Projekte

Pyramiden von Flinders

Wochenendhaus von Architects EAT in Australien

Die Architektur von Mario Botta und Eduardo Souto de Moura sowie ein Toilettenhäuschen in Lissabon inspirierten Albert Mo zum Bellows House. In Flinders, einem kleinen Küstenort auf der Halbinsel Mornington südlich von Melbourne, baute er das Wochenenddomizil für eine vierköpfige Familie.

von Bettina Krause, 05.01.2022

„Vor sieben Jahren habe ich bereits das Stadthaus der Familie entworfen. Sie lieben, was wir tun, und vertrauten darauf, dass ihr Projekt uns genauso am Herzen liegt wie ihnen. Die Aufgabenstellung war recht einfach: Sie wünschten sich ein Ferienhaus, um der Stadt zu entfliehen. Ein Haus, das sich wie ein Zuhause anfühlt, in dem sie auch Freunde und Familie beherbergen können“, sagt Albert Mo, Direktor von Architects EAT. Etwas außerhalb von einem kleinen Ort, neben einem Golfplatz und am Weg zum nahen Strand gelegen, zieht das markante Haus die Blicke auf sich. Einheimische bezeichnen es liebevoll als die „Pyramiden von Flinders“. Morgens fällt der Schatten einer Reihe Pappeln vor dem Haus auf die weißen Betonblöcke und belebt die lange, gegliederte Steinmauer.

Nahbarer Bunker
„Ich wollte ein Haus entwerfen, das im Gegensatz zu den typischen, leichten Strandhäusern dauerhaft und solide ist – wie ein Bunker. Die Herausforderung bestand darin, ein Gleichgewicht und einen Dialog zwischen der Privatsphäre der Bewohner*innen und der Umgebung herzustellen“, erzählt Albert Mo. Zum Teil quer eingesetzte Steine brechen die massive Außenmauer auf und schaffen Sichtbezüge nach innen und außen. Vom Eingangstor führt ein Weg aus roten Ziegelsteinen durch den Hofgarten zur Haustür. Der Innenhof wird multifunktional genutzt: Unter der Außendusche lassen sich Sand und Meerwasser abspülen, an der Feuerschale kommt die Familie abends zusammen und bei geöffneten Schiebetüren erweitert der Hofgarten den Wohnraum nach außen.

Massive Eierschale
Im Inneren des Hauses offenbart sich die imposante Struktur der beiden großen Dächer. Die weißen Steine aus Beton formen umgekehrte Stufenpyramiden und lassen ein zentrales Oberlicht frei, das die Wohnräume erhellt. „Die Schwere dieser Struktur lässt das äußere Mauerwerk wie eine Eierschale wirken“, sagt Albert Mo. Ohne Putz erscheinen die Wände ungewohnt kahl. Wohnlichkeit bringen grafische Kunstwerke, ein Sofa in Petrol, der große Esstisch sowie extravagante Leuchten und Stühle. Die Küche ist in einem Materialmix aus Holz, hellem Beton, weißen Fliesen und rotem Ziegelstein gestaltet. Das außergewöhnliche Detail der stufigen Pyramiden findet sich nicht nur beim Dach. Auch an den Fensterrahmen, den Griffen von Fenstern und den Haustüren taucht das individuelle Motiv wieder auf.

Architektonische Inspiration
Verschiedene Einflüsse zeitgenössischer europäischer Architektur finden sich im Bellows House wieder. Drei markante Projekte hatte Albert Mo beim Entwerfen im Sinn: die Kirche Beato Odorico im italienischen Pordenone von Mario Botta, die Casa das Histórias Paula Rego im portugiesischen Cascais von Eduardo Souto de Moura sowie eine anonyme, weiß gekachelte öffentliche Toilette in der Nähe von Lissabon. „Dabei handelt es sich nicht um direkte Inspirationen, sondern eher um Erinnerungen an die Besuche dieser Orte. Bei den drei genannten Projekten ging es jeweils darum, eine Form zu finden, die das Gebäude stark in seiner Umgebung verankert und zu einer Art Ortsmarkierung wird. Abgesehen von der Form gewinnt ein einstöckiges Gebäude zudem an Höhe, wenn man darauf ein kegelförmiges Volumen ergänzt. Auch diese Höhe trägt zur Gestaltung des Ortes bei“, erklärt Albert Mo.

Bleibende Erinnerung
Laut Architekt soll das Bellows House für die Familie ein Ort des kollektiven Erlebens sein. Deshalb verfügt das Haus über mehrere Eingänge, verschiedene Innen- und Außenbereiche mit großzügigen Sitzgelegenheiten, offene Wohn- und Esszimmer, Räume für Gäste sowie ein Zimmer, in dem mehrere Kinder in Hochbetten übernachten können. Letztere standen im Zentrum, als Architects EAT begannen, das Konzept für das Wochenenddomizil zu entwickeln. „Unsere Bauherrschaft hat uns viel Spielraum für Experimente gelassen“, sagt Albert Mo. „Wir wollten für die Familie ein Haus bauen, das ein eskapistisches Gefühl vermittelt, in eine Welt weit weg von ihrem Leben in der Stadt entführt. Ein Haus, an das sich die Kinder noch erinnern können, wenn sie erwachsen sind. Ein Haus, das unvergesslich ist, mit Dächern wie riesige Zelte.“

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Entwurf

Architects EAT

eatas.com.au

Mehr Projekte

Elektrisierende Kiste

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Dschungeldomizil mit Meerblick

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Endloser Wolkenspiegel

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Eiche für die Ewigkeit

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

Das narzisstische Haus

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Dorf unterm Dach

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Dialog der Gegensätze

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Blanker Betonrahmen

Studio Okami renoviert eine Maisonette in Antwerpen

Studio Okami renoviert eine Maisonette in Antwerpen

Roter Hang ins Grüne

Gartenanbau in Belgien von Objekt Architecten

Gartenanbau in Belgien von Objekt Architecten

Neues Leben hinter alten Mauern

Umbau einer historischen Scheune von TYPE

Umbau einer historischen Scheune von TYPE

Beton trifft Reet

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Mediterrane Moderne

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Retreat in der Mädchenschule

Umbau von Emma Martí Arquitectura auf Menorca 

Umbau von Emma Martí Arquitectura auf Menorca 

Küche als Ort der Begegnung

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Schwimmendes Smart Home

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Wohnstube im Loft

Sanierung einer Maisonettewohnung von DIIIP in Köln

Sanierung einer Maisonettewohnung von DIIIP in Köln

Zwischen Tradition und Avantgarde

Musterwohnung im Stil der Zwan­zi­ger­jah­re in Berlin von Fabian Freytag Studio

Musterwohnung im Stil der Zwan­zi­ger­jah­re in Berlin von Fabian Freytag Studio

Moderne Backsteinburg

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space

Vom Lager zum Loft

Umnutzung einer Industriehalle von Allaround Lab in Barcelona

Umnutzung einer Industriehalle von Allaround Lab in Barcelona

Beton auf allen Ebenen

Brutalistischer Anbau von McLaren Excell in London

Brutalistischer Anbau von McLaren Excell in London

Blick in die Vergangenheit

Umbau eines Altbaus in Barcelona von Raúl Sánchez

Umbau eines Altbaus in Barcelona von Raúl Sánchez

Im Zentrum ein Garten

Umgebautes Wohnhaus von der Architektin Meirav Galan in Tel Aviv

Umgebautes Wohnhaus von der Architektin Meirav Galan in Tel Aviv

Farbe im Quadrat

Umbau einer Altbauwohnung in Sevilla von Studio NOJU

Umbau einer Altbauwohnung in Sevilla von Studio NOJU

Chalet am See

Das Atelier Leymarie Gourdon baut ein Holzhaus in Frankreich

Das Atelier Leymarie Gourdon baut ein Holzhaus in Frankreich

Skulpturaler Einbau

AACM gestaltet ein Studioapartment in Mailand

AACM gestaltet ein Studioapartment in Mailand

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Bewohnbare Veranda

Klimatisch angepasstes Haus von Arquitectura-G in Barcelona

Klimatisch angepasstes Haus von Arquitectura-G in Barcelona

Fließende Fassade

Japanisches Einfamilienhaus vom Architekturbüro KACH

Japanisches Einfamilienhaus vom Architekturbüro KACH

Konzerthaus im Garten

Mit Robotertechnik hergestellter Holzbau von Automated Architecture

Mit Robotertechnik hergestellter Holzbau von Automated Architecture

Gelenktes Licht

Londoner Wohnhaus mit Verschattungstricks von McMahon Architecture

Londoner Wohnhaus mit Verschattungstricks von McMahon Architecture