Projekte

Studio mit Aussicht

von Tim Berge, 27.03.2013


Die verschiedenen Stufen, ein Haus zur Stadt zu öffnen, lassen sich seit kurzem in São Paulo bewundern: Das Projekt Studio R des brasilianischen Architekturbüros mk27 spielt gekonnt mit seinen Reizen, verschließt und exponiert sich gleichermaßen. Vielleicht eine Andeutung seiner Nutzung, denn im Inneren des Neubaus befindet sich ein Fotostudio, das eine ideale Arbeitsumgebung und vor allem Licht und Hintergründe in all ihren Varianten liefert.

 
 
Der knapp 400 Quadratmeter große Neubau steht an einem kleinen, öffentlichen Platz – nicht im Zentrum São Paulos, sondern in einer verhältnismäßig ruhigen Wohngegend. Architekt Marcio Kogan, der sich mit der Bauaufgabe Fotostudio bestens auskennt, öffnete das Gebäude zu seiner Umgebung, sodass eine Art räumliches Kontinuum entstanden ist: Stadt und Haus werden eins.
 
Bühne in der Stadt
 
Die drei Geschosse stapeln sich wie Kisten übereinander, und da sie leicht zueinander verschoben sind, entsteht eine interessante Bauskulptur, deren monolithischer Charakter durch den hohen Betonanteil in der Fassade noch verstärkt wird. Einige der Seitenflächen sind mit einer Holzgitterstruktur verkleidet, hinter der sich großformatige Fensteröffnungen verstecken: Wird es Nacht, zeigt sich das Innenleben des Hauses, werden die Menschen im Gebäude als Silhouette sichtbar wie auf einer Theaterbühne mitten in der Stadt.
 
Rolltor, öffne Dich
 
An anderer Stelle wird das Spiel mit der Ein- und Aussicht wesentlich konkreter – das Erdgeschoss lässt sich über zwei gegenüberliegende Rolltore, die über die ganze Breite des Neubaus reichen, nach Belieben öffnen und wieder schließen. So lassen sich innerhalb weniger Minuten alle visuellen Barrieren zwischen dem Studio und seiner Nachbarschaft ausblenden. Sind die Tore geschlossen, kann der Raum mit künstlichem Licht perfekt ausgeleuchtet werden – außer einer eingestellten, grasgrünen Box, die einen Umkleideraum und die Toilette beherbergt, wird der Bereich durch keine weiteren Einbauten unterbrochen. Komplett in Weiß gehalten und mit abgerundeten Ecken, bieten sich dem Fotografen perfekte Arbeitsverhältnisse.
 
Hinter den Rolltoren befinden sich zwei Patios: einer geöffnet zur Stadt, der andere von einer hohen Betonmauer umgeben und dadurch wesentlich intimer. Mit exotischen Pflanzen belebt, findet sich hier eine spannende Themenwelt als Hintergrund für Fotos.
 
Unscharfe Stadt
 
In der ersten Etage, die man über eine versteckte Betontreppe erreicht, liegen die Büroräume und das Fotolabor. Zu drei Seiten geschlossen, wird hier der Fokus ganz auf die Bildbearbeitung und das zurückgezogene Kundengespräch gerichtet. Im Zentrum des Geschosses steht der Besprechungsraum, als Box-in-der-Box ausgebildet, der je nach Bedarf zum restlichen Raum hinzugeschaltet werden kann, indem Schiebetüren aufgeschoben werden. Zum Außenraum öffnet sich die Büroetage nur an einer Flanke: Hier wurde vor die voll verglaste Fassade ein feinmaschiges Holzgitter montiert, das das Sonnenlicht filtert und am Tage störende Einblicke abweist. Die Stadt und die Natur, die hinter der Struktur liegen, wirken dagegen wie ein leicht verschwommenes Gemälde – ein Spiel mit Licht, Kontrasten und Unschärfe.
 
Ganz oben, auf dem Dach, wartet ein Aufenthaltsraum für die Mitarbeiter und Kunden, der sich ebenfalls hinter einem Holzgitter versteckt, das sich allerdings aufschieben lässt und einen Blick auf die umliegenden Baumkronen freigibt. Ein wunderbarer Ort, um Gespräche unter freiem Himmel zu führen.
Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekt

Studio mk27 – Marcio Kogan

www.marciokogan.com.br

Mehr Projekte

Leitsystem aus Farben

Therapiezentrum von UNStudio in Peking

Therapiezentrum von UNStudio in Peking

Arbeit flexibel gedacht

INpuls gestaltet eine Büroetage in München

INpuls gestaltet eine Büroetage in München

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Hygge im Headquarter

Büroneubau von Henning Larsen in Kopenhagen

Büroneubau von Henning Larsen in Kopenhagen

Büro in Silber

Umbau eines Souterrains in München von Fabian Wagner

Umbau eines Souterrains in München von Fabian Wagner

Bühne für junge Gründer

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Barcode in der Landschaft

Sauerbruch Hutton erweitert den Gira-Firmensitz in Radevormwald

Sauerbruch Hutton erweitert den Gira-Firmensitz in Radevormwald

Von hyperlokal bis hyperdigital

Arbeiten im Berliner Denizen House

Arbeiten im Berliner Denizen House

Das Bauhaus-Büro

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Umbau einer Londoner Lagerhalle von Henley Halebrown

Die Brückenbauer

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Le Monde Headquarter in Paris von Snøhetta

Von der Brot- zur Denkfabrik

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Flexibler Co-Working-Space in Wien

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Architekturatelier mit Galerie

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Studio In D-Tale gestaltet Büro für einen Kunstliebhaber

Polychrome Praxis

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

Die Schaufenster-Agentur

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Flexible Büroflächen in Stuttgart von Seebald

Arbeiten im Kraftwerk

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Studio Perspektiv verwandelt Industriedenkmal in Co-Working-Space

Marktplatz für gute Ideen

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Kommunikativer Büroumbau von Saguez & Partners in Paris

Zahn-Spa mit Grünzone

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Naturnahe Praxisräume von i29 in Amsterdam

Ein Büro als Formwandler

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Club-Galerie-Office von ŠA Atelier für die litauische Architekturstiftung

Ätherische Höhle

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Das Interior von Beyond Space beamt ein Büro in eine Unterwasserblase

Weinbar mit Whiteboard

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Arbeiten im Minka-Haus

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

DDAA macht ein japanisches Wohngebäude zum Büro

Mehr Platz für Kreativität

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Büroerweiterung in Berlin von Kemmler Kemmler

Die Büro-WG

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Office mit Retailfläche in Madrid von Plutarco

Monochrom und multifunktional

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Isern Serra renoviert ein Kreativstudio in Barcelona

Hygge auf Tasmanisch

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Ein hölzernes Büronest von Cumulus Studio

Zuhause im Architekturbüro

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Naturnah arbeiten

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Nachhaltiger Büroneubau von haascookzemmrich STUDIO2050

Alter Bestand, neue Arbeitswelt

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus

De Winder Architekten bauen Hamburger Verlagshaus aus