Projekte

Gemälde unter Wasser

Alex Proba verwandelt den Pool einer Villa in Palm Springs zur Leinwand

von Annette Schimanski, 23.04.2020

Als das Ehepaar Tim und Jill Sassone, Gründer des Schmucklabels Marrow Fine, das in Los Angeles ansässige Studio Bells + Whistles mit der Modernisierung ihres Hauses betraute, erhielt Alex Proba einen besonderen Auftrag: die farbige Gestaltung des Pools.

Alex Proba möchte sich selbst keine Grenzen setzen. Nach ihrem Studium in Deutschland und den Niederlanden ging sie nach New York, gründete 2013 das Studio Proba und verschrieb sich gleich mehreren Disziplinen – dem Grafik-, Möbel- sowie ökologischen Design und der Kunst. Jegliche Oberflächen scheinen sich für die Künstlerin in eine Leinwand zu verwandeln. Ein zentraler Bestandteil ihrer Arbeit ist Farbe, mit der sie häufig unerwartete Formen schafft. So auch beim Pool in der kalifornischen Villa von Tim und Jill Sassone nahe Palm Springs.

Wie Blumen und Süßigkeiten
Die Designerin ging in der Planung ihres außergewöhnlichen Gemäldes auf die Form und Größe des weitläufigen Pools ein. Die mit gelegentlichen Pastellakzenten versetzten Blau-, Pink- und Orangetöne rufen die Assoziation an abstrahierte Blumen und Süßigkeiten hervor. Sie funktionieren in unterschiedlichsten Szenarien und Größen. So finden sich in weiteren Projekten von Alex Proba ähnliche Muster auf Wänden, Decken, Tischen, Teppichen und Kissen wieder. Spontanität und Anpassungsfähigkeit sind Tugenden, ohne die die Arbeit der Designerin nicht möglich wäre.

Wasser, Sonne, Farbe
Als zentrale Frage des Poolprojekts galt es zu klären, inwiefern das Wasser die Intensität der Farben und die Formen verändern und verzerren würde. Designer Ariel Palanzone hatte bereits Monate zuvor ein Rendering der Situation erstellt, an dem sich Proba orientieren und das ihr letztlich als Inspiration dienen konnte. Kräftige Pink-, Orange- und Ockertöne bedecken die Treppe, die am nächsten zur Wasseroberfläche liegt und so zum auffälligsten Blickfang des Werkes wird. Unterschiedliche Blautöne breiten sich über den Boden des Pools aus und werden von Weiß sowie pastellfarbenem Gelb, Orange und Rosa kontrastiert. Alex Proba verwendete wasserbasierte Farbe und benötigte zehn Tage und jeweils drei Schichten, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Opfer gab es bei der Aktion leider auch: Einige der Farbbehälter schmolzen unter der kalifornischen Sonne dahin.

Nicht nur die Form des Pools, auch das Poolwasser vervollständigt die farbigen Muster zu einem dreidimensionalen Werk, das man entweder aus unterschiedlichen Perspektiven von oben herab betrachten oder in das man wortwörtlichen eintauchen kann, um auch die kleinsten Details aus nächster Nähe zu erfassen.

Mehr Projekte

Moderne Ruine

Brutalistischer Umbau in Ecuador von Aquiles Jarrín

Mexikanischer Minimalismus

Wochenendhaus in Avándaro von Hector Barroso

Garage mit Aussicht

Kompaktes Apartment in Barcelona von Barbara Appolloni