Projekte

Recycling mal anders

Umnutzung von Schiffscontainern zu mobilem Wohnraum

Was wäre, wenn ein Wohnhaus – ebenso wie seine Bewohner*innen – nicht mehr an einen Ort gebunden wäre? Mit dieser Frage befassten sich die Architekt*innen von wiercinski-studio aus Posen und sie entwickelten eine Lösung mit Vorbildcharakter: ein Ensemble aus zwei ehemaligen Frachtcontainern, das komfortablen Wohnraum bietet und ein mobiles Leben ermöglicht.

von Philine Puffer, 26.01.2022

Ein gemeinschaftlich genutzter Garten nahe Posen ist der momentane Standort eines mobilen Wohnhauses, das von dem polnischen Architekturbüro wiercinski-studio geplant wurde. Adam Wiercinski und sein Team entwerfen und realisieren Projekte in unterschiedlichen Maßstäben. Neben der Gestaltung von Gebäuden oder Innenräumen widmet sich das Studio auch dem Möbel- und Leuchtendesign. Für das Wohnhaus wurden zwei ehemalige Schiffscontainer zu ganzjährig bewohnbaren Räumen umfunktioniert. Die Besitzer*innen wünschten sich eine temporäre Lösung, um in Zukunft mitsamt dem Gebäude umziehen zu können. Die Wohneinheit wurde – bis auf kleine Ausbauarbeiten – komplett vorgefertigt angeliefert. Der Transport sowie das Aufstellen auf dem Grundstück nahmen nur einen Tag in Anspruch.

Geschickte Anordnung der Baukörper
Das Standardmaß für einen Frachtcontainer beträgt 12 mal 2,50 Meter mit einer Höhe von 2,90 Metern. Die beiden Container wurden an der Längsseite miteinander verbunden. Insgesamt entstand so eine Wohnfläche von 54 Quadratmetern mit Schlafzimmer, Bad und einem Wohnzimmer mit offener Küche. Die Raumhöhe der ausgebauten Container liegt nun bei 2,60 Metern. Zwei weitere Container, die als Stauraum für die Gartenausstattung genutzt werden, wurden unter den Bau geschoben. Die leicht versetzte Anordnung erwies sich als sehr geschickte Lösung: An einer Stirnseite entstand so eine geräumige Terrasse, die auf einen nahegelegenen Fluss blickt, an der anderen konnte dadurch ein Höhenunterschied auf dem Grundstück ausgeglichen werden.

Industrielle Materialien treffen auf Natur
Um die charakteristischen Merkmale der Container beizubehalten, wurde die Außenhaut nur gestrichen. Das dunkle Grün lässt die Baukörper nahezu mit der umgebenden Natur verschmelzen. Zum Eingang der Wohnung führt eine Stahltreppe auf der vom Wasser abgewandten Seite. In einer klar gegliederten Struktur sind entlang eines Flurs Schlafbereich und Badezimmer angeordnet, dahinter weitet sich der Raum und mündet in ein offenes Wohnzimmer mit Küchenzeile und Ausgang zur Terrasse, die von einer abgerundeten Brüstung eingerahmt wird.

Viele besondere Details
Um die Container zu dämmen, wurde innenliegend Sprühschaum verwendet und diese Schicht wiederum mit Birkensperrholz verkleidet. Unter der Verkleidung verbirgt sich auch der Sturz, an dem zu erkennen wäre, dass es sich um zwei miteinander verbundene Schiffscontainer handelt. Durch die glatten Deckenuntersichten und den durchlaufenden Boden erscheint der entstandene Raum wie aus einem Guss.

Die Stahltüren der Container wurden zur Terrasse hin durch großflächige Verglasungen ersetzt. An den Längsseiten entstanden quadratische Öffnungen für Fenster. Bis auf die Eingangs- und die Terrassentür verwendete wiercinski-studio nur Schiebetüren. Dadurch wird einerseits der lang gestreckte Baukörper auch im Innenraum betont, andererseits kann viel Platz gespart werden. Gemäß dem Anspruch sehr im Detail zu denken, entwarf das Studio für dieses Bauvorhaben auch Möbel. Der Tisch mit dazugehöriger Bank und der skulpturale Stuhl mit kreisförmiger Rückenlehne runden die gesamte Gestaltung ab.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Entwurf

wiercinski-studio

wiercinski-studio.com

Mehr Projekte

Im Zentrum ein Garten

Umgebautes Wohnhaus von der Architektin Meirav Galan in Tel Aviv

Umgebautes Wohnhaus von der Architektin Meirav Galan in Tel Aviv

Farbe im Quadrat

Umbau einer Altbauwohnung in Sevilla von Studio NOJU

Umbau einer Altbauwohnung in Sevilla von Studio NOJU

Chalet am See

Das Atelier Leymarie Gourdon baut ein Holzhaus in Frankreich

Das Atelier Leymarie Gourdon baut ein Holzhaus in Frankreich

Skulpturaler Einbau

AACM gestaltet ein Studioapartment in Mailand

AACM gestaltet ein Studioapartment in Mailand

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Bewohnbare Veranda

Klimatisch angepasstes Haus von Arquitectura-G in Barcelona

Klimatisch angepasstes Haus von Arquitectura-G in Barcelona

Fließende Fassade

Japanisches Einfamilienhaus vom Architekturbüro KACH

Japanisches Einfamilienhaus vom Architekturbüro KACH

Konzerthaus im Garten

Mit Robotertechnik hergestellter Holzbau von Automated Architecture

Mit Robotertechnik hergestellter Holzbau von Automated Architecture

Gelenktes Licht

Londoner Wohnhaus mit Verschattungstricks von McMahon Architecture

Londoner Wohnhaus mit Verschattungstricks von McMahon Architecture

Konzertsaal im Wohnzimmer

Umbau eines Apartments für einen Musiker in Rom

Umbau eines Apartments für einen Musiker in Rom

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Mobiliar in der Schwebe

Eine Büro-zu-Wohnhaus-Verwandlung von Burr

Eine Büro-zu-Wohnhaus-Verwandlung von Burr

Hommage ans Licht

Haus des kanadischen Architekten Omar Gandhi in Halifax

Haus des kanadischen Architekten Omar Gandhi in Halifax

Magie des Lichts

Townhouse in Melbourne von Fiona Lynch

Townhouse in Melbourne von Fiona Lynch

Urlaub unter Tage

Mexikanisches Ferienhaus von Francisco Pardo

Mexikanisches Ferienhaus von Francisco Pardo

Baudenkmal mit Bestwerten

Energetisch saniertes Reihenhaus von Ben Ridley in London

Energetisch saniertes Reihenhaus von Ben Ridley in London

Grenzenlose Flexibilität

Ippolito Fleitz Group bauen einen multifunktionalen Pavillon

Ippolito Fleitz Group bauen einen multifunktionalen Pavillon

Boot in den Bäumen

Haus am See in Kanada von Paul Bernier Architecte

Haus am See in Kanada von Paul Bernier Architecte

Um die Bäume gebaut

Schwebender Anbau in Montreal von TBA

Schwebender Anbau in Montreal von TBA

Raum für Selbst­ent­fal­tung

Umbau eines belgischen Wohnhauses von GBA

Umbau eines belgischen Wohnhauses von GBA

Wohnbühne statt Hebebühne

Ehemalige Motorradwerkstatt in Pamplona wird zum Loft

Ehemalige Motorradwerkstatt in Pamplona wird zum Loft

Wohngemeinschaft mit Feige

Wie ein italienisches Bauernhaus zum „Baumhaus“ wurde

Wie ein italienisches Bauernhaus zum „Baumhaus“ wurde

Buntes Versteck

Ein Hausumbau von i29 in Amsterdam

Ein Hausumbau von i29 in Amsterdam

Recycelter Anbau

Subtile Erweiterung eines viktorianischen Wohnhauses in London

Subtile Erweiterung eines viktorianischen Wohnhauses in London

Recycelbare Villa

Holzhaus mit Pergola in Berlin von rundzwei Architekten

Holzhaus mit Pergola in Berlin von rundzwei Architekten

Architektonischer Kunstgriff

Atelier- und Wohnhaus von Studio Bua in Island

Atelier- und Wohnhaus von Studio Bua in Island

Vergangenheit trifft Gegenwart

Umgestaltung einer Ferienwohnung in Rom von StudioTamat

Umgestaltung einer Ferienwohnung in Rom von StudioTamat

Russische Enfilade

Moskauer Apartment von Vladimir Belousov und Natalia Trofimov

Moskauer Apartment von Vladimir Belousov und Natalia Trofimov

Viel Weiss im Haus Roth

Ein sensibel renoviertes Bauernhaus von Hafner Bau

Ein sensibel renoviertes Bauernhaus von Hafner Bau

Hölzerne Superstruktur

Miniapartment von DC.AD in Cascais

Miniapartment von DC.AD in Cascais