Projekte

Die Brückenbauer

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Mitten in der Pandemie stellte Snøhetta das neue Headquarter für die Le Monde Group in Paris fertig. Zusammen mit dem Pariser Partnerbüro SRA Architectes entstand ein moderner Bürobau, der mit seiner Umgebung interagiert und eine offene, einladende Arbeitsumgebung bietet. Details wie Türgriffe von Karcher Design ermöglichen eine Innenarchitektur aus einem Guss.

von Judith Jenner, 13.06.2022

Den Mitarbeitenden der Le Monde Group fiel es vermutlich leicht, aus dem Homeoffice ins Büro zurückzukehren. Denn im 13. Pariser Arrondissement baute das Osloer Architekturbüro Snøhetta ein neues Headquarter für die rund 1.600 Beschäftigten und zeichnete auch für die Innenarchitektur verantwortlich. Schon von Weitem hebt sich das brückenförmige Gebäude von den umliegenden Bürobauten des Stadtteils Rive Gauche ab. Mit einer Fassade aus mehr als 20.000 gepinselten Glastafeln, die in über 700 Konfigurationen angeordnet sind. Diese erzeugen im Tagesverlauf sowie zu unterschiedlichen Jahreszeiten variierende Transparenz-Effekte.

Interaktion mit der Umgebung
Das Headquarter wurde in Form einer Brücke gestaltet. Dies gibt Passant*innen nicht nur die Möglichkeit, an dem 80 Meter langen Gebäude vorbei, sondern auch darunter hindurch zu laufen. Dabei ist die besondere Form eigentlich der Lage des Baugrundstücks geschuldet. Nur neun Meter unter der neuen Le Monde Zentrale verlaufen die Bahngleise des Gare d’Austerlitz. Den Bau zu unterkellern, kam daher nicht infrage. „Wir mussten alle technischen Aspekte so gut wie möglich in die Struktur einbringen“, erläutert Kjetil Trædal Thorsen, Mitgründer und Partner bei Snøhetta. Das gelang unter anderem durch Lüftungssysteme in den Decken. Zudem ist das Gewicht limitiert, das der Untergrund tragen kann. Lediglich die beiden äußeren Enden des Grundstücks dürfen belastet werden. Anstatt, wie vom Bauherrn ursprünglich vorgesehen, zwei Häuser zu errichten, entschied sich Snøhetta zusammen mit dem französischen Partnerbüro SRA Architectes für die Brückenform – eine statische Herausforderung für ein Gebäude, das mehr wiegt als der Eiffelturm.

Austausch und Offenheit
Die Form des Baus steht auch für das kollaborative Konzept, das sich der Bauherr für seinen Verlag vorgestellt hat. Nur ein einheitliches Gebäude könne das dynamische Umfeld schaffen, das notwendig sei, um die verschiedenen Zeitschriften- und Zeitungstitel der Le Monde-Gruppe zu vereinen, betont CEO Louis Dreyfus. In den Innenräumen drückt sich der Gemeinschaftsgedanke durch eine offene Architektur aus. Von den Eingängen an beiden Stirnseiten führen zwei große Treppen im Stil eines Amphitheaters auf die dritte Gebäudeebene und bilden einen informellen Treffpunkt für Mitarbeiter*innen und Besucher*innen. Die Büros vom dritten bis zum achten Stock sind ebenfalls offen und mit wohnlichen Sitzelementen gestaltet. Große Fenster bieten großzügige Ausblicke auf Paris und die Seine.

Durchdachte Details
Für die einheitliche Gestaltung des Interieurs sorgten zahlreiche kleine Designentscheidungen der Partnerbüros Snøhetta und SRA Architectes. So wurden sämtliche Türen innerhalb des Gebäudes mit dem Stoßgriff ES3 von Karcher Design in Edelstahl matt ausgestattet. Dank dessen Form und Aufbau lässt er sich gleichermaßen für Glas-, Holz- oder Kunststofftüren verwenden. Zehn unterschiedliche Längen von 300 bis 2.000 Millimeter geben Planer*innen maximale Gestaltungsoptionen. Seit 2021 ist er auch in der kratzfesten Farbe Kosmos Schwarz erhältlich. Im Le Monde Headquarter ergänzt der Griff von Karcher Design mit nur 32 Millimetern Durchmesser die helle und moderne Inneneinrichtung optimal. Mit sorgsam ausgewählten Details wie diesen ist den Architekt*innen ein beeindruckendes Gebäude gelungen, das beispielhaft für eine neue Arbeitswelt steht. Viel Platz zum Austausch unter den Kolleg*innen, aber auch für die Interaktion mit der Öffentlichkeit unterstreichen den Anspruch von Le Monde als Kommunikationsunternehmen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projektname Le Monde Headquarter
Architektur, Innen- und Landschaftsarchitektur Snøhetta
Lokales Architekturbüro SRA Architectes
Projektkoordination CICAD
Energieberatung Bollinger & Grohmann
Ingenieure Khephren Ingeniérie
Umweltberatung Green Affair
Feuerschutzberatung CSD-Faces
Fassaden-Ingenieure Arcora
Akustik LASA
Beratung Küchen Conceptions Nouvelles
Beratung Finanzen Gleeds
Struktur Fassade Eiffage construction + Goyer Arch Façade
Fassade des Bogens Glauser + AAB
Türbeschläge Karcher Design, Stoßgriff ES3
Links

Karcher Design

Über die Grenzen Europas hinaus vertreibt und entwickelt die Karcher GmbH seit 30 Jahren Türbeschläge und Accessoires aus Edelstahl mit hervorragendem technischem Know-how und ausgezeichneter Designqualität, daher konnte das Unternehmen seine Marke KARCHER DESIGN erfolgreich im Premiumsegment positionieren.

Zum Showroom

Entwurf

Snøhetta

snohetta.com

Mehr Projekte

Raum für Ruhe

Bürogestaltung in Athen von Georgios Apostolopoulos Architects

Bürogestaltung in Athen von Georgios Apostolopoulos Architects

Genesung im Labyrinth

Bureau Fraai transformiert Amsterdamer Kapelle zur psychologischen Praxis

Bureau Fraai transformiert Amsterdamer Kapelle zur psychologischen Praxis

Neobrutalistische Kellerdisco

Die neuen Arbeitsräume von llotllov für M&C Saatchi in Berlin

Die neuen Arbeitsräume von llotllov für M&C Saatchi in Berlin

Berlin macht Blau

Das neue Relaxound-Office von Ester Bruzkus Architekten

Das neue Relaxound-Office von Ester Bruzkus Architekten

Vergangenheit neu belebt

Umbau eines historischen Verlagshauses in Sydney von Hülle & Fülle

Umbau eines historischen Verlagshauses in Sydney von Hülle & Fülle

Unter dem Mond Spaniens

Die surreal-industrielle Welt des Reisinger-Studios

Die surreal-industrielle Welt des Reisinger-Studios

Kreativ in Kortrijk

Minimalistischer Office Space von Markland Architecten und Stay Studio

Minimalistischer Office Space von Markland Architecten und Stay Studio

Japanische Offenheit

Neugestaltung des Firmensitzes von L’Oréal Japan in Tokio von The Design Studio

Neugestaltung des Firmensitzes von L’Oréal Japan in Tokio von The Design Studio

Lernen in der Alten Post

Campus der BSBI in Berlin setzt auf flexibles Interior

Campus der BSBI in Berlin setzt auf flexibles Interior

Effizienter Holzbaukasten

Büroneubau in Oslo mit durchdachter Lichtplanung

Büroneubau in Oslo mit durchdachter Lichtplanung

Akustische Glanzleistung

Sanierung der Bestuhlung im Neumarkter Reitstadel von Girsberger

Sanierung der Bestuhlung im Neumarkter Reitstadel von Girsberger

Zweite Auflage für eine Druckerei

Büro mit Tatami-Raum von INpuls in München

Büro mit Tatami-Raum von INpuls in München

Lebendige Präsentation

Neu gestalteter Showroom von Goldbach Kirchner

Neu gestalteter Showroom von Goldbach Kirchner

Infrastruktur fürs Glück

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Möbel nach Maß

Nachhaltig transformiertes Cartier-Headquarter von Atelier Nova

Nachhaltig transformiertes Cartier-Headquarter von Atelier Nova

Das Regenbogen-Büro

Innovationsraum Space in Hamburg von Studio Besau-Marguerre

Innovationsraum Space in Hamburg von Studio Besau-Marguerre

Haus im Haus

Studio Alexander Fehres „Herzzone” für ein Büro von Roche

Studio Alexander Fehres „Herzzone” für ein Büro von Roche

Eine Ausstellung, die Stellung bezieht

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Vom Sehen und Gesehenwerden

Eine Naturheilpraxis auf den Azoren von Box Arquitectos

Eine Naturheilpraxis auf den Azoren von Box Arquitectos

Besondere Böden

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

In eigener Sache

Ein Büro-Makeover vom Office-Spezialisten CSMM in Düsseldorf

Ein Büro-Makeover vom Office-Spezialisten CSMM in Düsseldorf

Ein sportliches Haus

Das neue Headquarter von Spillmann Echsle für On Running

Das neue Headquarter von Spillmann Echsle für On Running

Geflieste Exzentrik

Das neue Büro des kanadischen Fashion-Studios M.A.D.

Das neue Büro des kanadischen Fashion-Studios M.A.D.

Arbeiten unter Palmen

Amsterdamer Büro mit begehbaren Möbeln von Studioninedots

Amsterdamer Büro mit begehbaren Möbeln von Studioninedots

Grüne Arbeitsstruktur

Co-Working-Space in Barcelona von Daniel Mòdol

Co-Working-Space in Barcelona von Daniel Mòdol

Moderner Triumphbogen

Gebäudekomplex von Nikken Sekkei in Dubai

Gebäudekomplex von Nikken Sekkei in Dubai

In altem Glanz

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Inspirationen statt Emissionen

Nachhaltiger Büroneubau von Studio Daytrip in London

Nachhaltiger Büroneubau von Studio Daytrip in London

Außen Altbau, innen New Work

Berliner Juris-Dependance am Ku’damm von de Winder Architekten

Berliner Juris-Dependance am Ku’damm von de Winder Architekten

Viel Platz für Veränderung

Atelier Gardens in Berlin-Tempelhof von MVRDV

Atelier Gardens in Berlin-Tempelhof von MVRDV