Projekte

Luft nach oben

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Die argentinische Architektin Ana Sol Smud ließ sich von den Dimensionen einer Lagerhalle in Buenos Aires nicht einschüchtern. Im Auftrag des Textilunternehmens Soler baute sie den Bestand zu einem Mehrzweckraum für Veranstaltungen und Kundengespräche um. Damit verbunden ist ein funktionaler Neubau mit offenen Arbeitsplätzen.

von Judith Jenner, 24.08.2021

In der dicht bebauten Innenstadt von Buenos Aires ein Gefühl räumlicher Weite entstehen zu lassen, klingt wie ein Widerspruch in sich. Für die Architektin Ana Sol Smud war das der zentrale Leitgedanke ihres Projekts Soler 4733. Im hippen Stadtteil Palermo baute sie für das Unternehmen Soler Textile eine alte Fabrikhalle zu einem flexibel nutzbaren Mehrzweckraum um, den sie feinfühlig mit einem Neubau auf einem angrenzenden Gelände verband.

Neubau trifft Bestand
Während die hohe Halle ihren industriellen Charme nicht verloren hat und eine immense Weite schafft, ist der Neubau eher funktional gehalten. Darin befinden sich zwei Etagen mit Büroarbeitsplätzen und Besprechungsräumen. Sie verfügen über offene Grundrisse und werden nur durch Trennwände aus Glas gegliedert, was eine transparente Arbeitsatmosphäre schafft. Die Etagen des Neubaus öffnen sich zum Bestandsgebäude. Großformatige Fliesen und rohe Betondecken nehmen seinen industriellen Charakter auf. Dank eines Oberlichts in luftiger Höhe und einer Fensterfront zur Terrasse dringt viel Tageslicht in die Halle, mit dem auch die Räume des Neubaus versorgt werden.

Neue Maßstäbe
In der ehemaligen Lagerhalle erinnern unverputzte Backsteinwände an die frühere Nutzung. Schwarze Metallregale zur Präsentation von Stoffmustern nehmen lediglich ein Viertel der Wandhöhe ein. Mit Teppichen, Pflanzen und Polstermöbeln schaffte das Interiordesign-Team um Ana Sol Smud Wohlfühlinseln für informelles Arbeiten, Besprechungen mit Mitarbeiter*innen oder Kund*innen. Sie wirken – gemessen an der Raumhöhe – wie die Einrichtung eines Puppenhauses oder wie eine Filmkulisse. Die lose Möblierung ermöglicht es allerdings, die Halle auch für Veranstaltungen und Produktvorstellungen zu nutzen. Der einzige feste Einbau ist eine Holzwand, an deren Rückseite sich die Garderoben befinden.

Zurückhaltung nach außen
Von der Straße her lässt sich die räumliche Dramatik, die der Bestand dem Projekt gibt, kaum erahnen. Reflektierende, vertikale Säulen strukturieren die Fassade in einem unregelmäßigen Rhythmus und vermitteln einen plastischen Eindruck. Große Fensterfronten sorgen für Transparenz. Dahinter spiegelt sich in den Fenstern die üppige Vegetation auf der Terrasse.

Ana Sol Smud zeigt Mut zur Leere, indem sie die Höhe der Lagerhalle als solche wirken lässt und mit den Dimensionen spielt. Die Verbindung von Neubau und Bestand ermöglicht dem Textilunternehmen ein flexibles Nutzungskonzept, das konzentriertes Arbeiten ebenso zulässt wie agile Arbeits- und Präsentationskonzepte.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projektname Soler 4733
Bauherrschaft Soler Textile
Architekturbüro Estudio de Ana Smud
Projektteam Ana Sol Smud, Alberto Smud, Sasha Molczadzki, Camila Jalife, Agustina Falcón, Milagros Ratto, Leila Matzkin
Beleuchtungsberatung Pablo Pizarro
Landschaftsarchitekt Estudio Bulla
Bauunternehmen Alberto Smud
Innenarchitektur Agustina Gentilli, Marilina Martignone, Taller Números Primos, Huup iluminación, Helmut muebles, Sticotti, Herbario plantas, Broca muebles
Standort Palermo, Buenos Aires, Argentinien
Überdachte Fläche 1.210 Quadratmeter
Halb-überdachte Fläche 15 Quadratmeter
Offene Fläche 205 Quadratmeter
Baubeginn 2017
Fertigstellung 2019
Links

Entwurf

Estudio de Ana Smud

anasmud.com

Fotografie

Fernando Schapochnik

fernandoschapo.com

Mehr Projekte

Leitsystem aus Farben

Therapiezentrum von UNStudio in Peking

Therapiezentrum von UNStudio in Peking

Arbeit flexibel gedacht

INpuls gestaltet eine Büroetage in München

INpuls gestaltet eine Büroetage in München

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Hygge im Headquarter

Büroneubau von Henning Larsen in Kopenhagen

Büroneubau von Henning Larsen in Kopenhagen

Büro in Silber

Umbau eines Souterrains in München von Fabian Wagner

Umbau eines Souterrains in München von Fabian Wagner

Bühne für junge Gründer

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Barcode in der Landschaft

Sauerbruch Hutton erweitert den Gira-Firmensitz in Radevormwald

Sauerbruch Hutton erweitert den Gira-Firmensitz in Radevormwald

Von hyperlokal bis hyperdigital

Arbeiten im Berliner Denizen House

Arbeiten im Berliner Denizen House

Das Bauhaus-Büro

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Die Brückenbauer

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Von der Brot- zur Denkfabrik

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Architekturatelier mit Galerie

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Polychrome Praxis

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

Die Schaufenster-Agentur

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Arbeiten im Kraftwerk

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Marktplatz für gute Ideen

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Zahn-Spa mit Grünzone

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Ein Büro als Formwandler

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Ätherische Höhle

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Weinbar mit Whiteboard

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Arbeiten im Minka-Haus

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

Mehr Platz für Kreativität

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Die Büro-WG

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Monochrom und multifunktional

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Hygge auf Tasmanisch

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Zuhause im Architekturbüro

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Naturnah arbeiten

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Alter Bestand, neue Arbeitswelt

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus