Projekte

Bunter Community-Space

kupa Kitchen & Working Lounge von Stephanie Thatenhorst in München

Zusammen kochen und essen, miteinander reden, aber auch konzentriert arbeiten können die Bewohner*innen des Quartiers Kuvertfabrik Pasing, kurz kupa. Nicht erst seit der Pandemie haben flexibel und gemeinschaftlich nutzbare Räume an Bedeutung gewonnen. Stephanie Thatenhorst entwarf die große Sharing-Fläche für unterschiedliche Ansprüche mit kontrastreichen Farben.

von Bettina Krause, 09.05.2023

kupa lautet der Name des neuen Münchner Areals auf dem Gelände der ehemaligen Kuvertfabrik Pasing. Um das denkmalgeschützte Fabrikgebäude von 1906 gruppiert sich ein 2023 fertiggestelltes Wohn- und Arbeitsquartier mit begrünten Freiflächen. Nicht nur der Concierge, sondern auch die Fahrradwerkstatt, die Dachterrasse und nachhaltige Mobilitätslösungen machen das Leben in den 167 Eigentumswohnungen zum modernen Vergnügen. Außergewöhnlich sind die für die Gemeinschaft geschaffenen Flächen, die von der Münchner Interiordesignerin Stephanie Thatenhorst gestaltet wurden.

Sharing is caring
In einem der fünf Neubauten haben die Bewohner*innen auf 460 Quadratmetern viel Platz, um gemeinsam zu kochen, zu feiern, zu leben – aber auch, um ungestört zu arbeiten. „Wir haben mit der kupa Kitchen & Working Lounge einen zentralen Gemeinschaftsbereich innerhalb des Quartiers fertiggestellt, der wie maßgeschneidert ist für die veränderten Lebensstile im Post-Corona-Zeitalter. Das ist kein Zufall, denn wir haben während der Entwicklung mit Trendexperten zusammengearbeitet. Natürlich konnten sie die Pandemie nicht voraussehen. Aber flexibles Arbeiten, der Sharing-Trend oder die Suche nach Verbundenheit zum Wohnort und zwischenmenschlicher Vernetzung bahnten sich damals schon ihren Weg in das Mindset der Menschen“, sagt der Projektleiter Christian Schulz.

Gemeinsamer Wohlfühlort
Zentral bei der Gestaltung war das Schaffen verschiedener Zonen für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzer*innen. „Die kupa Kitchen & Working Lounge ist ein Ort, der weit mehr ist als die Summe seiner Bestandteile. Es ist ein Wohlfühlort, der die Bewohner zusammenbringt und ihnen Austausch und gemeinsame Erlebnisse ermöglicht“, erklärt Stephanie Thatenhorst. „Mein Ziel war es, Räume zu schaffen, in denen ein nachbarschaftliches Miteinander entstehen kann.“ Als räumlichen Mittelpunkt platzierte die Designerin einen riesigen Tisch, der zum Arbeiten, Essen, Spielen und Austauschen genutzt wird. In die Sitzbänke der Lounge-Bereiche integrierte sie Steckdosen und USB-Anschlüsse, sodass hier gemütlich gearbeitet werden kann. Ein separater, mit Akustikmodulen ausgestatteter Besprechungsraum ist per Quartiers-App buchbar und bietet Privatsphäre und Ruhe.

Farbliches Kontrastspiel
Gestalterisch blieb Stephanie Thatenhorst ihrer Vorliebe für Farben treu. „Um die verschiedenen Bereiche im offenen Raum voneinander abzugrenzen, habe ich bei der Gestaltung der kupa Kitchen & Working Lounge auf markante Farben und Materialien gesetzt“, erzählt die Designerin. Kräftige Blau- und Grüntöne der Tische und Sofas gesellen sich zu gelben Vorhängen, Stühlen in Neonrot, bunten Kissen, Fliesen in einem hellen Mintton und blauen Holzlamellen an den Wänden. Die Barhocker an der Kücheninsel greifen den dunklen Braunton der Küchenschränke auf. „Wir freuen uns, dass wir mit dem Gemeinschaftsbereich nicht nur Vorreiter eines zukunftsweisenden Wohnens sind, sondern den Bewohnern von kupa auch einen der ersten fertiggestellten Sharing-Bereiche dieser Stadt bieten können, der vielseitig nutzbar und vor allem ein absolutes Design-Statement ist“, sagt Christian Schulz.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Entwurf

Stephanie Thatenhorst

stephanie-thatenhorst.com

Mehr Projekte

Raum für Ruhe

Bürogestaltung in Athen von Georgios Apostolopoulos Architects

Bürogestaltung in Athen von Georgios Apostolopoulos Architects

Genesung im Labyrinth

Bureau Fraai transformiert Amsterdamer Kapelle zur psychologischen Praxis

Bureau Fraai transformiert Amsterdamer Kapelle zur psychologischen Praxis

Neobrutalistische Kellerdisco

Die neuen Arbeitsräume von llotllov für M&C Saatchi in Berlin

Die neuen Arbeitsräume von llotllov für M&C Saatchi in Berlin

Berlin macht Blau

Das neue Relaxound-Office von Ester Bruzkus Architekten

Das neue Relaxound-Office von Ester Bruzkus Architekten

Vergangenheit neu belebt

Umbau eines historischen Verlagshauses in Sydney von Hülle & Fülle

Umbau eines historischen Verlagshauses in Sydney von Hülle & Fülle

Unter dem Mond Spaniens

Die surreal-industrielle Welt des Reisinger-Studios

Die surreal-industrielle Welt des Reisinger-Studios

Kreativ in Kortrijk

Minimalistischer Office Space von Markland Architecten und Stay Studio

Minimalistischer Office Space von Markland Architecten und Stay Studio

Japanische Offenheit

Neugestaltung des Firmensitzes von L’Oréal Japan in Tokio von The Design Studio

Neugestaltung des Firmensitzes von L’Oréal Japan in Tokio von The Design Studio

Lernen in der Alten Post

Campus der BSBI in Berlin setzt auf flexibles Interior

Campus der BSBI in Berlin setzt auf flexibles Interior

Effizienter Holzbaukasten

Büroneubau in Oslo mit durchdachter Lichtplanung

Büroneubau in Oslo mit durchdachter Lichtplanung

Akustische Glanzleistung

Sanierung der Bestuhlung im Neumarkter Reitstadel von Girsberger

Sanierung der Bestuhlung im Neumarkter Reitstadel von Girsberger

Zweite Auflage für eine Druckerei

Büro mit Tatami-Raum von INpuls in München

Büro mit Tatami-Raum von INpuls in München

Lebendige Präsentation

Neu gestalteter Showroom von Goldbach Kirchner

Neu gestalteter Showroom von Goldbach Kirchner

Infrastruktur fürs Glück

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Möbel nach Maß

Nachhaltig transformiertes Cartier-Headquarter von Atelier Nova

Nachhaltig transformiertes Cartier-Headquarter von Atelier Nova

Das Regenbogen-Büro

Innovationsraum Space in Hamburg von Studio Besau-Marguerre

Innovationsraum Space in Hamburg von Studio Besau-Marguerre

Haus im Haus

Studio Alexander Fehres „Herzzone” für ein Büro von Roche

Studio Alexander Fehres „Herzzone” für ein Büro von Roche

Eine Ausstellung, die Stellung bezieht

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Vom Sehen und Gesehenwerden

Eine Naturheilpraxis auf den Azoren von Box Arquitectos

Eine Naturheilpraxis auf den Azoren von Box Arquitectos

Besondere Böden

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

In eigener Sache

Ein Büro-Makeover vom Office-Spezialisten CSMM in Düsseldorf

Ein Büro-Makeover vom Office-Spezialisten CSMM in Düsseldorf

Ein sportliches Haus

Das neue Headquarter von Spillmann Echsle für On Running

Das neue Headquarter von Spillmann Echsle für On Running

Geflieste Exzentrik

Das neue Büro des kanadischen Fashion-Studios M.A.D.

Das neue Büro des kanadischen Fashion-Studios M.A.D.

Arbeiten unter Palmen

Amsterdamer Büro mit begehbaren Möbeln von Studioninedots

Amsterdamer Büro mit begehbaren Möbeln von Studioninedots

Grüne Arbeitsstruktur

Co-Working-Space in Barcelona von Daniel Mòdol

Co-Working-Space in Barcelona von Daniel Mòdol

Moderner Triumphbogen

Gebäudekomplex von Nikken Sekkei in Dubai

Gebäudekomplex von Nikken Sekkei in Dubai

In altem Glanz

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Inspirationen statt Emissionen

Nachhaltiger Büroneubau von Studio Daytrip in London

Nachhaltiger Büroneubau von Studio Daytrip in London

Außen Altbau, innen New Work

Berliner Juris-Dependance am Ku’damm von de Winder Architekten

Berliner Juris-Dependance am Ku’damm von de Winder Architekten

Viel Platz für Veränderung

Atelier Gardens in Berlin-Tempelhof von MVRDV

Atelier Gardens in Berlin-Tempelhof von MVRDV