Projekte

Radikal Rational

Bitte einmal unfertig: Umbau eines 100 Jahre alten Hauses in Kyoto.

von Tim Berge, 24.03.2015

Wie geht man respektvoll mit der Vergangenheit um und liefert gleichzeitig Antworten auf heutige Wohnbedürfnisse? Diese Frage stellte sich das japanische Architekturbüro NAAD, als es mit dem Umbau eines über 100 Jahre alten Holzhauses mitten im historischen Zentrum von Kyoto beauftragt wurde. Und die Antwort ist simpel: Während das äußere Erscheinungsbild vollständig erhalten blieb, fügten die Gestalter eine innere Fassade hinzu, die radikal modern ist.

Der Bauherr ist Mitte zwanzig und lebt alleine: Seine Vision vom Leben ist noch nicht von Absicherung und Familienplanung geprägt. Daher wünschte er sich ein Eigenheim, das alles andere als solide sein sollte. Es sollte einen temporären, fast flüchtigen Charakter haben: eben ein Ephemeral House

Unfertig, wie gewünscht
Holz, überall ist Holz. Doch während außen der Werkstoff in seiner 100 Jahre alten, dunklen Färbung den Ton angibt, ist das Innere des Baus mit hellen Sperrholzplatten ausgekleidet. Das Ephemeral House in Kyoto ist ein Umbauprojekt der japanischen Architekten Yoichiro Hayashi und Shogo Sakurai (NAAD), die mit ihrer reduzierten Gestaltungsidee vor allem die Hierarchie zwischen Vergangenheit und Gegenwart außer Kraft setzen wollen. Das unbehandelte Material bedeckt wirklich alles: Boden, Wände und Decken. Es könnte auch eine Kunstinstallation oder Baustelle sein, die wir hier betrachten, und genau diesen Eindruck wünschte sich der Bauherr. Das Haus sollte „unfertig“ wirken, weshalb er auch die Möblierung auf ein Minimum reduzierte.

Wohnen im Sandwich

Die Aufdopplung der Außenhülle wird nicht versteckt: Die neu hinzugefügte Fassade schmiegt sich unmittelbar an die alte Substanz und bildet eine Art Sandwichkonstruktion. Durch eine niedrige Aufkantung am Boden wird der Eindruck einer Schichtung noch mal verstärkt. Und von außen betrachtet kann man den Aufbau der Holzwand unverhüllt bestaunen. Einzig unangetastet blieben die alten Stützen, Deckenbalken und eine Treppe, die auf den Dachboden führt. Sie sind exponiert und bilden damit einen Kontrapunkt zu der sonst übermächtigen Sperrholzwelt.

Spielerisch im Detail
Auch der alte Grundriss blieb in wesentlichen Zügen erhalten, einzig einige Innenwände wurden entfernt. Und obwohl das Ephemeral House auf den ersten Blick nichts mit traditioneller, japanischer Architektur gemeinsam hat, gibt es doch Ähnlichkeiten und Referenzen, mit denen die Architekten spielen. NAAD setzten auf der 60 Quadratmeter großen Fläche eine Vielzahl von Schiebetüren ein, die aus intimen Rückzugsräumen mittels weniger Handgriffe großzügige und offene Bereiche schaffen können. Auch das Plattenformat des Sperrholzes und das Muster der Verlegung erinnert an Tatami-Matten, die in Japan in den traditionell gestalteten Zimmern als Fußboden verwendet werden. Das Ephemeral House erfüllt auf beeindruckende Weise die Wünsche des Bauherren und schafft ein temporäres Baukunstwerk, dessen Schichtung von zeitlichen Ebenen nicht nur konzeptionell, sondern auch visuell funktioniert.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekten

NAAD

www.naad.jp

Mehr Projekte

Elektrisierende Kiste

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Dschungeldomizil mit Meerblick

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Endloser Wolkenspiegel

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Eiche für die Ewigkeit

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

Das narzisstische Haus

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Dorf unterm Dach

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Dialog der Gegensätze

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Blanker Betonrahmen

Studio Okami renoviert eine Maisonette in Antwerpen

Studio Okami renoviert eine Maisonette in Antwerpen

Roter Hang ins Grüne

Gartenanbau in Belgien von Objekt Architecten

Gartenanbau in Belgien von Objekt Architecten

Neues Leben hinter alten Mauern

Umbau einer historischen Scheune von TYPE

Umbau einer historischen Scheune von TYPE

Beton trifft Reet

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Mediterrane Moderne

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Retreat in der Mädchenschule

Umbau von Emma Martí Arquitectura auf Menorca 

Umbau von Emma Martí Arquitectura auf Menorca 

Küche als Ort der Begegnung

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Schwimmendes Smart Home

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Wohnstube im Loft

Sanierung einer Maisonettewohnung von DIIIP in Köln

Sanierung einer Maisonettewohnung von DIIIP in Köln

Zwischen Tradition und Avantgarde

Musterwohnung im Stil der Zwan­zi­ger­jah­re in Berlin von Fabian Freytag Studio

Musterwohnung im Stil der Zwan­zi­ger­jah­re in Berlin von Fabian Freytag Studio

Moderne Backsteinburg

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space

Vom Lager zum Loft

Umnutzung einer Industriehalle von Allaround Lab in Barcelona

Umnutzung einer Industriehalle von Allaround Lab in Barcelona

Beton auf allen Ebenen

Brutalistischer Anbau von McLaren Excell in London

Brutalistischer Anbau von McLaren Excell in London

Blick in die Vergangenheit

Umbau eines Altbaus in Barcelona von Raúl Sánchez

Umbau eines Altbaus in Barcelona von Raúl Sánchez

Im Zentrum ein Garten

Umgebautes Wohnhaus von der Architektin Meirav Galan in Tel Aviv

Umgebautes Wohnhaus von der Architektin Meirav Galan in Tel Aviv

Farbe im Quadrat

Umbau einer Altbauwohnung in Sevilla von Studio NOJU

Umbau einer Altbauwohnung in Sevilla von Studio NOJU

Chalet am See

Das Atelier Leymarie Gourdon baut ein Holzhaus in Frankreich

Das Atelier Leymarie Gourdon baut ein Holzhaus in Frankreich

Skulpturaler Einbau

AACM gestaltet ein Studioapartment in Mailand

AACM gestaltet ein Studioapartment in Mailand

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Bewohnbare Veranda

Klimatisch angepasstes Haus von Arquitectura-G in Barcelona

Klimatisch angepasstes Haus von Arquitectura-G in Barcelona

Fließende Fassade

Japanisches Einfamilienhaus vom Architekturbüro KACH

Japanisches Einfamilienhaus vom Architekturbüro KACH

Konzerthaus im Garten

Mit Robotertechnik hergestellter Holzbau von Automated Architecture

Mit Robotertechnik hergestellter Holzbau von Automated Architecture

Gelenktes Licht

Londoner Wohnhaus mit Verschattungstricks von McMahon Architecture

Londoner Wohnhaus mit Verschattungstricks von McMahon Architecture