Projekte

Beton beißt auf Granit

Eine zeitlose Villa von Sigge Architects im südfinnischen Turku

von Julia Bluth, 11.10.2013

Über 20.000 kleine Inseln erstrecken sich im Schärenmeer vor der südfinnischen Hafenstadt Turku. Inmitten der Idylle von Hirvensalo, dem größten Eiland des Archipels, hat das Designteam von Sigge Architects aus Turku ein Einfamilienhaus entworfen, das sich deutlich vom traditionellen Landhausstil der Umgebung abhebt. Die VillAlma ist Beton gewordener Minimalismus, der vor allem eins sein will: zeitlos bis ins letzte Detail.

Ausgangspunkt des Entwurfs war der Wunsch des Bauherrn nach einem modernen Gebäude, das visuell nicht altern würde. So beschlossen die Architekten, nur mit Bau- und Ausstattungskomponenten zu arbeiten, die keinen unmittelbaren Rückschluss auf den Zeitpunkt ihrer Entstehung zulassen. Alle Betonfertigteile des dreistöckigen Gebäudes wurden fabrikfertig geliefert und erst auf der Baustelle zusammengefügt.

Außen rau
Das weitläufige Grundstück des Bauherrn verfügt über eine leichte Steigung und gipfelt in einem großen Granitfelsen. Die Architekten setzten die beiden kubischen Baukörper der VillAlma direkt an diese natürliche Formation. Auf dem zum Fels hin ansteigenden Querriegel erstreckt sich ein zweistöckiger Längsriegel, der weit auskragend auf einem v-förmigen Träger aufliegt und zur Stirnseite hin vollständig verglast ist. Die unverputzte, leicht angeschliffene Fassade bildet dabei einen interessanten Kontrast zu der organischen Struktur des Granits.

Innen aus einem Guss
Im Inneren der Villa setzt sich die konsequente Reduktion auf einen Baustoff fort. Die Wände sind ebenso unverputzt wie die Fassade und zeigen das regelmäßige Muster der hölzernen Betonschalung. Nicht anders im Koch- Ess- und Badezimmerbereich: Waschbecken, Duschkabine, Kücheninsel und Esstisch wurden ausnahmslos in Beton gegossen. Im Einklang mit dem ausgewogenen Gesamtbild wurde bis auf einige wenige Ausnahmen auf auffällige Lichtquellen verzichtet. Zahllose Downlights tauchen das Haus selbst nach Einbruch der Dunkelheit in helles Licht. Passend dazu fiel die Wahl der Architekten auf das besonders dezente und hochwertige Schalterprogramm A Creation von Jung. Dank ihrer klaren Bauform und Farbgebung in Alpinweiß und Aluminium fügen sich die Lichtschalter optimal in das reduzierte Wohnumfeld. Die kompromisslose Inneneinrichtung mit viel Ruhe im Detail ist nicht nur ein gelungenes Gegenprogramm zur optischen Überreizung des Alltags. Sie lenkt den Blick unweigerlich auf das Wesentliche: den rundum gegebenen Ausblick über die harmonische Landschaft Hirvensalos.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

JUNG

Pioniergeist trifft pures Design. Seit über 100 Jahren steht JUNG für Qualität, Design und Fortschritt. Licht, Beschattung, Klima, Smart Home Systeme –die Funktionsvielfalt der JUNG Lösungen deckt alle Bereiche einer modernen Elektroinstallation ab. Weltweit in über 70 Ländern vertreten, vereinen wir präzise gefertigte, langlebige Produkte „Made in Germany“ mit einzigartigem architektonischem Design, hochwertigen Materialien und einfacher Bedienbarkeit.

Zum Showroom

Projektarchitekten

Sigge Architects, Turku

www.sigge.fi

Mehr Projekte

Raum für Forschung

Inspirierend beleuchtetes Arbeitsumfeld in Zürich

Inspirierend beleuchtetes Arbeitsumfeld in Zürich

Schwebende Gärten

Maggie’s Centre in Leeds nach Plänen von Thomas Heatherwick

Maggie’s Centre in Leeds nach Plänen von Thomas Heatherwick

Neues Wohnen, alter Kern

Modernisierungskonzepte von CaSA in Barcelona

Modernisierungskonzepte von CaSA in Barcelona

Fenster zur Welt

Villa Bloch in Poitiers von Nicolas Dorval-Bory und Studio vorbot

Villa Bloch in Poitiers von Nicolas Dorval-Bory und Studio vorbot

Australisches Strandhaus

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Sinnlicher Brutalismus

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Jenseits der Norm

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

Nuancen der Durchlässigkeit

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Geometry of Light

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

Galaktisches Dinner

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Light Falls

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Architektur der Schwerelosigkeit

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Formen des Lichts

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

In perfektem Licht

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Theaterhimmel

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater

Provisorium von Dauer

Neue MCM-Boutique in München von Gonzalez Haase AAS

Neue MCM-Boutique in München von Gonzalez Haase AAS

Licht macht Raum

Xu Tiantian entwirft einen Leuchtenhybriden für den Arbeitsplatz

Xu Tiantian entwirft einen Leuchtenhybriden für den Arbeitsplatz

Raumspirale für Wissensdurstige

Durch Licht in Szene gesetzt: der Erweiterungsbau des Science Centers experimenta in Heilbronn von Sauerbruch Hutton.

Durch Licht in Szene gesetzt: der Erweiterungsbau des Science Centers experimenta in Heilbronn von Sauerbruch Hutton.

Irisierende Lichtspielgarage

Moskaus temporäre Kino-Pyramide von Syndicate Architects.

Moskaus temporäre Kino-Pyramide von Syndicate Architects.

Versteckt zwischen Meer und Sand

In eine Düne eingegraben: das UCCA Dune Art Museum von Open Architecture.

In eine Düne eingegraben: das UCCA Dune Art Museum von Open Architecture.

Meditativer Lückenfüller

Miniwohnhaus von Takeshi Hosaka in Tokio

Miniwohnhaus von Takeshi Hosaka in Tokio

Unbekanntes Raumobjekt

Kein Perpetuum Mobile, aber ein beweglicher Eyecatcher: Ingo Maurers mobiles Pendel-Ei.

Kein Perpetuum Mobile, aber ein beweglicher Eyecatcher: Ingo Maurers mobiles Pendel-Ei.

Der Sonne entgegen

Immer in Bewegung: Robert Koniecznys Quadrant House.

Immer in Bewegung: Robert Koniecznys Quadrant House.

Gezeichnete Lichtarchitektur

Dialog zwischen Realität und Vergangenheit: Alberto Caiolas Dachterrassenbar Nyx in Shanghai.

Dialog zwischen Realität und Vergangenheit: Alberto Caiolas Dachterrassenbar Nyx in Shanghai.

Eine Bühne für Blumen

Der beste Blumenladen der Welt.

Der beste Blumenladen der Welt.

Shoppen in der Unterwelt

Ein Shop auf den Spuren einer geheimnisvollen Lichthöhle.

Ein Shop auf den Spuren einer geheimnisvollen Lichthöhle.

Lineare Lichteleganz: Lernen im vertikalen Campus

Lernen im vertikalen Campus: die neue FHNW Muttenz von pool Architekten.

Lernen im vertikalen Campus: die neue FHNW Muttenz von pool Architekten.

Kristallbrunnen statt Gelbwesten

Brunnenlandschaft von Ronan und Erwan Bouroullec in Paris.

Brunnenlandschaft von Ronan und Erwan Bouroullec in Paris.

Rhythmische Eleganz in Hainan

Schöne Grauzone: Projekt Rhythm von Wei Yi International Design Associates.

Schöne Grauzone: Projekt Rhythm von Wei Yi International Design Associates.

Wege des Lichts: Apartment in Den Haag

Ein Apartment mit unkonventionellen Winkeln und Durchsichten von Ana Rocha.

Ein Apartment mit unkonventionellen Winkeln und Durchsichten von Ana Rocha.