Projekte

Vintagency – that's fusion

Arbeiten mit Wow-Effekt: Agenturbüro in Berlin-Mitte.

von Julia Bluth, 11.09.2014

Leben und Arbeit verbinden: Das ist oftmals heikel – und manchmal wunderschön! So wie das jüngste Projekt That´s Fusion der Berliner Interiordesigner Rosario Bona, Maj Van der Linden und Nina Bernards. Für die neue Hauptstadt-Dependance einer Frankfurter Designagentur verwandelte das umtriebige Trio von Vintagency eine ehemalige Sprachschule in ein Wohn-Arbeitsloft mit Wow-Effekt.

Vor ihrer Umstrukturierung war die Altbauwohnung in Berlin-Mitte verschachtelt und beengt. Die vielen kleinen Räume – optimal für die Arbeitsweise einer Sprachschule – hatten in punkto Atmosphäre wenig zu bieten. Zunächst ließen die Interiordesigner deshalb Durchbrüche schaffen und Schiebetüren einbauen, um für mehr Offenheit zu sorgen. Darauf folgten maßgefertigte Arbeitsplätze und flexible Einbauten. Die weiß lasierten Dielen sowie die in hellen Blau- und Grautönen gehaltenen Wände wirken hell und beruhigend.

100 Prozent Design
Das gewisse Etwas verleiht dem Projekt jedoch die minutiös ausgewählte Einrichtung, die an eine Zeitreise durch die Designgeschichte erinnert. „Vintagency steht für innovative Raumkonzepte, in denen sich Vintage und junges Design in der perfekten Mischung vereinen“, erklären die Interiordesigner ihr Motto, das sich wie ein roter Faden durch die einzelnen Wohn- und Arbeitsräume zieht. „Wir lassen Räume entstehen, in denen es etwas zu entdecken gibt, die anders sind, die begeistern.“

Bis ins letzte Detail
Erster Blickfang im neuen Bürobereich: die pyramidenförmig gehängten Arbeitsleuchten des französischen Herstellers DCW éditions. Sie krönen das maßgefertigte Schreibtischmodul der beiden Berliner Designer Mathis Burandt und Frank Skupin alias Neue Tische. Im angrenzenden Wohn- und Besprechungszimmer geht es weniger reduziert zu. Das Zentrum des Raumes bildet der gläserne Sofatisch Pedrera des dänischen Herstellers Gubi auf einem flauschigen Berberteppich von Kulchi. Für Gemütlichkeit sorgen die Vintage-Sessel von Georg Thams sowie die auffällige Sofadecke Wooden Textiles der Berliner Jungdesignerin Elisa Strozyk. Über eine Schiebetür öffnet sich der Ess- und Meetingbereich mit einem bunten Mix verschiedener Vintage-Stühle und einem reduzierten Massivholztisch des ebenfalls in Berlin ansässigen Designers Benjamin Pistorius – aufs Schönste erleuchtet von der Vintage-Leuchte Tivoli des dänischen Lichtdesigners Simon Hennigsen. Zu guter Letzt laden zwei Räume zur absoluten Entspannung ein: das kleine Gästezimmer sowie das Schlafzimmer, wo sich Alt- und Jungdesign gute Nacht sagen.

Die Mischung macht´s
Ein durchdesigntes Ambiente kann schnell steril und künstlich wirken, vor allem, wenn es sich um Arbeitsräume handelt. Rosario Bona, Maj Van der Linden und Nina Bernards haben in Mitte jedoch bewiesen, dass sie es perfekt verstehen, die richtige Mischung aus Alt und Neu zu schaffen und dabei jungen, lokalen Designern eine attraktive Plattform zu bieten. Hier möchte man arbeiten – und leben!

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Interieurdesigner

Vintagency

Mehr Projekte

Von hyperlokal bis hyperdigital

Arbeiten im Berliner Denizen House

Arbeiten im Berliner Denizen House

Das Bauhaus-Büro

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Die Brückenbauer

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Von der Brot- zur Denkfabrik

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Architekturatelier mit Galerie

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Polychrome Praxis

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

Die Schaufenster-Agentur

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Arbeiten im Kraftwerk

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Marktplatz für gute Ideen

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Zahn-Spa mit Grünzone

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Ein Büro als Formwandler

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Ätherische Höhle

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Weinbar mit Whiteboard

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Arbeiten im Minka-Haus

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

Mehr Platz für Kreativität

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Die Büro-WG

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Monochrom und multifunktional

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Hygge auf Tasmanisch

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Zuhause im Architekturbüro

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Naturnah arbeiten

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Alter Bestand, neue Arbeitswelt

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

Ein Ort für die Magie des Zufalls

Co-Working im Londoner Design District

Co-Working im Londoner Design District

Herz aus Beton

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Über den Dächern Berlins

Büroausbau für eine agile Arbeitsumgebung von buerohauser

Büroausbau für eine agile Arbeitsumgebung von buerohauser

Eidgenossen in Chicago

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Schillerndes Vorzeigebüro

Co-Working-Space von Ivy Studio in Montreal

Co-Working-Space von Ivy Studio in Montreal

Makeover à la Marcelis

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Luft nach oben

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby