Inspiration

Der Traum des Verpackungskünstlers

Christos verhüllter Triumphbogen in Paris

20.09.2021

Christos künstlerischer Lebenstraum war lange Zeit ein utopisches Hirngespinst. Denn eigentlich hatte er sich schon damit abgefunden, dass er niemals die Ge­neh­mi­gung zur Verhüllung des Pariser Triumphbogens erhalten würde. Als seine Pläne im Oktober 2018 jedoch dem Präsidenten Emmanuel Macron vorgelegt wurden, gab es schon drei Monate später grünes Licht. Macron ließ es sich auch nicht nehmen, das Projekt am 16. September persönlich zu eröffnen und salutierte dem „verrückten Traum“ des Künstlers und seiner Frau Jeanne-Claude.

Beide können ihrem endlich vollendeten Lebenswerk nicht mehr beiwohnen, aber das zentrale Element ihrer exakten Planung konnte immerhin Christo bis zu seinem Tod im vergangenen Jahr noch eng begleiten. Akribisch verfolgte er, wie die detaillierten Ingenieurarbeiten an einem Nachbau der Aussichtsterrasse des Triumphbogens ausprobiert wurden. Auch das blau-graue Gewebe aus vollständig recycelbarem Polypropylen, das die circa 25.000 Quadratmeter des Triumphbogens verhüllt, bestellte Christo bei einem Unternehmen im Münsterland. Eine Firma aus Lübeck wickelte die 16 Meter breiten Stoffbahnen mit Hilfe von 95 Kletter*innen nach Christos Plänen um das Monument. Von weitem muten sie jetzt wie das drapierte Gewand einer griechischen Göttin an, welches die zahlreichen Ornamente des Triumphbogens verdeckt und seine markante Bogenform umspielt.

In Scharen pilgern die Menschen nun zu Christos posthumem Werk und die pandemiegebeutelte Champs-Élysées ist plötzlich wieder voll mit Tourist*innen. Aber natürlich stören sich auch viele Pariser*innen daran, dass eines der wichtigsten Wahrzeichen ihrer Stadt so entfremdet wurde. Beruhigend finden diese allerdings, dass das 14 Millionen Euro teure Projekt durch den Verkauf von Christos Studien, Zeichnungen und Modellen finanziert wurde und insgesamt nur 16 Tage zu sehen ist – denn am 4. Oktober wird das Pariser Wahrzeichen schon wieder ausgepackt. jh

christojeanneclaude.net

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail

Mehr Inspiration

Transparente Realität

Filigrane Drahtarchitekturen von Edoardo Tresoldi

Filigrane Drahtarchitekturen von Edoardo Tresoldi

Ein Meer an Fliesen

Restaurant Myrto von Studio Wok in Porto Cervo

Restaurant Myrto von Studio Wok in Porto Cervo

Vermeers Backstube

Brotmanufaktur Aera von Gonzalez Haase AAS in Berlin

Brotmanufaktur Aera von Gonzalez Haase AAS in Berlin

Blumiges Gerede

Interaktive Installation Sonic Bloom von Yuri Suzuki in London

Interaktive Installation Sonic Bloom von Yuri Suzuki in London

Berliner Grotte

Delikatessenladen Fresko von Arno Brandlhuber und Sam Chermayeff

 Delikatessenladen Fresko von Arno Brandlhuber und Sam Chermayeff

Farbkontraste und Neonlicht

Restaurant Finch Sushi in Palermo von Studio Didea

Restaurant Finch Sushi in Palermo von Studio Didea

In den Tiefen des Ozeans

Juweliergeschäft Sarah & Sebastian von Russell & George

Juweliergeschäft Sarah & Sebastian von Russell & George

Der Mensch als Architektur

Jean Vervilles Screenplay in Montreal

Jean Vervilles Screenplay in Montreal

Raum zum Denken

Pop-up-Store für reMarkable-Tablets von Snøhetta in Oslo

Pop-up-Store für reMarkable-Tablets von Snøhetta in Oslo

Moderne Ruinen

Roberto Sironi in der Athener Carwan Gallery

Roberto Sironi in der Athener Carwan Gallery

Über die Grenzen hinaus

Serpentine Pavilion in London von Counterspace

Serpentine Pavilion in London von Counterspace

Modezirkus bei Breuninger

Bürogestaltung von Studio Alexander Fehre

Bürogestaltung von Studio Alexander Fehre

Modernes Deckenfresko im Café

Stereoscope von Wick Architecture und Land Design Studio

Stereoscope von Wick Architecture und Land Design Studio

Kosmischer Webstuhl

Hella Jongerius im Gropius Bau

Hella Jongerius im Gropius Bau

Retailskulptur für Cannabis

Edition-Shops in Toronto von Studio AC

Edition-Shops in Toronto von Studio AC

Naturstein-Dorf

Miniaturhäuser von Salvatori

Miniaturhäuser von Salvatori

Unbegrenzte Freiheiten

Digitale Ausstellungsplattform Perfettooo!

Digitale Ausstellungsplattform Perfettooo!

Interkultureller Eklektizismus

Humberto Leons Restaurant Chifa in L.A.

Humberto Leons Restaurant Chifa in L.A.

Quarantäne im Wald

The Voxel Cabin von Valldaura Labs

The Voxel Cabin von Valldaura Labs

Perle aus Beton

Shuck Shuck in Vancouver von Batay-Csorba Architects

Shuck Shuck in Vancouver von Batay-Csorba Architects

Reisen im Raumschiff

Mobiles Hotelzimmer von Jupe

Mobiles Hotelzimmer von Jupe

Architektur aus dem Toten Meer

Erez Nevi Panas Crystalline Collection

Erez Nevi Panas Crystalline Collection

Psychedelische Muster

Teppichkollektion von Elena Salmistraro

Teppichkollektion von Elena Salmistraro

Zwischen Utopie und Dystopie

Benedikt Hartls Opposite Office

Benedikt Hartls Opposite Office

Sanft schaukelnde Giganten

Ein Puzzle aus Betonskulpturen von Matter Design

Ein Puzzle aus Betonskulpturen von Matter Design

Meditatives Licht

Immersive Space Series von Office of Things

Immersive Space Series von Office of Things

Architektonische Tiefe

Umbau von Jonathan Tuckey Design

Umbau von Jonathan Tuckey Design

Essen auf Rädern

Mobile Küchen von Walkingboxes

Mobile Küchen von Walkingboxes

Hinterhof-Dschungel

Pflanzenshop von Nhabe Scholae in Vietnam

Pflanzenshop von Nhabe Scholae in Vietnam

Zeit umzudenken

Die Garbage Watch von Vollebak

Die Garbage Watch von Vollebak