Stories

Puristischer Projektor

Mit dem Cine 1 bringt Leica das Heimkino stilsicher in Form

Dass sich ausgefeilte Technologie, gestalterische Eleganz und langlebige Qualität kongenial in einem Produkt treffen, ist selten. Das Unternehmen Leica, dem das schon seit Jahrzehnten mit seinen zeitlosen Kameras gelingt, hat kürzlich ein Heimkino in Form eines Laser TVs gelauncht. Der Leica Cine 1 paart radikale formale Reduktion mit präziser Technologie – und geht durch sein elegantes Design im Wohnambiente auf.

von Redaktion, 08.05.2024

Wer eine Leica kauft, kauft mehr als eine Kamera. Der Hersteller mit dem roten Punkt und dem kursiven Logo steht für Produkte mit der ergonomischen Qualität eines Handschmeichlers, gefertigt aus wertbeständigen Materialien und ausgestattet mit einer zeitlosen Ästhetik. Durch die lange Unternehmensgeschichte hat Leica seine Grundphilosophie konsequent fortgeführt: Eine Leica aus dem letzten Jahrhundert besticht ebenso mit ihrer handwerklichen Präzision und ihrem klassischen Design wie die Digitalmodelle der jüngsten Generation. Leica wurde 1849 als Optisches Institut von Carl Kellner im westdeutschen Wetzlar gegründet, war später als Ernst Leitz Wetzlar GmbH bekannt und firmiert seit 1986 unter Leica (als Abkürzung für Leitzsche Camera). Lange fertigte Leica vor allem Kameras, (Dia-)Projektoren und Ferngläser. Jetzt ist die renommierte Qualität der Leica-Optik auch im projizierten Bewegtbild erlebbar.


Innovation mit Tradition
Leica Cine 1 heißt der Pionier, der eindeutig demselben Stil-Universum entstammt wie Leica-Fotoapparate. Es ist ein langlebiges Aluminiumgehäuse mit klassischen Formen im Bauhaus-Stil und einer edlen, geheimnisvollen Anmutung, die an den Monolithen aus Kubricks Film 2001: Odyssee im Weltraum erinnert.  Tatsächlich ist der Verweis auf das kinematografische Sujet gar nicht weit entfernt: Im Inneren steckt ein kleines Kino. Der Leica Cine 1 ist ein Kurzdistanz-Beamer und damit eine Alternative zu deckenmontierten Projektoren. Für ein bis zu 120 Zoll großes Bild (was einer Breite von 295 Zentimetern und einer Höhe von 148 Zentimetern entspricht) muss das Gerät nicht mit einigen Metern Abstand im Raum oder an der Decke platziert werden. Leica Cine 1 steht gerade einmal bis zu 36 Zentimeter von der Wand entfernt und kann somit einfach unter der Projektionsfläche auf einem Regal oder einem Sideboard platziert werden. Dabei sind seine inneren Werte mindestens genauso überzeugend wie seine Optik. Die brillante Leica-Bildqualität in 4K trifft auf ein Dolby Atmos Surround-System und macht in Sekunden mit  Bild, Sound und Atmosphäre aus jedem Wohnzimmer einen privaten Kinosaal.

Aluminium-Monolith voller Hightech
Während bei manchem anderen Projektionsgerät rein die Technologie im Vordergrund steht, dass sie das ästhetische Erscheinungsbild bestimmt, ist der Cine 1 eine silberne „Blackbox“ in typischer Leica-Designmanier. Das puristische Aluminiumgehäuse mit seinen perforierten Fronten und Wangen und der homogenen Deckfläche öffnet sich leise gleitend bei Inbetriebnahme und legt das im schwarzen Kern eingebettete Mikrospiegelsystem und das Summicron Ultrakurzdistanz-Objektiv frei. Die DNA wirkt wie ein Zusammenspiel aus Bauhaus, Braun und Apple – präzise Ingenieurskunst, die auf raffinierte technische Lösungen und wertige Materialien trifft. Das Design kommuniziert die Langlebigkeit, die Leica auch verbaut hat: Die RGB-Lasereinheit im Leica Cine 1 ist auf mindestens 25.000 Stunden Lebensdauer ausgelegt – und spielt damit gut 12.000 Filme ab.
Leica Cine 1

Ausgezeichnetes Design
Den Leica Cine 1 zeichnet aus, dass er ein kompatibler Mitbewohner ist, der zu jedem Wohnumfeld – oder auch in jede Büroumgebung – passt. Gleichzeitig bringt er die richtige Möbel-Begleitung potenziell mit. In Kooperation mit Kettnaker und Spectral wurden Multimedia-Side- und Lowboards entwickelt, die optimal auf die Technologie des Kurzdistanz-Beamers zugeschnitten sind und mit ihm eine Design-Symbiose eingehen. Beide Möbelsysteme kombinieren einen glatten Möbelkorpus mit einer in der Rückwand platzsparend versenkbaren, motorisierten Leinwand, die sich bei jeder Film-Session auf Knopfdruck ausrollt – und die Existenz des Heimkinos im Off-Modus tarnt. Das ikonische Design von Leica Cine 1 hat derweil schon kurz nach dem Launch die Jury eines Designpreises überzeugt. 2023 wurde der Beamer mit einem iF Design Award ausgezeichnet. Um Kund*innen von den besonderen Qualitäten des Heimkinos zu überzeugen, bietet Leica einen ganz besonderen Demo-Service: Auf Anfrage kann der Cine 1 in den eigenen vier Wänden probeweise installiert und getestet werden.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Leica

Cine 1

www.leica-camera.com

Kettnaker

SOMA-Möbelsystem für Leica Cine 1

www.kettnaker.com

Spectral

LaserTV- Möbel für Leica Cine 1

www.spectral.eu

Mehr Stories

Kreativ und materialverliebt

Fünf spannende Newcomerprojekte vom SaloneSatellite 2024

Fünf spannende Newcomerprojekte vom SaloneSatellite 2024

Porträt eines Drachen

Die Mailänder Triennale würdigt das Werk von Alessandro Mendini

Die Mailänder Triennale würdigt das Werk von Alessandro Mendini

Alles Rhabarber

Die Neuheiten vom Salone del Mobile 2024

Die Neuheiten vom Salone del Mobile 2024

Zirkuläres, Erhellendes & Entspannendes

Unsere Highlights der Milan Design Week 2024 – Teil 2

Unsere Highlights der Milan Design Week 2024 – Teil 2

Villen, Leuchten & Materialinnovationen

Unsere Highlights der Milan Design Week 2024 - Teil 1

Unsere Highlights der Milan Design Week 2024 - Teil 1

Hommage an die Natur

Polsterkollektion Siwa von Altherr Désile Park für COR

Polsterkollektion Siwa von Altherr Désile Park für COR

Möbel mit Raumwirkung

more präsentiert seine Neuheiten 2024 in Mailand

more präsentiert seine Neuheiten 2024 in Mailand

Keine Kreislaufprobleme

Vollständig recycelbarer Teppich von Object Carpet

Vollständig recycelbarer Teppich von Object Carpet

Best-of Teppiche 2024

Wie die Kunst auf den Teppich kam

Wie die Kunst auf den Teppich kam

Zweites Leben für Textilien

Das Recyclingsystem ReTurn von Delius

Das Recyclingsystem ReTurn von Delius

Brutalistische Kiefernholzmöbel

Studiobesuch bei Vaarnii in Helsinki

Studiobesuch bei Vaarnii in Helsinki

Best-of Raumausstattung 2024

Neue Tapeten, Farben & Textilien

Neue Tapeten, Farben & Textilien

Formal-Informal

Ligne Roset editiert Michel Ducaroys Polsterprogramm Kashima

Ligne Roset editiert Michel Ducaroys Polsterprogramm Kashima

CO2-Neutral und plastikfrei

Karcher Design setzt Nachhaltigkeit ganzheitlich um

Karcher Design setzt Nachhaltigkeit ganzheitlich um

Perfekte Imperfektion

Sebastian Herkner taucht die Bauhaus-Klassiker von Thonet in neue Farben

Sebastian Herkner taucht die Bauhaus-Klassiker von Thonet in neue Farben

Der Ikea-Effekt

Wenn aus Arbeit Liebe wird

Wenn aus Arbeit Liebe wird

Best-of Outdoor 2024

Möbelneuheiten für das Wohnen unter freiem Himmel

Möbelneuheiten für das Wohnen unter freiem Himmel

Ein Herz für Vintage

Wie der Hersteller COR gebrauchte Möbel neu editiert

Wie der Hersteller COR gebrauchte Möbel neu editiert

Kuratierter Kraftakt

Die Neuheiten der Stockholmer Möbelmesse 2024

Die Neuheiten der Stockholmer Möbelmesse 2024

Die Macht der Visualisierung

Wie Raumplanungen digital zum Leben erweckt werden

Wie Raumplanungen digital zum Leben erweckt werden

Best-of Tableware 2024

Neuheiten für die Küche und den gedeckten Tisch

Neuheiten für die Küche und den gedeckten Tisch

Ein Kessel Buntes in Paris

Die Neuheiten von Maison & Objet und Déco Off 2024

Die Neuheiten von Maison & Objet und Déco Off 2024

Skandinavische Designtradition

Das schwedische Unternehmen Kinnarps im Porträt

Das schwedische Unternehmen Kinnarps im Porträt

Dimensionen der Weichheit

Neuheiten von der imm cologne 2024

Neuheiten von der imm cologne 2024

Bühne für den Boden

Vorschau auf die Domotex 2024

Vorschau auf die Domotex 2024

Was darf ich für Dich tun

KI – Künstliche Intelligenz oder Kreative Invasion?

KI – Künstliche Intelligenz oder Kreative Invasion?

Wrestling & Fabelwesen

Neues von der Design Miami und Alcova Miami

Neues von der Design Miami und Alcova Miami

Alles auf einmal

Die Bundeskunsthalle in Bonn feiert die Postmoderne

Die Bundeskunsthalle in Bonn feiert die Postmoderne

Breite Eleganz

Fischgrätplanken von PROJECT FLOORS in neuen Formaten

Fischgrätplanken von PROJECT FLOORS in neuen Formaten

Alles auf eine Bank

Die Möbelkollektion Semiton von García Cumini für Arper

Die Möbelkollektion Semiton von García Cumini für Arper