Projekte

Red Room in Valencia

Moderne Zahnklinik Impress von Raul Sanchez

Eine moderne Zahnklinik in Valencia mit ungewöhnlichem Grundriss richtete Raúl Sánchez mit ästhetischen Referenzen an die CI des Unternehmens und David Lynchs „Twin Peaks“ ein. Durch den Einsatz geschwungener Linien und eine überraschende Materialauswahl bricht der Architekt mit Konventionen.

von Judith Jenner, 30.06.2021

Es ist bereits die zweite Filiale der Zahnklinik Impress, deren Räumlichkeiten Raúl Sánchez gestaltet hat. 2019 unterteilte der Architekt in Barcelona eine etwa 80 Quadratmeter große Fläche mit geschwungenen Trennwänden aus Kiefernholz in Behandlungszimmer und Büros. Ein Jahr später folgte ein weiteres Projekt für denselben Bauherrn. Dieses Mal nahm sich der spanische Architekt in Valencia einer Praxis mit doppelt so großer Fläche an. Das Behandlungskonzept ist in beiden Niederlassungen das Gleiche: Die Kliniken sind auf die kieferorthopädische Behandlung mit transparenten Zahnschienen spezialisiert, sogenannten Alignern. Ihre überwiegend junge, internetaffine Zielgruppe nimmt viele Behandlungen per Videosprechstunde wahr – und wird mit günstigen Tarifen belohnt. Für persönliche Beratungsgespräche, Kontrollen oder Röntgenaufnahmen suchen die Patient*innen die modernen Praxisräume auf.

Filmset als Wartebereich
Statt mit antiseptischem Weiß in Weiß arbeitet Raúl Sánchez mit den Farben aus der CI des Unternehmens. Ein kräftiges Rot aus dem Logo setzt der Architekt nicht nur punktuell für die Möbel ein. Ein ganzes Podest verwandelt er in eine Art knallrote Bühne. Sie erinnert an das Set von David Lynchs Twin Peaks. Sitzmöbel, Teppich und Wände erstrahlen in dem gleichen Farbton wie der Einbau. Das Konstrukt ist ein dankbarer Selfie-Hintergrund, wird aber auch als Wartebereich oder für Veranstaltungen genutzt. Textile Vorhänge verstärken den Eindruck, dass es sich um eine Bühne handelt.

Im Gegensatz zu diesem starken Farberlebnis nehmen sich die restlichen Räumlichkeiten zurück. Die zweite Farbe aus der CI von Impress, ein dezentes Hellblau, dient als Akzent auf diagonalen Flächen in den Behandlungszimmern. Sie bestimmt aber auch die Verkaufs- und Beratungsräume mit ihren maßgefertigten Einbauten aus Faserplatten. Der blaue Teppich an der Wand wirkt sich positiv auf die Akustik aus und schenkt Wärme. Zugleich überrascht das textile, wohnliche Material in dem medizinischen Umfeld.

Lächelnder Grundriss
Wie bei seinem Projekt in Barcelona arbeitet Raúl Sánchez auch in Valencia mit zwei geschwungenen Linien, die auf das Lächeln aus dem Impress-Logo anspielen. Sie geben dem annähernd L-förmigen Grundriss eine spannende Aufteilung. Zwischen ihnen entstehen breite Flure mit Platz für Sitzgelegenheiten. Türen aus Kiefernholz mit kräftigen Blockzargen brechen mit den Erwartungen, die die meisten Patient*innen an eine Hightech-Zahnarztpraxis haben. Eine geschickte Beleuchtung mit schmalen Neonröhren an der Decke kaschiert den Umstand, dass die Praxisräume nur wenig Tageslicht abbekommen und kaum Bezug zur Straße haben. Bestehende Säulen verkleidete Raúl Sánchez mit Spiegeln. Sie erweitern den Raum optisch und reflektieren das Licht.

Raúl Sánchez überträgt in seinem Projekt in Valencia die CI des Unternehmens auf kreative Weise in die Innenarchitektur. Er schafft einen interessanten Grundriss und bricht – durch den Einsatz von Textilien, Farben und Holz – mit den gängigen Gestaltungskonventionen von Zahnarztpraxen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Entwurf Raúl Sánchez
Projektname Impress Valencia
Auftraggeber Smile2Impress
Standort Buenos Aires St. 2, Valencia
Ingenieur Genovés Calleja arquitectos
Architektur Albert Montilla, Carlos Montes
Bauzeit April-August 2020
Bebaute Fläche 190 Quadratmeter
Budget <200.000 €
Links

raul sanchez architects

Zum Profil

Fotografie

David Zarzoso

davidzarzoso.com

Mehr Projekte

Von der Brot- zur Denkfabrik

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Architekturatelier mit Galerie

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Polychrome Praxis

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

Die Schaufenster-Agentur

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Arbeiten im Kraftwerk

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Marktplatz für gute Ideen

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Zahn-Spa mit Grünzone

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Ein Büro als Formwandler

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Ätherische Höhle

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Weinbar mit Whiteboard

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Arbeiten im Minka-Haus

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

Mehr Platz für Kreativität

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Die Büro-WG

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Monochrom und multifunktional

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Hygge auf Tasmanisch

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Zuhause im Architekturbüro

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Naturnah arbeiten

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Alter Bestand, neue Arbeitswelt

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

Ein Ort für die Magie des Zufalls

Co-Working im Londoner Design District

Co-Working im Londoner Design District

Herz aus Beton

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Über den Dächern Berlins

Büroausbau für eine agile Arbeitsumgebung von buerohauser

Büroausbau für eine agile Arbeitsumgebung von buerohauser

Eidgenossen in Chicago

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Schillerndes Vorzeigebüro

Co-Working-Space von Ivy Studio in Montreal

Co-Working-Space von Ivy Studio in Montreal

Makeover à la Marcelis

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Luft nach oben

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Kompakt und kontemplativ

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Wohnen mit System

Sanierung des modularen Wohnhauses von Fritz Haller

Sanierung des modularen Wohnhauses von Fritz Haller

Das Acht-Minuten-Büro

Concept Office von Jan-Henrik Schröter und Haus Otto in Leonberg

Concept Office von Jan-Henrik Schröter und Haus Otto in Leonberg