Inspiration

Naturstein-Dorf

Miniaturhäuser von Salvatori

24.04.2021

Als Gabriele Salvatori bewusst wurde, wie sehr die Pandemie nicht nur Werte und Prioritäten verschoben, sondern auch die Bedeutung von unserem Zuhause grundlegend verändert hat, kam ihm die Idee zu The Village. Der Firmenchef des toskanischen Traditionsunternehmens Salvatori lud daraufhin international bekannte Designer*innen dazu ein, in Form von imaginären Häusern über neue Lebensweisen nach der Pandemie nachzudenken. Wobei der Begriff imaginär nicht wirklich zutreffend ist: Die Häuser sind zwar nur abstrakte Modelle in kleinem Maßstab, aber ganz und gar reale, ebenso dekorative wie interessante Wohnaccessoires. Nicht zuletzt sind sie aus den wertvollen Natursteinen gefertigt, die auch bei den edlen Interieurobjekten des Herstellers Verwendung finden. Im März und April 2021 wurden die Entwürfe der Designerin Patricia Urquiola und des Designstudios Yabu Pushelberg vorgestellt. Weitere Beiträge namhafter Gestalter*innen sind geplant, darunter Stephen Burks, Rodolfo Dordoni, Kengo Kuma, Piero Lissoni, Elisa Ossino, John Pawson und Vincent Van Duysen.

Kore von Patricia Urquiola
The Village ist eine Reflexion über häusliche Räume – die heute wichtiger denn je sind. Das Zuhause ist zum Zentrum unseres Lebens geworden. Wir sind alle zu häuslichen Navigatoren geworden, die versuchen, sich in diesen neuen Breiten und Lebensweisen zu orientieren“, fasst Patricia Urquiola ihre Gedanken über das Projekt zusammen. Ihr Beitrag besteht aus zwei Miniaturhäusern namens Petra und Alma, wobei der übergeordnete Name Kore als poetische Anspielung auf die griechischen Statuen, die junge Frauen an der Schwelle zum Erwachsenenalter darstellen, zu verstehen ist. Beide Stücke verbinden die klare Linienführung und die winkelige Form. Das Design sollte laut Urquiola auf seine wahre Substanz reduziert werden, um das Material selbst ins Rampenlicht zu rücken. Entsprechend hochwertig fällt der Werkstoff für die Häuschen aus: Petra besteht aus Travertin, einem gerade in taktiler Hinsicht reizvollen Stein, wohingegen Alma aus der fein geäderten Marmorsorte Rosa Portogallo gefertigt ist. „Ich wollte zwei unterschiedliche, aber komplementäre Ästhetiken darstellen“, erläutert Urquiola ihre Intention und fügt hinzu, dass beide Miniaturhäuser „Gefühle häuslicher Wärme und Intimität“ wachrufen sollen.

Assembly von Yabu Pushelberg
Der zweite Beitrag zu The Village stammt von George Yabu und Glenn Pushelberg und zeigt ein markantes Trio ebenso skulpturaler wie minimalistischer Türmchen. Hinter dem Namen Assembly steht – den beiden Innenarchitekten und Designern zufolge – die Überlegung, dass es sich bei einem Dorf (engl. village) um eine Versammlung (engl. assembly) von Menschen handelt, die eng zusammenleben, sich begegnen und Kontakte knüpfen: „Wenn man sich diese Türme anschaut, sehen sie aus wie gestapelte Behausungen in einem Dorf.“ Die Namen der Self, Collective und Convergence getauften Türme deuten bereits die Botschaft der Gestalter im Hinblick auf Gabriele Salvatoris Projektidee an: Obwohl wir als Individuen allein stehen können, müssen wir auch den Wert der Gemeinschaft und die Wichtigkeit des Umgangs miteinander anerkennen. Bei der Formgebung ließen sich Yabu und Pushelberg von der aus dem Fels gehauenen antiken Stadt Petra inspirieren. So entstanden aus massiven Crema d’Orcia-Kalksteinblöcken geradlinige, geometrische Objekte, die Flächen, Öffnungen und Hohlräume aufweisen. „Diese Formen“, erzählen die Kanadier, „sind mysteriös und dennoch zugänglich und erwecken im Individuum, das den Raum bewohnt, grenzenloses Staunen und Neugier.“ ns

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail

Mehr Inspiration

Spielfläche für mexikanisches Design

Originario von Andrés Gutiérrez

Originario von Andrés Gutiérrez

High­tech-Brutalismus

Flagship-Store in Stuttgart von Vaust Studio

Flagship-Store in Stuttgart von Vaust Studio

Schlafen in der Pipeline

Umnutzungskonzept Nord Stream 3 von Opposite Office

Umnutzungskonzept Nord Stream 3 von Opposite Office

Fusionsküche im Neonlicht

Chinesisches Restaurant von Studio Kota in Jakarta

Chinesisches Restaurant von Studio Kota in Jakarta

Rotes Herzstück im Grünen

Gartenpavillon in Belgien von NWLND

Gartenpavillon in Belgien von NWLND

Ort der Reflexionen

Büroräume von CLOU Architects in Peking

Büroräume von CLOU Architects in Peking

Lichtblick zwischen Stahl und Beton

Umbau einer Industriehalle zum Büro von Jean Verville

Umbau einer Industriehalle zum Büro von Jean Verville

Natur im Atrium

Matteo Thun & Partners begrünt die Lobby des Frankfurter Messeturms

Matteo Thun & Partners begrünt die Lobby des Frankfurter Messeturms

Konzeptuelle Naivität

Retailfläche für das Sneakerlabel Munich von Studio Animal

Retailfläche für das Sneakerlabel Munich von Studio Animal

Ruhepol statt Kaffeekult

Nachhaltiges Teehaus von Yatofu Creatives in Helsinki

Nachhaltiges Teehaus von Yatofu Creatives in Helsinki

Brutalismus für Burger

Pariser Restaurant PNY von Bernard Dubois

Pariser Restaurant PNY von Bernard Dubois

Gleichgewicht im Gebirge

Bistro Bergsteiger von Plasma Studio in den Dolomiten

Bistro Bergsteiger von Plasma Studio in den Dolomiten

An Artist’s Abode

Neuer Berliner Fantastic Frank-Showroom von Note Design Studio

Neuer Berliner Fantastic Frank-Showroom von Note Design Studio

Mensch und Natur

Ausstellung DRIFT: Moments of Connection im MK&G Hamburg

Ausstellung DRIFT: Moments of Connection im MK&G Hamburg

Bunter Durchblick

Münchner Brillengeschäft für Kinder von Stephanie Thatenhorst

Münchner Brillengeschäft für Kinder von Stephanie Thatenhorst

Backsteinerne Räume

Installation der Architekturbüros Palma und Hanghar im spanischen Logroño

Installation der Architekturbüros Palma und Hanghar im spanischen Logroño

Poke, Granit, Beton

Restaurant von Vaust Studio in Berlin

Restaurant von Vaust Studio in Berlin

Festliche Nostalgie

Bund Post Office in China von Yatofu Creatives

Bund Post Office in China von Yatofu Creatives

Aussicht ohne Grenzen

Installation Air von Kenzo Digital in New York

Installation Air von Kenzo Digital in New York

Vertikaler Basar

Entwurf eines Bürogebäudes in Maschhad von Rvad Studio

Entwurf eines Bürogebäudes in Maschhad von Rvad Studio

Transparente Realität

Filigrane Drahtarchitekturen von Edoardo Tresoldi

Filigrane Drahtarchitekturen von Edoardo Tresoldi

Ein Meer an Fliesen

Restaurant Myrto von Studio Wok in Porto Cervo

Restaurant Myrto von Studio Wok in Porto Cervo

Vermeers Backstube

Brotmanufaktur Aera von Gonzalez Haase AAS in Berlin

Brotmanufaktur Aera von Gonzalez Haase AAS in Berlin

Der Traum des Verpackungskünstlers

Christos verhüllter Triumphbogen in Paris

Christos verhüllter Triumphbogen in Paris

Blumiges Gerede

Interaktive Installation Sonic Bloom von Yuri Suzuki in London

Interaktive Installation Sonic Bloom von Yuri Suzuki in London

Berliner Grotte

Delikatessenladen Fresko von Arno Brandlhuber und Sam Chermayeff

 Delikatessenladen Fresko von Arno Brandlhuber und Sam Chermayeff

Farbkontraste und Neonlicht

Restaurant Finch Sushi in Palermo von Studio Didea

Restaurant Finch Sushi in Palermo von Studio Didea

In den Tiefen des Ozeans

Juweliergeschäft Sarah & Sebastian von Russell & George

Juweliergeschäft Sarah & Sebastian von Russell & George

Der Mensch als Architektur

Jean Vervilles Screenplay in Montreal

Jean Vervilles Screenplay in Montreal

Raum zum Denken

Pop-up-Store für reMarkable-Tablets von Snøhetta in Oslo

Pop-up-Store für reMarkable-Tablets von Snøhetta in Oslo