Projekte

Moderne Traditionen

Ferienhaus von K-Studio auf Mykonos

Auf der griechischen Insel Mykonos baute das Architekturbüro K-Studio die Villa Mandra, ein Ensemble aus drei Häusern, das sich an den natürlichen Gegebenheiten des Ortes ausrichtet. Heimische Materialien wie Kalk, Stein und Holz wurden innen und außen zum wichtigsten Gestaltungselement des Entwurfs.

von Judith Jenner, 24.07.2020

Dieser Ausblick: Auf dem Kamm des Hügels Aleomandra gelegen, stört kein anderes Gebäude den Blick aufs Meer und die Insel Delos, hinter der jeden Abend die Sonne im Meer versinkt. Authentische Steinmauern schirmen den Garten von der Straße ab. Damit die Bewohner möglichst den ganzen Tag im Freien verbringen können, stand der Schutz vor der Sonne und den Elementen im Vordergrund des vom Athener Architekturbüro K-Studio geplanten Ferienhauses. Eine weitere Herausforderung war, Platz für viele Gäste zu schaffen, den Bau aber nicht zu voluminös wirken zu lassen.

Skulpturale Feldsteine
Die Antwort darauf sind drei kleinere Häuser. Zwei entsprechen mit ihrer gekalkten Fassade der traditionellen Bauweise auf den griechischen Inseln. Sie reflektieren das Sonnenlicht und sorgen so für eine natürliche Kühlung. Ein drittes besteht aus Feldsteinen, die auf dem Grundstück ausgegraben wurden und einen rauen Kontrast zu den glatt verputzten Oberflächen bilden. Die Gebäude gruppieren sich um einen weitläufigen Hof, der von einer Pergola aus Kastanienholz überdacht und dem ein Pool vorgelagert ist. Eine weitere Überdachung befindet sich über dem Eingang. Sie wird an der zum Meer hin offenen Seite von einem mehr als zwei Meter hohen Felsblock getragen, der an einen bretonischen Hinkelstein erinnert. Skulpturale Steine finden sich als Gestaltungselemente auch im Garten und auf den Terrassen. Sie lassen die Natur zum Künstler werden.

Emotionale Einrichtung
Der Hof zwischen den drei Gebäuden ist Mittelpunkt des Lebens in der Villa Mandra. Er schließt nahtlos an das Wohnzimmer und die Küche an. Wohnliche Terrassenmöbel aus natürlichen Materialien heben die Grenze zwischen innen und außen auf. So steht im Wohnzimmer das Sofa Extrasoft von Piero Lissoni für Living Divani, während seine Outdoorvariante draußen zum Entspannen einlädt. Die Einrichtung stammt von den Innenarchitekten des Büros Myran, die im eleganten Athener Bezirk Kolonaki ein Geschäft mit überwiegend skandinavischen Möbeln betreiben. „Dies ist für uns ein ganz besonderes Projekt, bei dem wir mehr oder weniger alles geliefert haben, von großen Möbeln bis hin zu Besteck und Kunstwerken“, sagt Mitinhaber und Gründer Martin Olofsson.

Traditionelle Baumaterialien
Bereits zu einem frühen Zeitpunkt wurden er und sein Team in die Planung einbezogen und arbeiteten eng mit den Architekten zusammen. Von den Farben und Materialien her orientierten sie sich an den traditionellen Baumaterialien Kalk, Stein und Holz sowie der kargen Umgebung: Polstermöbel in Sand- und Steintönen, Holztische mit sichtbarer Maserung, Arbeitsplatten aus Naturstein, Stühle und Sessel aus Holz, Papiergarn und Leder. Auch die abstrakten Bilder an den Wänden nehmen die Felsformen und Naturtöne auf und wirken beruhigend.

Indem die Architekten traditionelle Materialien mit zeitgenössischer Formsprache kombinierten, schuf K-Studio einen nostalgiefreien Gebäudekomplex, der sich an den natürlichen Gegebenheiten des Ortes ausrichtet. Die enge Zusammenarbeit mit den Innenarchitekten zahlte sich aus, denn das Motto der Architekten „form follows emotion“ setzt sich auch in der Einrichtung fort, sodass ein harmonisches Gesamtkunstwerk entstand.

Projektinfos
Architekten K-Studio
Innenarchitekur Myran
Fertigstellung 2020
Projektname Villa Mandra
Typ Wohnen
Ort Mykonos, Griechenland
Fläche 600 qm
Möbel Sitar Stuhl, Farbe Miele von Saba Italia
Pelleossa Barhocker, Walnuss mit Leder Tortona von Miniforms
LT Table, 250x100x74cm, Eiche in Moor-Optik, natürlich gekalkt von Trapa
Bench One Bespoke, 250x40cm, natürliche Eiche von Another Country
Bench One Bespoke 116x40cm, Natürliche Eiche von Another Country
Kids step up One, Natürliche Eiche von Another Country
J16 Stool Soaped oak, natürliches Papiergarn von Fredericia furniture
J39 Chair Soaped oak, natürliches Papiergarn von Fredericia furniture
CH22 Lounge Chair, natürliches Papiergarn von Carl Hansen & Son
CH46 Dining armchair Oiled oak, schwarzes Papiergarn von Carl Hansen & Son
CH47 Dining chair Oiled oak, schwarzes Papiergarn, von Carl Hansen & Son
December Chair XL Oiled oak, Cognac-Leder von Nikari
The Spanish Chair Oiled oak, Cognac-Leder von Fredericia Furniture
J77 Chair, Buche natur von Hay
Extrasoft Sofa von Living Divani
Extrasoft Outdoor Sofa Living Divani
Leuchten

Mantis BS2 Wall Lamp von DCW Editions
Stone pendant lamp, groß, schwarz von Woud
Orbit Sconce von Workstead
Wall lamp von Workstead
Chipperfield table lamp, Messing von Wastberg
Floor lamp, Studio, schwarz/Messing von Handvark
COBRA wall lamp von Gubi
Moon Table lamp von Nir Meiri
Baby Dome Lamp, Messing von Mater
Grasshopper, Bodenleuchte, schwarz von Gub

Accessories Iittala, When Objects Work, Ole Palsby Design, Kähler, Muuto, Sye Pryke Ceramics, Stelton, Utopia & Utility, Matthias Kaiser, Ben Branagan
Lautsprecher Bang & Olufsen
Links

Projektarchitekten

K-Studio

www.k-studio.gr

Mehr Projekte

Australisches Strandhaus

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Storytelling in Taiwan

Vom Regenbogen inspiriertes Apartment von NestSpace Design

Lichtblick in London

Umbau eines viktorianischen Reihenhauses von Oliver Leech

Authentische Architektur

Ferienhaus von Studio Dreamer im australischen Busch

Gläsernes Literaturhaus

Erweiterungsbau von Sibling Architecture in Sydney

Wohnungstausch in Barcelona

Umbau eines Einfamilienhauses von Raúl Sanchez

Betonbau mit Persönlichkeit

Zweitwohnung des Architekten Przemo Łukasik in Warschau

Bad mit Autobahncharme

Minimalistischer Umbau eines Apartments von DIALECT in Antwerpen

Kontrastreiche Farbspiele

Extravagantes Apartment von Studio Plutarco in Madrid

Wohnen wie im Showroom

Elegant minimalistisches Apartment von Rina Lovko in Kiew

Mexiterranes Apartmenthaus

Subtiler Umbau von Fino Lozano in Guadalajara

Unsere feine Farm

Landhaus in Sussex mit überraschend urbanem Interieur

Inside-Out in Brasilien

Schwebende Villa in den Hügeln von Rio de Janeiro

Mailänder Refugium

Umbau einer Dachgeschosswohnung von Elena Martucci

Vertikales Minihaus

Umbau von Kohan Ratto Arquitectos in Buenos Aires

Ganzheitliches Gewölbe

Anbau in Kuala Lumpur von Fabian Tan

Le Corbusier trifft Maya-Pyramide

Einfamilienhaus von Ludwig Godefroy im mexikanischen Mérida

Im Herzen des Dschungels

Urlaubsensemble von Formafatal zwischen Küste und Tropenwald

Vorhang auf in Bilbao

Umbau vom spanischen Architekturbüro AZAB

Imperfekte Schönheit

Eine wohnliche Verwandlung im Amsterdamer Grachtenviertel 

Treppe wird Raum

Umbau eines Reihenhauses in London von Fraher & Findlay

Moderne Ruine

Brutalistischer Umbau in Ecuador von Aquiles Jarrín

Mexikanischer Minimalismus

Wochenendhaus in Avándaro von Hector Barroso

Garage mit Aussicht

Kompaktes Apartment in Barcelona von Barbara Appolloni

Umbau in Islington

Lichtes Reihenhaus von Christine Ilex Beinemeier und Lia Kiladis

Manhattans Dächer

In einem Penthouse machen Daniel Schütz und Georg Windeck die bulthaup Küche zum Zentrum

Ein Haus wie eine Filmkulisse

Holzhaus in Genf von Daniel Zamarbide

Schön Schräg

Dachgeschoss in Bilbao von Architekturbüro AZAB

Musik in der Scheune

Umbau von Sigurd Larsen bei Essen

Wohnumbau mit Regenbogen

Minimalistisches Apartment in Paris von matali crasset