Inspiration

Raum zum Denken

Pop-up-Store für reMarkable-Tablets von Snøhetta in Oslo

29.06.2021

Der Online-Handel boomt, doch digitale Shops können das echte Einkaufserlebnis vor Ort nicht komplett ersetzen. Manche Produkte wecken erst dann intensive „Haben wollen“-Gefühle, wenn man sie gleich in die Hand nehmen, ausprobieren und befühlen kann. Das gilt auch für die elektronischen Notizbücher der norwegischen Tech­fir­ma reMarkable, bei denen die Haptik eine entscheidende Rolle spielt. Der Name Paper Tablet bezieht sich nicht nur auf das besonders dünne Design, sondern auch auf die texturierte Oberfläche des Displays, das sich – laut Hersteller – anfühlt wie Papier. Wer sich selbst davon überzeugen möchte, kann die Tablets im Osloer Pop-up-Store testen, der vom ortsansässigen Architektur- und Designstudio Snøhetta gestaltet wurde.

Snøhetta legte ebenfalls viel Wert auf haptische Oberflächen: So sind die Wände des Stores mit papierähnlichen Akustikpaneelen aus Zellstoff verkleidet. Die eigens entwickelte Lichtinstallation, eine dynamisch geschwungene Linie, soll an das Schreiben und Zeichnen auf den Tablets erinnern. Als leuchtendes Scrib­ble umkreist sie die Säule, die den Mittelpunkt des Raums bildet. Auch die maßgefertigten Eichenholzmöbel gruppieren sich um diese Säule herum, sodass ein innerer und ein äußerer Ring entstehen. Tische in verschiedenen Höhen bieten Kund*innen die Gelegenheit, sich eingehend mit den Tablets zu beschäftigen.

An den einzelnen Schreib- und Leseplätzen mit ihren hölzernen Trennwänden und orangefarbenen Arbeitsleuchten fühlt man sich wie in einer Bibliothek. Dieser Effekt ist durchaus gewollt, denn Bib­li­o­theks­ge­bäu­de sind traditionell Orte der Stille, Kontemplation und Konzentration. Lesesäle laden dazu ein, sich in eine Lektüre zu vertiefen und die eigenen Gedanken zu sortieren, ohne Ablenkungen befürchten zu müssen. Dieses ungestörte Nachdenken und Arbeiten möchten die reMarkable-Gründer den Nutzer*innen mit ihrem Tablet ebenfalls ermöglichen: Das digitale Notizbuch kommt ganz ohne E-Mail, Social Media und Benachrichtigungen aus. Alle Funktionen, die den Gedankenfluss oder kreative Prozesse unterbrechen könnten, wurden eliminiert. „Das einzige Tablet, das Ihnen hilft, sich zu konzentrieren“, lautet die Werbebotschaft. Snøhetta schuf dafür ein passendes Shop-Interior, das dabei hilft, sich voll und ganz auf das Ausprobieren der Produkte zu konzentrieren. sh

Snøhetta
reMarkable

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail

Mehr Inspiration

Transparente Realität

Filigrane Drahtarchitekturen von Edoardo Tresoldi

Filigrane Drahtarchitekturen von Edoardo Tresoldi

Ein Meer an Fliesen

Restaurant Myrto von Studio Wok in Porto Cervo

Restaurant Myrto von Studio Wok in Porto Cervo

Vermeers Backstube

Brotmanufaktur Aera von Gonzalez Haase AAS in Berlin

Brotmanufaktur Aera von Gonzalez Haase AAS in Berlin

Der Traum des Verpackungskünstlers

Christos verhüllter Triumphbogen in Paris

Christos verhüllter Triumphbogen in Paris

Blumiges Gerede

Interaktive Installation Sonic Bloom von Yuri Suzuki in London

Interaktive Installation Sonic Bloom von Yuri Suzuki in London

Berliner Grotte

Delikatessenladen Fresko von Arno Brandlhuber und Sam Chermayeff

 Delikatessenladen Fresko von Arno Brandlhuber und Sam Chermayeff

Farbkontraste und Neonlicht

Restaurant Finch Sushi in Palermo von Studio Didea

Restaurant Finch Sushi in Palermo von Studio Didea

In den Tiefen des Ozeans

Juweliergeschäft Sarah & Sebastian von Russell & George

Juweliergeschäft Sarah & Sebastian von Russell & George

Der Mensch als Architektur

Jean Vervilles Screenplay in Montreal

Jean Vervilles Screenplay in Montreal

Moderne Ruinen

Roberto Sironi in der Athener Carwan Gallery

Roberto Sironi in der Athener Carwan Gallery

Über die Grenzen hinaus

Serpentine Pavilion in London von Counterspace

Serpentine Pavilion in London von Counterspace

Modezirkus bei Breuninger

Bürogestaltung von Studio Alexander Fehre

Bürogestaltung von Studio Alexander Fehre

Modernes Deckenfresko im Café

Stereoscope von Wick Architecture und Land Design Studio

Stereoscope von Wick Architecture und Land Design Studio

Kosmischer Webstuhl

Hella Jongerius im Gropius Bau

Hella Jongerius im Gropius Bau

Retailskulptur für Cannabis

Edition-Shops in Toronto von Studio AC

Edition-Shops in Toronto von Studio AC

Naturstein-Dorf

Miniaturhäuser von Salvatori

Miniaturhäuser von Salvatori

Unbegrenzte Freiheiten

Digitale Ausstellungsplattform Perfettooo!

Digitale Ausstellungsplattform Perfettooo!

Interkultureller Eklektizismus

Humberto Leons Restaurant Chifa in L.A.

Humberto Leons Restaurant Chifa in L.A.

Quarantäne im Wald

The Voxel Cabin von Valldaura Labs

The Voxel Cabin von Valldaura Labs

Perle aus Beton

Shuck Shuck in Vancouver von Batay-Csorba Architects

Shuck Shuck in Vancouver von Batay-Csorba Architects

Reisen im Raumschiff

Mobiles Hotelzimmer von Jupe

Mobiles Hotelzimmer von Jupe

Architektur aus dem Toten Meer

Erez Nevi Panas Crystalline Collection

Erez Nevi Panas Crystalline Collection

Psychedelische Muster

Teppichkollektion von Elena Salmistraro

Teppichkollektion von Elena Salmistraro

Zwischen Utopie und Dystopie

Benedikt Hartls Opposite Office

Benedikt Hartls Opposite Office

Sanft schaukelnde Giganten

Ein Puzzle aus Betonskulpturen von Matter Design

Ein Puzzle aus Betonskulpturen von Matter Design

Meditatives Licht

Immersive Space Series von Office of Things

Immersive Space Series von Office of Things

Architektonische Tiefe

Umbau von Jonathan Tuckey Design

Umbau von Jonathan Tuckey Design

Essen auf Rädern

Mobile Küchen von Walkingboxes

Mobile Küchen von Walkingboxes

Hinterhof-Dschungel

Pflanzenshop von Nhabe Scholae in Vietnam

Pflanzenshop von Nhabe Scholae in Vietnam

Zeit umzudenken

Die Garbage Watch von Vollebak

Die Garbage Watch von Vollebak