Projekte

Schillerndes Vorzeigebüro

Co-Working-Space von Ivy Studio in Montreal

Wo in Montreals urbanem Viertel Verdun einst ein Kampfsportstudio und ein Schönheitssalon untergebracht waren, gestaltete Ivy Studio einen neuen Co-Working-Space. Irisierende Oberflächen, innovative Lichtlösungen und unkonventionelle Farben machen „Spacial“ zum gemütlichen und angeblich schönsten Büro der Stadt.

von Bettina Krause, 02.09.2021

Für bis zu 120 Personen sollte ein flexibles Arbeitsumfeld mit unterschiedlich großen, mietbaren Bereichen und gemeinsam genutzten Flächen entstehen – das wünschten sich die Auftraggeber*innen. Zudem war ein individueller Stil gefragt, der sich optisch von der Konkurrenz abhebt. „Heute nutzen nicht mehr nur Einzelpersonen Co-Working-Spaces, sondern immer häufiger auch Start-ups. Deshalb ist es wichtig, verschiedene Raumgrößen anzubieten“, erklärt Philip Staszewski, Architekt und Partner bei Ivy Studio in Montreal. „Für Spacial haben wir ein zentrales Raster aus verglasten Büros geschaffen, die flexibel erweitert werden können.“

Irisierend und spiegelnd
Der Eingangsbereich mit Tresen, Arbeitslounge und drei Konferenzräumen wird gemeinschaftlich genutzt. Dort hat Ivy Studio Teile der ursprünglichen Gebäudestruktur erhalten und die alten Deckenbalken, freiliegenden Backsteine und Wände mit cremefarbenem Kalkputz überzogen. Neonröhren, ein runder, blauer Spiegel, viele Pflanzen sowie glatte, reflektierende Oberflächen und abgerundete Ecken bringen zeitgenössisches Flair in die Räume. Ein besonderer Hingucker ist der Empfangstresen mit seiner irisierenden Farbgebung. „Nach mehreren Tests mit dem örtlichen Metallverarbeiter sind wir zu diesem interessanten, vielfarbigen Goldton gekommen. Die Stahlbleche werden einzeln in verschiedene säurehaltige Lösungen getaucht – so wird jedes Blech einzigartig“, sagt Philip Staszewski. Auch die Sitznischen sind mit den farbigen Zinkblechen verkleidet, schwarze Möbel und helle Sofas kontrastieren den irisierenden Effekt. In den Konferenzräumen wurden die Bildschirme hinter runden, schwarzen und von hinten beleuchteten Spiegeln versteckt, um die weiß getünchte Backsteinwand hervorzuheben.

Mintgrün und Burgunderrot
In der Küche mit dem abgerundeten Tresen aus Edelstahl setzen burgunderrote Oberflächen aus Rosso-Levanto-Marmor und mintgrüne Schränke einen kräftigen Farbakzent. Bei Pfosten, Teppichen, Wänden oder Samtsofas – im gesamten Spacial taucht der unkonventionelle Rotton auf: „Wir wollten die Standardfarben, die oft in solchen Settings verwendet werden, vermeiden. Das dunkle Burgunderrot ist originell und ungewöhnlich, vermittelt aber dennoch ein gewisses Maß an Professionalität. Außerdem passt es sehr gut zu den Backsteinen“, erklärt Philip Staszewski. Zwischen der Küche und den gläsernen Büros sind Telefonkabinen und die Waschräume versteckt. Letztere glänzen – von den Fliesen bis zu den Armaturen – in einheitlichem Schwarz.

Es werde Licht
Trotz der großzügigen Fläche des Co-Working-Spaces – insgesamt 8.000 Quadratmeter –  standen die Architekt*innen vor einer baulichen Herausforderung: Es mangelte an natürlichem Licht. Da lediglich eine Fassade und das Treppenhaus mit Fenstern ausgestattet waren, ergänzte Ivy Studio eine Wand aus Glasbausteinen, die nun den Eingangsbereich erhellt. „Außerdem haben wir 20 Oberlichter in die umlaufenden Korridore eingebaut, zu denen sich die verglasten Büros öffnen“, erklärt Philip Staszewski. „Die warmen Farben, die mineralischen Materialien und das natürliche Licht machen die Räume gemütlich und lassen sie wie einen Innenhof wirken.“ Auch die Auftraggeber*innen sind zufrieden, denn im Spacial arbeiten – nach ihren Angaben – nun die kreativsten, aufregendsten und zukunftsorientiertesten Unternehmen Montreals. Sie sagen auch, es sei das mit Abstand schönste Büro der Stadt.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projektname Spacial
Entwurf Ivy Studio
Nutzung Co-Working-Space
Standort Verdun (Montreal), Quebec, Kanada
Fläche 8.000 Quadratmeter
Links

Entwurf

Ivy Studio

ivystudio.ca

Mehr Projekte

Eidgenossen in Chicago

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Das Schweizer Konsulat von HHF und Kwong Von Glinow

Makeover à la Marcelis

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Umgestaltung eines Forschungszentrums in Rotterdam mit USM-Möbeln

Luft nach oben

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Umbau einer Lagerhalle in Buenos Aires zur Bürolobby

Kompakt und kontemplativ

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Wohnen mit System

Sanierung des modularen Wohnhauses von Fritz Haller

Sanierung des modularen Wohnhauses von Fritz Haller

Red Room in Valencia

Moderne Zahnklinik Impress von Raul Sanchez

Moderne Zahnklinik Impress von Raul Sanchez

Das Acht-Minuten-Büro

Concept Office von Jan-Henrik Schröter und Haus Otto in Leonberg

Concept Office von Jan-Henrik Schröter und Haus Otto in Leonberg

Mut zur Maserung

Die schönsten Interiors mit Holz

Die schönsten Interiors mit Holz

Best-of Zahnarztpraxen

Schluss mit dem Weiß-Monolog

Schluss mit dem Weiß-Monolog

Echo der Bergwelt

Nina Mair gestaltet die kommunikativen Räume eines Innsbrucker Unternehmens

Nina Mair gestaltet die kommunikativen Räume eines Innsbrucker Unternehmens

Stilvoll konferieren

Conference Center von Just/Burgeff Architekten in Frankfurt am Main

Conference Center von Just/Burgeff Architekten in Frankfurt am Main

Sinn für Farbe

Monochrome Agenturräume von Claudia de Bruyn in Düsseldorf

Monochrome Agenturräume von Claudia de Bruyn in Düsseldorf

Die Welt als Modell

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Das Zahnarzt-Loft

Praxis im französischen Saint-Quentin von Jordan Hoareau

Praxis im französischen Saint-Quentin von Jordan Hoareau

Arbeiten im Gartencafé

Neugestaltung eines Institutsgebäudes von brandherm + krumrey

Neugestaltung eines Institutsgebäudes von brandherm + krumrey

Haus der Steine

Monolithischer Showroom von Esrawe Studio in Mexiko

Monolithischer Showroom von Esrawe Studio in Mexiko

Soul in Seoul

Galerie König im MCM Haus von Neri & Hu

Galerie König im MCM Haus von Neri & Hu

Die perfekte Welle

Flexibler Workspace in London von Note Design Studio

Flexibler Workspace in London von Note Design Studio

Der Patient als Gast

Klinikgebäude in Eisenberg von Matteo Thun und HDR

Klinikgebäude in Eisenberg von Matteo Thun und HDR

Tetris-Interior am Kreml

Hybridwohnung von Vietzke & Borstelmann und Ulrike Brandi

Hybridwohnung von Vietzke & Borstelmann und Ulrike Brandi

Eine Kanzlei macht blau

Avantgardistisches Anwaltsbüro in Turin von SCEG

Avantgardistisches Anwaltsbüro in Turin von SCEG

Bewegliche Bürolandschaft

Campus Founders-Office von Kami Blusch in Heilbronn

Campus Founders-Office von Kami Blusch in Heilbronn

Miami in Schöneberg

Das farbige Büro des Berliner Designstudios Coordination 

Das farbige Büro des Berliner Designstudios Coordination 

Berliner Loft

Wohnliches Büro in Charlottenburg von BBPA und Patrick Batek

Wohnliches Büro in Charlottenburg von BBPA und Patrick Batek

Büro in Bewegung

Eine Arbeitslandschaft mit textilen Grenzen von Enorme Studio

Eine Arbeitslandschaft mit textilen Grenzen von Enorme Studio

Heile Welt

Kinderkrankenhaus in Thailand von Integrated Field

Kinderkrankenhaus in Thailand von Integrated Field

Das luftige Büro

Studio Aisslingers LOQI Activity Office in Berlin

Studio Aisslingers LOQI Activity Office in Berlin

Das Studio im Stall

Erweiterung des mo.office in Meerbusch

Erweiterung des mo.office in Meerbusch

Im Universum des Rudolf S.

Schulumbau am Bodensee von Lukas Imhof Architektur

Schulumbau am Bodensee von Lukas Imhof Architektur

Atmosphärische Arbeitswelten

2000-2020: Best-of Büros

2000-2020: Best-of Büros