der Konzipierung des Systems im Zentrum standen, zeigt auch die große Installationsflexibilität. Man kennt es: Nicht überall, wo im Zuhause Bedienstellen gewünscht sind, liegt auch eine Gerätedose zur Stromversorgung vor. In solchen Fällen kommt der JUNG Home Taster mit Batterieversorgung ins Spiel. Dank Klebepad ist dieser frei positionierbar und haftet auf allen glatten Oberflächen – von der Wandfliese über den Badezimmerspiegel bis zum Küchenschrank. Alternativ können auch Mehrfachrahmen des Schalterprogramms vorhandene Bedienstellen ergänzen, ohne dass eine zusätzliche Installationsdose erforderlich ist. Dies bedeutet ebenfalls einen maximalen Funktionsumfang bei minimalem Montageaufwand.

Mesh-Netzwerk
Da JUNG Home den drahtlosen Funkstandard Bluetooth-Mesh nutzt, lassen sich alle Geräte des Netzwerks über die App gleichzeitig und sicher miteinander vernetzen. Das Mesh-Prinzip sorgt für flächendeckende Funkversorgung: Geräte wie Taster und Steckdosen, die an das 230-Volt-Netz angeschlossen sind, dienen gleichzeitig als Sender und Empfänger. Weil ihre Funkwellen dabei wie Maschen eines Gewebes ineinandergreifen, steigt sogar mit jedem neuen Knoten die Stabilität dieses Netzwerks. Dank automatischer Verschlüsselung und wartungsfreier, selbstorganisierender Funktechnik schrumpft auch hier der Wartungsaufwand auf ein Minimum. Das bedeutet, dass Software-Updates der Geräte im laufenden Betrieb über das Mesh-Netzwerk jederzeit möglich sind. Ein weiterer Faktor in Sachen Datenintegrität ist die Tatsache, dass JUNG Home eben ohne Internet funktioniert – so ist jede Installation ein eigenes, in sich geschlossenes Netzwerk.

Steuerung per App
Mit nur wenigen Klicks kann das Smarthome-System mithilfe der JUNG Home App eingerichtet werden. Mit der App nimmt man ganz komfortabel alle Geräte in Betrieb, steuert das Netzwerk, konfiguriert Szenen und Räume zur täglichen Bedienung, ergänzt Geräte und lädt Updates. Dabei ist JUNG Home quasi in jede Richtung ausbaufähig, denn auch eine Verbindung des Funknetzes zur Außenwelt ist möglich. Das vom VDE-Institut zertifizierte JUNG Home Gateway stellt dann den Kontakt zwischen dem Bluetooth-Mesh vor Ort und der sicheren JUNG Cloud her. So können cloud-basierte Internetdienste wie Amazon Alexa oder Google Home mit den JUNG-Geräten problemlos kommunizieren. Ab 2023 wird darüber hinaus auch eine Verbindung mit Samsung SmartThings möglich sein. Die Integration in das Herstellernetzwerk Works with mediola ermöglicht es Nutzer*innen außerdem, eine Vielzahl IoT-fähiger Produkte mit dem Zuhause zu verknüpfen und zum Beispiel über JUNG Home-Taster zu steuern.

Vielfältige Designauswahl
Alle Taster, Aufsätze und Steckdosen sind im Design der JUNG-Serien A, CD und LS erhältlich – der Klassiker LS 900 darüber hinaus in den 63 Farben Les Couleurs Le Corbusier. Damit fügt sich das System optimal in viele Wohnstile und -umgebungen ein und ermöglicht den schrittweisen Ausbau.

Komfortables Plug-and-play
Laut der Online-Plattform Statista soll es in vier Jahren bereits 27,7 Millionen Smarthome-Haushalte allein in Deutschland geben – 2021 gab es etwa 40,7 Millionen Haushalte in Deutschland insgesamt. Die einfache Installation und komfortable Bedienung – gepaart mit hohem technischem Anspruch – stellen bei JUNG Home genau die elegante, zeitgemäße Lösung dar, die man sich von Gebäudeintelligenz wünscht. Das neue System bietet den intuitiven „Plug-and-play“-Moment, den wir mittlerweile von Smartphones und Co. gewohnt sind. Es könnte dafür sorgen, dass jegliche Berührungsängste mit dem Thema Smarthome bald der Vergangenheit angehören.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

JUNG

Pioniergeist trifft pures Design. Seit über 100 Jahren steht JUNG für Qualität, Design und Fortschritt. Licht, Beschattung, Klima, Smart Home Systeme –die Funktionsvielfalt der JUNG Lösungen deckt alle Bereiche einer modernen Elektroinstallation ab. Weltweit in über 70 Ländern vertreten, vereinen wir präzise gefertigte, langlebige Produkte „Made in Germany“ mit einzigartigem architektonischem Design, hochwertigen Materialien und einfacher Bedienbarkeit.

Zum Showroom

Jung Home

www.jung-group.com

Mehr Stories

Born in Beirut

Fünf Designpositionen aus dem Libanon

Fünf Designpositionen aus dem Libanon

Technik-Upgrade für den Wohnraum

News und Trends von der Elektronikmesse IFA

News und Trends von der Elektronikmesse IFA

Best-of Leuchten 2022

Von Kunstobjekten, Kronleuchtern & Aha-Erlebnissen

Von Kunstobjekten, Kronleuchtern & Aha-Erlebnissen

Alles im Fluß

Keramikfieber auf dem London Design Festival 2022

Keramikfieber auf dem London Design Festival 2022

Unknown Unknowns

Die XXIII. Internationale Ausstellung der Mailänder Triennale ist eröffnet

Die XXIII. Internationale Ausstellung der Mailänder Triennale ist eröffnet

Lockruf des Nordens

Die Neuheiten vom Festival 3daysofdesign in Kopenhagen

Die Neuheiten vom Festival 3daysofdesign in Kopenhagen

Meister der Zweitnutzung

Neues Design aus alten Möbeln von Girsberger Remanufacturing

Neues Design aus alten Möbeln von Girsberger Remanufacturing

Die Welt als Bühne

Design-Ausstellung über Aldo Rossi in Mailand 

Design-Ausstellung über Aldo Rossi in Mailand 

Best-of Maison & Objet 2022

Die Neuheiten der Pariser Einrichtungsmesse

Die Neuheiten der Pariser Einrichtungsmesse

Macht! Licht!

Ausstellung im Kunstmuseum Wolfsburg über Kunst, Politik & Ressourcen

Ausstellung im Kunstmuseum Wolfsburg über Kunst, Politik & Ressourcen

Gelebte Leidenschaft

Imagefilm von JUNG über Qualität, Fortschritt und gutes Design

Imagefilm von JUNG über Qualität, Fortschritt und gutes Design

Spektrale Inspirationen

Mehr Gestaltungsfreiheit in der Architekturbeleuchtung

Mehr Gestaltungsfreiheit in der Architekturbeleuchtung

Best-of Leuchten

Wie dekorative Leuchten den Wohnraum aktivieren

Wie dekorative Leuchten den Wohnraum aktivieren

Ausgezeichnete Lichtplanung

Bartenbach gewinnt den Deutschen Lichtdesign-Preis 2021

Bartenbach gewinnt den Deutschen Lichtdesign-Preis 2021

3 Days of Design 2021

Die Highlights aus Kopenhagen

Die Highlights aus Kopenhagen

Zeitloser Funktionalismus

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Supersalone 2021

Die Highlights aus Mailand

Die Highlights aus Mailand

Vielseitig schalten

Die Serie LS mit LS 990 von Jung

Die Serie LS mit LS 990 von Jung

Maßstab Mensch

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Gib Stoff!

Diese Textilien können mehr als nur gut aussehen

Diese Textilien können mehr als nur gut aussehen

Renaissance der Schalter

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Best-of Salone del Mobile

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Material der Wahl

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Metallische Metamorphosen

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Best-of Glasleuchten

Glas erobert die Leuchtenindustrie

Glas erobert die Leuchtenindustrie

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

Deutscher Lichtdesign-Preis 2020

Die Shortlist der Jubiläumsausgabe steht

Die Shortlist der Jubiläumsausgabe steht

Best-of Leuchten 2020

Licht im Dunkel der Produktneuheiten

Licht im Dunkel der Produktneuheiten

Wohnratgeber 20: Licht im Freien

Von illuminierten Bäumen zu effektvoll inszenierten Häuserwänden

Von illuminierten Bäumen zu effektvoll inszenierten Häuserwänden