Projekte

Ferienhaus in Sullivan County

Half-Tree House des New Yorker Architekturbüros Jacobs Chang

Es ist eines dieser kleinen, feinen Projekte, die dem Betrachter ein Gefühl für gute Architektur vermitteln und den Glauben an deren Bezahlbarkeit zumindest für kurze Zeit aufleben lassen. Das 33 Quadratmeter große und gerade einmal 20.000 Dollar teure Ferienhaus inmitten eines Waldgebiets, das zum US-Bundesstaat New York gehört, fügt sich gleichermaßen unscheinbar wie selbstbewusst in sein natürliches Umfeld ein.

von Tim Berge, 19.10.2017

Sullivan County ist für seine üppige Natur und als Veranstaltungsort des legendären Woodstock Festivals bekannt. Inmitten der hügeligen und bewaldeten Landschaft hat das New Yorker Architekturbüro Jacobs Chang einen Rückzugsort geplant, der sich auf seiner minimalen Grundfläche auf das Wesentliche reduziert und dabei auch gleich auf fließendes Wasser und einen Stromanschluss verzichtet. Den Bauherren stand ein geringes Budget für den Bau zur Verfügung, daher wünschten sie sich ein Gebäude, das sie selbst mit Hilfe von Freunden und ohne den Einsatz großer Baugeräte errichten konnten. Deshalb lösten die Planer die Konstruktion vom schräg abfallenden Boden los und ersparten ihren selbstbauenden Auftraggebern aufwendige Ausgleicharbeiten sowie den kostenintensiven Einsatz von Beton.

Schwebendes Fundament
Der sogenannte Fußabdruck des Gebäudes bleibt also minimal, da das Haus den Waldboden kaum berührt. Einzig an zwei Eckpunkten ruht die Hütte auf zwei vorgefertigten Betonpfeilern – von da an geht es durch das stark abfallende Gelände für die Holzkonstruktion in die Luft und zwischen die umliegenden Bäume. Mit einigen seiner natürlichen Nachbarn ist das schwebende Fundament über Metallbolzen verbunden, dadurch findet es seinen Halt. Und auch der Name des Projekts – Half-Tree House – liegt hier begründet. Das Material für die Außenverkleidung wurde, wie auch das Holz der Unterkonstruktion, vor Ort gefällt und bearbeitet. Um die Wartung der Fassade so gering wie möglich zu halten und das Gebäude für die langen, nassen Winter zu wappnen, ließen die Architekten die Bretter mit skandinavischem Kiefer-Teer behandeln, wodurch das schwarze Erscheinungsbild der Hütte entstanden ist.

Spartanisches Mobiliar
Im Inneren setzt sich die kluge Inszenierung des natürlichen Umfeldes mittels einfachster Mittel fort. Im Kontrast zum Außenbereich sind die Holzbretter an Wänden und Decke weiß gestrichen, der Boden wurde mit transparentem Lack behandelt und behält dadurch seine natürliche Anmutung. Ein kleiner, freistehender Ofen, ein großer Tisch mit Gaskochplatte, eine Matratze und ein Sessel bilden das spartanische Mobiliar der Hütte – alles ordnet sich dem Ausblick unter. Diesen fangen die Architekten mit drei raumhohen Drehtüren an drei Seiten ein, die den Raum vollständig nach außen öffnen können.

Das Half-Tree House ist ein beeindruckendes Projekt: Die skulpturale Form und Einmaligkeit der Konstruktion sind nicht das Ergebnis eines architektonischen Egotrips, sondern das Produkt eines wunderschönen, aber schwierigen Ortes und schmalen Budgets, dass die Architekten zu neuen Denkweisen zwang. Aber wie so oft beflügeln Probleme Menschen zu Höchstleistungen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekten

Jacobs Chang

www.jacobschang.com

Fotograf

Noah Kalina

www.noahkalina.com

Half-Tree House

Wochenendhaus aus Holz / 33 Quadratmeter / 20.000 Dollar / Sullivan County, New York, USA / Team: Mike Jacobs, Biayna Bogosian, Forrest Jessee, Leopold Lambert / Model: Luis Gutierrez / Fertigstellung 2015

Mehr Projekte

Flexibilität und Komplexität

In Madrid entwickelte das Studio Burr wandelbare Wohnräume

In Madrid entwickelte das Studio Burr wandelbare Wohnräume

Perfekte Proportionen

Umbau mit Ziegelanbau in Amsterdam von Studio Prototype

Umbau mit Ziegelanbau in Amsterdam von Studio Prototype

Pyramiden von Flinders

Wochenendhaus von Architects EAT in Australien

Wochenendhaus von Architects EAT in Australien

Galerie mit Wohnfunktion

Daniel Boddam baut in Sydney ein Haus für Kunstsammler

Daniel Boddam baut in Sydney ein Haus für Kunstsammler

Bühne frei für die Kunst

Umbau in New York von Worrell Yeung

Umbau in New York von Worrell Yeung

Bewohnter Adventskalender

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Wohnliche Scheune

Umgebautes Heulager von Stephanie Thatenhorst

Umgebautes Heulager von Stephanie Thatenhorst

Die Ziegelhöhle von Hanoi

Wohnhaus mit doppelter Gebäudehülle von H&P Architects

Wohnhaus mit doppelter Gebäudehülle von H&P Architects

Transformation einer Ikone

Umbau einer mexikanischen Maisonette von Escobedo Soliz

Umbau einer mexikanischen Maisonette von Escobedo Soliz

Turm am Abhang

Erweiterung eines Familienhauses in Oslo von Resell + Nicca

Erweiterung eines Familienhauses in Oslo von Resell + Nicca

Ästhetische Stilreise

Innenausbau einer Münchner Stadtvilla von Frédérique Desvaux

Innenausbau einer Münchner Stadtvilla von Frédérique Desvaux

Zeitgemäße Raumverdoppelung

Studio Bernd Oberwinkler renoviert Wohnung in Wien

Studio Bernd Oberwinkler renoviert Wohnung in Wien

Glamping im Wald

Zwei Ferienhütten in Kanada von Bourgeois / Lechasseur architectes

Zwei Ferienhütten in Kanada von Bourgeois / Lechasseur architectes

Raum aus dem Nichts

Vertikal gestapeltes Mikroapartment von Proctor & Shaw Architects in London

Vertikal gestapeltes Mikroapartment von Proctor & Shaw Architects in London

Sakraler Rückzugsort

Modernes Schindelhäuschen an einem finnischen See von Pirinen & Salo

Modernes Schindelhäuschen an einem finnischen See von Pirinen & Salo

Schwereloses Schwimmbecken

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

Reduzierter Raum auf Russisch

Einraumwohnung in Moskau von Room Design Büro

Einraumwohnung in Moskau von Room Design Büro

Zuhause im Architekturbüro

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Häuschen auf Haus

Ein hölzernes Dachrefugium von Ana Sol Smud

Ein hölzernes Dachrefugium von Ana Sol Smud

Rettung einer Ruine

Denkmalgerechter Anbau von Will Gamble Architects in Northamptonshire

Denkmalgerechter Anbau von Will Gamble Architects in Northamptonshire

Berliner Dachboden

Großzügige Mai­so­nette von Kirchberger & Wiegner Rohde

Großzügige Mai­so­nette von Kirchberger & Wiegner Rohde

Dialog zwischen den Zeiten

Eine Tudor-Villa mit Annex von Atelier Barda

Eine Tudor-Villa mit Annex von Atelier Barda

Würfel statt Wände

Dachgeschosswohnung in Berlin von Ester Bruzkus Architekten

Dachgeschosswohnung in Berlin von Ester Bruzkus Architekten

Haus im Hügel

Mexikanisches Wochenendrefugium von HW Studio

Mexikanisches Wochenendrefugium von HW Studio

Das Laternen-Loft

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Palais Oppenheim in Köln

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Ländlicher Zufluchtsort

Umbau eines Hausensembles von Atelier 111 in Tschechien

Umbau eines Hausensembles von Atelier 111 in Tschechien

Natursteinrefugium

Solarbetriebener Rückzugsort von Mariana de Delás auf Mallorca

Solarbetriebener Rückzugsort von Mariana de Delás auf Mallorca

Herz aus Beton

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Plus Eins

Ausbau eines Wohnhauses in Montreal von Atelier Barda

Ausbau eines Wohnhauses in Montreal von Atelier Barda