Projekte

Einzug der Gegenwart

Wohnhaus-Umbau in den Niederlanden von Studio Modijefsky

Es war einmal ein Gasthaus, eine Bäckerei, ein Café: Die Innenarchitektinnen von Studio Modijefsky aus Amsterdam haben ein altes Backsteinhaus für eine vierköpfige Familie umgebaut. Mit viel Höhe, viel Stauraum und viel Terrazzo.

von Jasmin Jouhar, 09.02.2024

Dieses Haus in den Niederlanden könnte einige Geschichten erzählen. Der lang ge­streckte Backsteinbau im Örtchen Nieuwersluis stammt ursprünglich aus dem 17. Jahrhundert. Im Laufe der Zeit beherbergte er unter anderem ein Gasthaus, eine Bäckerei und ein Café. Und wie so oft bei historischen Gebäuden ist auch das Haus mit den hübschen, alten Fensterläden über die Jahre und die Nutzungen hinweg gewachsen, erkennbar an Anbauten mit unterschiedlichen Dachneigungen und Fußbodenniveaus.

Das Innere war mit vielen kleinen Zimmern zudem regelrecht verbaut. Das Amsterdamer Innenarchitekturbüro Studio Modijefsky hat Huis Zandpad nun für eine vierköpfige Familie saniert. Mit zeitgemäßen Grundrissen und einer einheitlichen Ästhetik – doch ohne die Spuren der Historie dabei ganz zu tilgen. Eine zentrale Maßnahme des Umbaus war, die Fassade zum Garten hin komplett zu verglasen. So konnten die Innenarchitektinnen das Innere öffnen und den relativ niedrigen Räumen mit den Dachschrägen und den typischen kleinen Sprossenfenstern Helligkeit und Weite verleihen. Auch der neue Eingangsbereich, der sich über die ganze Höhe des Gebäudes erstreckt, schafft ein großzügiges Raumgefühl in den alten Mauern.

Eine sehr niederländische Landschaft
Das Haus liegt in einem großen Garten in der Nähe eines Flusses. „Eine sehr niederländische Landschaft mit viel Wasser, Wiesen, Obstbäumen und grasenden Kühen, die friedlich umherstreifen“, sagt Esther Stam von Studio Modijefsky. Die Innenräume verteilen sich auf zwei Etagen mit zwei Split-Level-Geschossen in einem Anbau. Insgesamt beträgt die Fläche rund 220 Quadratmeter.

Das Zentrum des Hauses ist der große Raum hinter der gläsernen Gartenfassade. Dort befinden sich der Wohnbereich mit Sofaecke, der Essplatz und die offene Küche mit frei stehendem Block. Ebenfalls im Erdgeschoss: das Schlafzimmer der Eltern mit Ankleide und eigenem Bad, erreichbar vom neuen Eingang aus. Von dort aus führen auch Treppen zu den beiden Split-Level-Geschossen. Das eine liegt halb in die Erde eingegraben und beherbergt einen Weinkeller mit Sitzecke. Das andere thront über dem Eingang: Dort gibt es zwei Arbeitsplätze und einen offenen Kamin mit gepolsterter Bank. In der oberen Etage haben die Innenarchitektinnen die Zimmer für die beiden Söhne der Familie untergebracht, dazu ein weiteres Bad und jede Menge Stauraum in Wandschränken.



Karamellfarben gesprenkelt
Während das Äußere des Hauses sein historisches Aussehen bewahrt hat, ist im Inneren mit dem Umbau durch Studio Modijefsky die Gegenwart eingezogen. Vor allem die weiß gestrichenen Deckenbalken und die Dachschrägen in einigen Räumen erinnern noch an das Alter des Gebäudes. Das Farb- und Materialkonzept ist dagegen dezidiert zeitgenössisch: Grüne Akzente an Wänden, Einbauschränken und Fliesen treffen auf eine ansonsten helle, neutrale Farbpalette und warme Wandverkleidungen aus Holz. Die Böden bestehen aus glattem, grauem Estrich oder Holz – je nach Raum.

Besonders viel Aufmerksamkeit widmeten die Innenarchitektinnen den Terrazzo-Flächen: Für jeden Teil des Hauses entwickelten sie mit einem Amsterdamer Unternehmen eine eigene Rezeptur, wie Esther Stam erklärt. Dabei variierten sie „die Art und damit die Farbe der Steine, die Proportionen der verschiedenen Steinarten, die Größe der Steine und die Farbe des Zements“. Für die Arbeitsplatten und den Spritzschutz in der Küche wählten sie grüne und karamellfarbene Steine. Der Terrazzo der Waschtische in den Bädern ist hingegen heller und weniger farbig. So hat Studio Modijefsky mit dem bis in die Details stimmigen Umbau der langen Historie des Hauses ein weiteres Kapitel mit neuen Geschichten hinzugefügt.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projektname:  Huis Zandpad
Kategorie: Wohnhaus
Fertigstellung: Juni 2023
Größe: 221 Quadratmeter
Auftraggeber: Privat
Entwurf: Studio Modijefsky: Esther Stam, Moene van Werven, Felicia Urena, Agnese Pellino
Links

Entwurf

Studio Modijefsky

studiomodijefsky.nl

Mehr Projekte

Es bleibt in der Familie

JanskyDundera gestaltet eine Wohnetage in Klatovy neu

JanskyDundera gestaltet eine Wohnetage in Klatovy neu

Schutzraum wird zum Wohnraum

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Skandinavien im Unterallgäu

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Eine Hütte fürs Handwerk

Transformation eines englischen Stalls von HUTCH Design

Transformation eines englischen Stalls von HUTCH Design

Rekonstruktion einer Landschaft

Ein energieeffizienter Stelzenbau in Spanien

Ein energieeffizienter Stelzenbau in Spanien

Farbe unterm Reetdach

Ein transformiertes Haus am See von Keßler Plescher Architekten

Ein transformiertes Haus am See von Keßler Plescher Architekten

Das große Schwarze

Massivholzhaus am See von Appels Architekten

Massivholzhaus am See von Appels Architekten

Urbanes Paradies

Apartment mit Pool-Anschluss von Studio Gameiro in Lissabon

Apartment mit Pool-Anschluss von Studio Gameiro in Lissabon

Kleines Raumwunder

Mikroapartment in Barcelona von LAMA Studio

Mikroapartment in Barcelona von LAMA Studio

Grün gerahmte Wohnfläche

Schmiedhof im Berliner Viktoria-Quartier von Christopher Sitzler

Schmiedhof im Berliner Viktoria-Quartier von Christopher Sitzler

Konservierte Schönheit

Sanierung eines Dreiseithofs im Taunus

Sanierung eines Dreiseithofs im Taunus

Spiel der Kontraste

Atelier ST entwirft ein Wohnhaus in Leipzig

Atelier ST entwirft ein Wohnhaus in Leipzig

Valencianischer Tanz

Zwei mediterrane Urlaubsapartments von Masquespacio

Zwei mediterrane Urlaubsapartments von Masquespacio

Botanik trifft Brutalismus

Umbau eines Reihenhauses in London von Pricegore

Umbau eines Reihenhauses in London von Pricegore

Licht, Luft und dreierlei Holz

Umbauprojekt von Declan Scullion in Dublin

Umbauprojekt von Declan Scullion in Dublin

Skulpturen im Raum

Künstlerapartment in Prag von Neuhäusl Hunal

Künstlerapartment in Prag von Neuhäusl Hunal

Aufwachen im Schnee

Ferienhaus bei Oslo von Fjord Arkitekter

Ferienhaus bei Oslo von Fjord Arkitekter

Schaukasten zwischen Kiefern

Wohnhaus in Massiv- und Modulbauweise von delavegacanolasso

Wohnhaus in Massiv- und Modulbauweise von delavegacanolasso

Das Wohnregal

Ein 45-Quadratmeter-Apartment von Atelier tao+c in Shanghai

Ein 45-Quadratmeter-Apartment von Atelier tao+c in Shanghai

Die perfekte Welle

Wohnhaus von Omer Arbel in Vancouver fertiggestellt

Wohnhaus von Omer Arbel in Vancouver fertiggestellt

Nüchterne Stringenz

Apartment von Demo Working Group in Köln

Apartment von Demo Working Group in Köln

Wohnhaus als Food-Labor

Maison Melba von Atelier L’Abri in Quebec

Maison Melba von Atelier L’Abri in Quebec

Verspielter Brutalismus

Casa Alférez in Mexiko von Ludwig Godefroy Architecture

Casa Alférez in Mexiko von Ludwig Godefroy Architecture

Alles für die Katz

Ein tierliebes Apartment in Japan von Hiroyasu Imai

Ein tierliebes Apartment in Japan von Hiroyasu Imai

Genfer Wahrnehmungsmaschine

Vorhang auf für ein Apartment von Bureau

Vorhang auf für ein Apartment von Bureau

Stille Ecke

Pretziadas La Residenza auf Sardinien

Pretziadas La Residenza auf Sardinien

Im Bauch des Wals

Nachhaltiges Wohnhaus von PMMT in Girona

Nachhaltiges Wohnhaus von PMMT in Girona

Monolith im Laubwald

Gut getarnte Memphis-Hommage von Jean Verville

Gut getarnte Memphis-Hommage von Jean Verville

Hölzerner Anbau

Ein erweitertes Londoner Reihenhaus von Christian Brailey Architects

Ein erweitertes Londoner Reihenhaus von Christian Brailey Architects

Avantgardistische Pop-Collage

Ein Apartment ganz in Pastell von AMOO

Ein Apartment ganz in Pastell von AMOO