Projekte

Monochrom und multifunktional

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Für das Kreativstudio Six N. Five des Digitalkünstlers Ezequiel Pini schuf der Innenarchitekt Isern Serra in Barcelonas angesagtem Bezirk El Poblenou einen sand­far­benen Space. Der Mix aus Galerie, Office, Café, Werkstatt und Eventfläche soll das gesamte Team des Studios und seine Gäste inspirieren.

von Bettina Krause, 26.11.2021

„Zuvor war dort ein Restaurant mit einer Deckenhöhe von nur drei Metern, vielen Wänden und einer hässlichen Küche. Wir haben alles rausgerissen, um die eigentliche Struktur des Gebäudes zu finden“, sagt der spanische Innenarchitekt Isern Serra. Von Trennwänden und Zwischendecken befreit, kamen die ursprüngliche Betonstruktur und die imposante Höhe des L-förmigen Raumes zum Vorschein. Nun sichtbare Betonsäulen und Rohre an den Decken verleihen dem Studio einen industriellen Touch. Die Vorgaben für sein multifunktionales Studio formulierte der Digitalkünstler Ezequiel Pini nur grob. „Er wünschte sich einen Arbeitsraum mit Werkstattbereich sowie eine zur Stadt hin offene Fläche. Zudem sollte der Space ruhig und entspannt sein. Darüber hinaus hatte ich viel Gestaltungsfreiheit“, erzählt Isern Serra.

Galerie und Café
Beim Betreten des Six N. Five Studios fallen zunächst die sich über die gesamte Länge des Raumes erstreckenden Stufen auf, die zum Sitzen oder für Ausstellungen genutzt werden. Der Raum ist als Galerie, Café und Empfangsbereich für Gäste konzipiert, die sich im Studio einen Vortrag anhören oder eine Ausstellung anschauen. Mit einem vielfältigen kulturellen Angebot steht dieser vordere Bereich Besucher*innen offen. Hingucker im sehr reduzierten Ambiente sind kunstvolle Objekte wie der kupferfarbene Stuhl von Six N. Five Objects: Das Kunstlabel Six N. Five gestaltet neben digitalen Welten nämlich auch eigene Möbel. Unter einem Bogen aus Beton ist die verspiegelte Edelstahltheke des Cafés untergebracht.

Einheitlich, hell und klar
Im Mittelpunkt von Isern Serras Konzept steht die Materialität, die einen Kontrast zur überwiegend digitalen und surrealistischen Arbeit des Six N. Five Studios bilden soll. Der Mikrozement am Boden und an den Wänden schafft eine Einheitlichkeit der Textur, die durch den monochromen Farbton unterstrichen wird. Decken, Wände, Böden, Podeste und Vorhänge sind in einen hellen Sandton getaucht, der Klarheit und Natürlichkeit ausstrahlt und alle räumlichen Elemente als ein Ganzes erscheinen lässt. Im Verlauf des Ateliers verändert sich die Deckenhöhe des Raums. Weiter hinten zog der Innenarchitekt eine weitere Ebene ein, um Platz für die Werkstatt mit 3-D-Drucker zum Bauen von Prototypen, für den Lagerbereich und für die Toiletten zu schaffen. „Dieses Zwischengeschoss ermöglicht es uns, den öffentlichen von den privateren Bereichen des Ateliers zu trennen“, erklärt Isern Serra. Mit Vorhängen kann das Halbgeschoss sowohl oben als auch unten optisch verschlossen werden.

Relaxen und arbeiten
Hinter dem Mezzanin schließt sich ein kleiner Lounge-Bereich mit maßgefertigtem Sofa an, das mit dem Stoff der Vorhänge bezogen ist. Der gläserne Mineral Coffee Table von Ferm Living, der Pacha Lounge Chair von Gubi und der ins Sofa-Podest integrierte Pflanzkübel wirken ebenso einheitlich wie individuell. Im anschließenden privaten Atelier-Bereich dominiert der große Arbeitstisch, den Isern Serras Studio eigens für dieses Setting gestaltete: „Ich wollte einen Tisch aus Beton im Raum haben. Für uns war das Konzept von manuell gefertigten Einrichtungsgegenständen im Zusammenhang mit der digitalen Welt sehr wichtig“, so der Innenarchitekt. Bis zu sechs Künstler*innen können hier auf den Aeron-Stühlen von Herman Miller Platz nehmen. Sie genießen den Blick auf die Terrasse oder auf das große Regal, in dem Bücher, Prototypen und Objekte stehen, die als Inspirationsquellen dienen.

Bühne für die Küche
Über eine kleine Treppe gelangt das Team in die etwas höher gelegene Küche, in der am großen Esstisch auch Meetings stattfinden. Der Ebenenwechsel wird durch zwei große Vorhänge unterstrichen, die den Eindruck einer Theaterbühne vermitteln und diesen Bereich komplett verbergen können. In der maßgefertigten Küche wurden Dekton-Arbeitsplatten von Cosentino und hell lackierte Schränke eingebaut. Acht Ton-Stühle No. 30 reihen sich um den eigens für das Studio konzipierten Tisch von Carpintería J. Vidal. Als ruhig und harmonisch beschreibt Isern Serra die Atmosphäre des hellen Six N. Five Studios, in dem Schlichtheit und Einfachheit auf Raffinesse und Detailliebe treffen. Als Mischung aus Café, Galerie, Office und Werkstatt ist das Studio ein monochromer Ort, an dem die Kreativität angeregt und gelebt und Ideen ausgetauscht werden.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Auftraggeber Six N. Five
Entwurf Isern Serra
Nutzung Büro, Café und Galerie
Ort Barcelona
Fertigstellung 2021
Links

Entwurf

Isern Serra

www.isernserra.com

Mehr Projekte

Ästhetik und Funktionalität

Hochhaus in Paris von IF Architectes und SRA Architectes

Hochhaus in Paris von IF Architectes und SRA Architectes

Vier Bäume für den Holzhybrid

Vattenfalls nachhaltiges Headquarter am Berliner Südkreuz

Vattenfalls nachhaltiges Headquarter am Berliner Südkreuz

Keimfreie Keramik

Umweltaktive Bodenbeläge für umgebautes Bürogebäude in Turin

Umweltaktive Bodenbeläge für umgebautes Bürogebäude in Turin

Offenes Denkmal

Norwegisches Pressehaus von Atelier Oslo und Kima Arkitektur

Norwegisches Pressehaus von Atelier Oslo und Kima Arkitektur

Zonen des kommunikativen Arbeitens

MVRDV gestaltet neue Bürowelt für Shopify in Berlin

MVRDV gestaltet neue Bürowelt für Shopify in Berlin

New Work im Grachtenhaus

Modernisierung in Amsterdam von M+R interior architecture

Modernisierung in Amsterdam von M+R interior architecture

Architektur im Förmchen

Ein Headquarter für Traditionsgebäck von Neri+Hu

Ein Headquarter für Traditionsgebäck von Neri+Hu

Baukasten für die Zukunft

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Arbeitsplatz aus zweiter Hand

Zirkuläre Innenarchitektur im Berliner CRCLR Haus von LXSY Architekten

Zirkuläre Innenarchitektur im Berliner CRCLR Haus von LXSY Architekten

Ausdruck des Geistes

Naturnah gestaltetes Architekturbüro von Mind Manifestation in Indien

Naturnah gestaltetes Architekturbüro von Mind Manifestation in Indien

New Work in Peking

Neues Büro des Architekturstudios Crossboundaries

Neues Büro des Architekturstudios Crossboundaries

Homeoffice im Baumhaus

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Moderne Festung

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Arbeiten neben Arkaden

Flexibler Workspace in London von David Thulstrup

Flexibler Workspace in London von David Thulstrup

Transformation einer Ikone

Lichter Umbau eines Betonkolosses von Vilhelm Lauritzen Architects

Lichter Umbau eines Betonkolosses von Vilhelm Lauritzen Architects

Büro für Hunde und Menschen

Integratives Office-Konzept von toi toi toi für Contentful

Integratives Office-Konzept von toi toi toi für Contentful

Leitsystem aus Farben

Therapiezentrum von UNStudio in Peking

Therapiezentrum von UNStudio in Peking

Arbeit flexibel gedacht

INpuls gestaltet eine Büroetage in München

INpuls gestaltet eine Büroetage in München

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Hygge im Headquarter

Büroneubau von Henning Larsen in Kopenhagen

Büroneubau von Henning Larsen in Kopenhagen

Büro in Silber

Umbau eines Souterrains in München von Fabian Wagner

Umbau eines Souterrains in München von Fabian Wagner

Bühne für junge Gründer

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Barcode in der Landschaft

Sauerbruch Hutton erweitert den Gira-Firmensitz in Radevormwald

Sauerbruch Hutton erweitert den Gira-Firmensitz in Radevormwald

Von hyperlokal bis hyperdigital

Arbeiten im Berliner Denizen House

Arbeiten im Berliner Denizen House

Das Bauhaus-Büro

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Die Brückenbauer

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Von der Brot- zur Denkfabrik

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Architekturatelier mit Galerie

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber