Inspiration

Fusionsküche im Neonlicht

Chinesisches Restaurant von Studio Kota in Jakarta

31.03.2022

Das Viertel Blok M in der indonesischen Stadt Jakarta ist nicht nur ein historischer Bezirk, sondern auch ein belebter Hotspot mit Cafés, Bars und Shops. Ein Teil des Areals wird aufgrund der kulturellen und kulinarischen Einflüsse Little Tokyo genannt. Dort befindet sich das chinesische Fusionrestaurant Iron Fist, das Studio Kota mit großer Rücksicht auf die Historie und die Entwicklung der Umgebung neu gestaltet hat.

Denn Blok M macht derzeit einen Wandel durch. Vor allem wegen der Corona-Pandemie meiden Besucher*innen die dortige Shoppingmall und bevorzugen das Flanieren und Essen an der frischen Luft. Die modernistischen Strukturen, die in den Sechziger- und Siebzigerjahren erbaut wurden, sollen erhalten und renoviert werden. So gehörte für das indonesische Büro Studio Kota die Wiederherstellung der ursprünglichen Fassade des Restaurants zu den ersten Schritten im Renovierungsprozess. Die vielfach im gesamten Viertel verwendeten Aluminiumpaneele wurden entfernt. Darunter kam der raue Beton zum Vorschein. Die neuen Glaselemente im Frontbereich wurden nach hinten versetzt, um Outdoorflächen auf den zwei Stockwerken zu schaffen.

Auch im Inneren wurden zunächst etliche Farbschichten entfernt, die sich über die Jahre förmlich gestapelt hatten, und die Betonwände freigelegt. Stahlelemente wurden als strukturelle Unterstützung, aber auch als ästhetische Ergänzung installiert. Das Material wiederholt sich bei den Stühlen, Barhockern sowie Tischen. Es sollten möglichst „simple und unprätentiöse“ Werkstoffe verwendet werden, um ein harmonisches Mit- und Nebeneinander von Alt und Neu zu schaffen, betonen die Planer*innen von Studio Kota.

Der Eingangsbereich wird durch einen Takeaway-Counter, der an einen Imbiss-Stand erinnert, definiert. Es folgt ein offener, weitläufiger Gastraum. Im zweiten Geschoss befinden sich Tische für größere Gruppen sowie privatere Sitzecken. Eine Begrünung entlang der Wände sorgt für einen erfrischenden Kontrast zum grauen Beton. Schiebetüren und Vorhänge aus gelben Vinylstreifen separieren die verschiedenen Zonen des Restaurants.

Die auffälligsten Elemente im Iron Fist sind die bunten Leuchtröhren, die vereinzelt oder im Ensemble, mal horizontal, mal vertikal, an den Wänden angebracht sind. Sie erstrahlen in Blau, Rot, Gelb, Grün und greifen die visuelle Identität des Gastrobetriebs auf. Die Inspiration stammt von den Neonschildern, die das Stadtbild von Hong­kong prägen und seit Jahren vom Aussterben bedroht sind. Einst dienten sie als Orientierungshilfe, nun werden sie als nicht zeitgemäße Stromverschwendung bezeichnet.

studiokota.com

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail

Mehr Inspiration

Heinze Klimafestival 2022

Branchen-Event im Video-Rückblick

Branchen-Event im Video-Rückblick

Denken mit Händen

Ausstellung über Willy Guhl im Zürcher Museum für Gestaltung

Ausstellung über Willy Guhl im Zürcher Museum für Gestaltung

Orbit

Futuristische Badinszenierung von Bette

Futuristische Badinszenierung von Bette

Hinter den Kulissen

Einblick in die Welt von Schönbuch

Einblick in die Welt von Schönbuch

Im amerikanischen Büro

Einblicke in eine moderne Arbeitskultur im Buch The Office of Good Intentions

Einblicke in eine moderne Arbeitskultur im Buch The Office of Good Intentions

Dynamischer Ort

Multifunktionales Café im Krefelder Kaiser Wilhelm Museum von Robert Stadler

Multifunktionales Café im Krefelder Kaiser Wilhelm Museum von Robert Stadler

Mobil mit Stil

Verkehrswendeprojekt regiomove in Baden-Württemberg

Verkehrswendeprojekt regiomove in Baden-Württemberg

Wohnkonzepte der Zukunft

Das Buch Open House beleuchtet temporäres Wohnen & Micro-Living

Das Buch Open House beleuchtet temporäres Wohnen & Micro-Living

Forever Young

50 Jahre Object Carpet in der Gläsernen Manufaktur Krefeld

50 Jahre Object Carpet in der Gläsernen Manufaktur Krefeld

Berauschender Eklektizismus

Volgare Store von Puntofilipino in Mailand

Volgare Store von Puntofilipino in Mailand

Science-Fiction-Store

Retail-Konzept von Atmosphere Architects im chinesischen Chengdu

Retail-Konzept von Atmosphere Architects im chinesischen Chengdu

Das Holzuniversum

Buchvorstellung „Touch Wood“ von Lars Müller Publishers

Buchvorstellung „Touch Wood“ von Lars Müller Publishers

Hybrid-Türme am Pazifik

Wohnhaus und Hotel in Mexiko vom Architekturbüro Palma

Wohnhaus und Hotel in Mexiko vom Architekturbüro Palma

Grüner Ausblick

Kinzo gestaltet Lobby im Berliner Sony Center

Kinzo gestaltet Lobby im Berliner Sony Center

Nordische Sanftheit

Buch „Soft Minimal“ von Norm Architects

Buch „Soft Minimal“ von Norm Architects

Farbspiele in Bewegung

Schönbuch stellt Kollektion 2022 in Kurzfilm vor

Schönbuch stellt Kollektion 2022 in Kurzfilm vor

Solaris in neuem Schein

Loehr Creative Services gestaltet Berliner Bankräume

Loehr Creative Services gestaltet Berliner Bankräume

Lichtblick zwischen Stahl und Beton

Umbau einer Industriehalle zum Büro von Jean Verville

Umbau einer Industriehalle zum Büro von Jean Verville

Tales from a Neo Collective Future

Kollektiver Zukunftsdialog im House of BMW in Mailand

Kollektiver Zukunftsdialog im House of BMW in Mailand

Minimalistische Kunstwerke

Sammlerobjekte mit designgeschichtlichem Bezug von Minimalux

Sammlerobjekte mit designgeschichtlichem Bezug von Minimalux

Weltlicher Sakralbau

Theaster Gates’ Serpentine Pavilion 2022 in London

Theaster Gates’ Serpentine Pavilion 2022 in London

BettePlaces

Japanisch inspiriertes Badezimmer von Bette

Japanisch inspiriertes Badezimmer von Bette

Urbanes Luftschloss

Mobiler, modularer Pavillon von KOGAA

Mobiler, modularer Pavillon von KOGAA

Wohnen wie im Film

Luca Guadagninos Debut als Interiordesigner

Luca Guadagninos Debut als Interiordesigner

Gelbpause im Showroom

Francesca Perani gestaltet multifunktionalen Raum in Kunststofffabrik

Francesca Perani gestaltet multifunktionalen Raum in Kunststofffabrik

High­tech-Brutalismus

Flagship-Store in Stuttgart von Vaust Studio

Flagship-Store in Stuttgart von Vaust Studio

Spielfläche für mexikanisches Design

Originario von Andrés Gutiérrez

Originario von Andrés Gutiérrez

Schlafen in der Pipeline

Umnutzungskonzept Nord Stream 3 von Opposite Office

Umnutzungskonzept Nord Stream 3 von Opposite Office

Rotes Herzstück im Grünen

Gartenpavillon in Belgien von NWLND

Gartenpavillon in Belgien von NWLND

Ort der Reflexionen

Büroräume von CLOU Architects in Peking

Büroräume von CLOU Architects in Peking