Projekte

50 Perspektiven in Grau

In The Greywall von Studio YCL sorgen besondere Mittel für Orientierung

von Anne Meyer-Gatermann, 18.06.2018

Das Einfamilienhaus The Greywall in Vilnius zeigt ein visuelles Verwirrspiel. Für Orientierung sorgen eine graue Wand und ein Klassiker unter den Lichtschaltern.

Der Name verrät es schon: Eine graue Wand zieht sich durch das Einfamilienhaus The Greywall in Vilnius, das die Architekten des Studios YCL entworfen haben. Die Decke ist aus Beton, der Boden aus Holz. Dazwischen hat das litauische Quartett eine raffinierte Raumkomposition gesetzt, die sich aus Zonen in Grau, Weiß, Beton, Holz und Spiegeln zusammensetzt. Der Grundriss offenbart sich als wenig spektakulär, die Raumwirkung ist allerdings beinahe surreal.

Ein kühner Winkel im Bad bringt in den kleinen Raum eine unerwartete Perspektive: Der Materialmix aus Holz, weißer Wand und Beton orientiert sich nicht an Raumgrenzen – die Linien sind frei gesetzt. Im Eingangsbereich erzielen die Architekten eine ähnlich raffinierte Raumwirkung, wo das Holz wie ein Band vom Boden über Garderobenschrank und Wand bis an die Decke verlegt ist. Für zusätzliche Raffinesse sorgt ein Spiegel mit einem gewagten Zuschnitt.

Eine Spiegelsäule grenzt den Wohn- vom Küchenbereich ab und bietet ebenfalls interessante Brüche in der Raumwahrnehmung. Ein besonderer Hingucker ist außerdem ein skulpturaler Handlauf, der mit Licht effektvoll in Szene gesetzt wird. Einrichtung und Installationen bringen in das perspektivische Verwirrspiel wiederum Ruhe, weil sie sich gestalterisch und farblich zurücknehmen. So zum Beispiel der Klassiker unter den Lichtschaltern: der LS 990 von Jung. In den Farben Alpinweiß und Anthrazit und mit seiner angenehm reduzierten Form fügt er sich harmonisch in die Raumkomposition ein.

Auch Sofa, Tisch und Bett sind in den Farben der Wände gehalten, sodass die Bewohner auch angesichts aufregender Perspektiven zur Ruhe kommen können. Dazu trägt außerdem bei, dass die Landschaft um das Haus herum dank großformatiger Fensteröffnungen in die Gestaltung einbezogen wird und so einen erfrischenden Kontrast zur grauen Farbpalette bildet.

Links

Produkte von Jung

Alle Produkte ansehen…

Projektarchitekten

YCL Studio

www.ycl.lt

Fotograf

Norbert Tukaj

www.tukaj.lt

The Greywall

Neubau / 125 Quadratmeter / Vilnius, Litauen / 2017

Mehr Projekte

Sinnlicher Brutalismus

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Jenseits der Norm

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

Nuancen der Durchlässigkeit

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Geometry of Light

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

Galaktisches Dinner

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Light Falls

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Architektur der Schwerelosigkeit

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Formen des Lichts

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

In perfektem Licht

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Theaterhimmel

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater

Provisorium von Dauer

Neue MCM-Boutique in München von Gonzalez Haase AAS

Licht macht Raum

Xu Tiantian entwirft einen Leuchtenhybriden für den Arbeitsplatz

Raumspirale für Wissensdurstige

Durch Licht in Szene gesetzt: der Erweiterungsbau des Science Centers experimenta in Heilbronn von Sauerbruch Hutton.

Irisierende Lichtspielgarage

Moskaus temporäre Kino-Pyramide von Syndicate Architects.

Versteckt zwischen Meer und Sand

In eine Düne eingegraben: das UCCA Dune Art Museum von Open Architecture.

Meditativer Lückenfüller

Miniwohnhaus von Takeshi Hosaka in Tokio

Unbekanntes Raumobjekt

Kein Perpetuum Mobile, aber ein beweglicher Eyecatcher: Ingo Maurers mobiles Pendel-Ei.

Der Sonne entgegen

Immer in Bewegung: Robert Koniecznys Quadrant House.

Gezeichnete Lichtarchitektur

Dialog zwischen Realität und Vergangenheit: Alberto Caiolas Dachterrassenbar Nyx in Shanghai.

Eine Bühne für Blumen

Der beste Blumenladen der Welt.

Shoppen in der Unterwelt

Ein Shop auf den Spuren einer geheimnisvollen Lichthöhle.

Lineare Lichteleganz: Lernen im vertikalen Campus

Lernen im vertikalen Campus: die neue FHNW Muttenz von pool Architekten.

Kristallbrunnen statt Gelbwesten

Brunnenlandschaft von Ronan und Erwan Bouroullec in Paris.

Rhythmische Eleganz in Hainan

Schöne Grauzone: Projekt Rhythm von Wei Yi International Design Associates.

Wege des Lichts: Apartment in Den Haag

Ein Apartment mit unkonventionellen Winkeln und Durchsichten von Ana Rocha.

Minimal Rustikal: La Maison Gauthier

In diesem kanadischen Haus von Atelier Barda ist Minimalismus das Leitmotiv.

Schauspielschule Ernst Busch: Grosses Theater

So wie Schauspieler improvisieren müssen, geht es auch der Baukunst.

Balenciaga zeigt Balance in Paris

Dieses Retailkonzept von Gonzalez Haase AAS und Demna Gvasalia erzeugt eine anonyme Ästhetik.

Baldachin der Stille

Kaan Architecten haben die passende Form für ein Krematorium im belgischen Aalst gefunden.

Tanzender Monolith von Marte.Marte

Im Frühling 2019 eröffnet der Neubau für die Landesgalerie Niederösterreich in Krems. Über 7.000 silbergraue Titan-Zinkschindeln schützen den Sichtbeton.