Projekte

Um die Spirale arbeiten

New-Work-Büro in Amsterdam von Beyond Space

In Amsterdams angesagtem Szeneviertel Noord hat das Architekturbüro Beyond Space auf dem Gelände der einstigen NDSM-Werft eine Fabrikhalle zu einem Office mit flexiblen Arbeitsbereichen umgewandelt. Mit einfachen Mitteln schufen die Planer*innen fließende Raumverbindungen, die sowohl funktional als auch ästhetisch überzeugen und einige räumliche Überraschungsmomente bereithalten.

von Maja Mijatović, 15.02.2023

Dass sich stillgelegte Hafenareale besonders gut für spannende Umnutzungen eignen, wird am Beispiel der einstigen NDSM-Werft im Amsterdamer Stadtteil Noord deutlich. Vor über 20 Jahren bezogen Kreative die einstige Schiffbauhalle, entwickelten neue Konzepte für die Fläche und wandelten sie mit öffentlichen Geldern zur „Kunststad“ um. Mittlerweile hat sich das Kulturareal als ein beliebtes Szeneviertel etabliert, das nicht nur Künstler*innen und Start-ups, sondern auch das größte Street-Art-Museum der Welt beherbergt.

Arbeiten im Industriedenkmal
In unmittelbarer Nachbarschaft des Museums hat das Amsterdamer Architekturbüro Beyond Space für ein IT-Unternehmen eine ehemalige Fabrikhalle mit drei markanten Paralleldächern zu flexibel nutzbaren Büroräumen umgebaut. Um den Hallencharakter hervorzuheben, wurden alle Innenwände entfernt und die Stahlkonstruktion des Tragwerks freigelegt. „Wir haben die große Lagerhalle in kleinere Räume unterteilt, damit diese besser auf die neuen Arbeitsinseln zugeschnitten sind. Das wollten wir auf eine natürliche und organische Weise tun. Deshalb haben wir ein großes, kreisrundes Objekt in der Mitte der Halle platziert“, sagt Stijn de Weerd, Architekt und Gründungspartner von Beyond Space.

Office mit Oase
Das „Objekt" ist eine spiralförmig verlaufende Wand aus hellen Betonriemchen, die in einen von außen nicht einsehbaren Innenhof mündet. Schlichte Sitzgelegenheiten aus Holz sowie Kakteen und Palmen auf einem grob gekörnten Terrazzoboden bieten dort einen Rückzugsort vom geschäftigen Treiben. Schmale, schallisolierte Räume mit Fenstern zum Innenhof reihen sich an der Wand entlang und bieten den Mitarbeiter*innen die Möglichkeit zum konzentrierten Arbeiten. „Die spiralförmige Konstruktion erfüllt zwei Aufgaben: Sie dient zum einen als erweiterte ‚route architecturale‘. Zum anderen können sich die Räume kreisförmig um die Oase anordnen“, so Stijn de Weerd.

Haus im Haus
Besprechungsräume sowie Sanitäranlagen befinden sich in zwei separaten Einbauten, die den nördlichen Hallenabschnitt bilden. Dazwischen entsteht eine Platzsituation, die mit einer offenen Küche, Tischen, Stühlen und Sofas als Treffpunkt für unterschiedliche Zwecke genutzt wird – vom gemeinsamen Mittagessen bis hin zu Firmenfesten. Die Arbeitsbereiche fügen sich mit hellen Möbeln zurückhaltend in die offene Raumstruktur ein. Sie sind in Inseln organisiert und mithilfe von großformatigen Pappwänden gegliedert, die durch ihre Akkordeonstruktur den Schall im Raum reduzieren.

Altrosa trifft auf Mintgrün
Große Oberlichter fluten die Halle mit diffusem Licht. Die Architekt*innen sahen darin viel Potenzial und richteten das Farbkonzept danach aus. „Wir haben uns für einen vielschichtigen Ton für den Boden entschieden, der im Laufe des Tages seine Farbe zu verändern scheint – von Altrosa über Terrakotta bis hin zu einem Sienna-Braun“, erzählt Stijn de Weerd. Als farbliches Pendant ließ Beyond Space die Lüftungskanäle in einem komplementären Mintgrün streichen und somit als „Ornamente“ inszenieren. „Was wir wegnehmen und hinzufügen tritt in eine Beziehung zu dem, was bereits vorhanden ist. Das Ergebnis präsentiert sich so, als wäre es schon immer so gewesen“, meint Stijn de Weerd. Mit geschickt gewählten Farben, Formen und Materialien sind Beyond Space funktionale sowie ästhetische Lösungen gelungen, die sich mühelos in den industriellen Bestand einfügen und gleichzeitig für einige räumliche Überraschungsmomente sorgen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Auftraggeber: Millten, Amsterdam
Auftraggeber Interior: Roamler
Bruttogeschossfläche: 1.267 Quadratmeter
Fertigstellung: 2021
Projektteam Remi Versteeg, Stijn de Weerd, Esther Bentvelsen,Cindy Duan
Bauherr van Rossum
Bauunternehmer: Paardenkooper
Links

Entwurf

Beyond Space

beyond-space.eu

Mehr Projekte

Ressourcenschonende Spinnerei

In Kolbermoor wird ein Industrieareal zum neuen Stadtquartier

In Kolbermoor wird ein Industrieareal zum neuen Stadtquartier

Pool, Party, Panorama

Kinzo gestaltet eine Bürofläche im Berliner Admiralspalast

Kinzo gestaltet eine Bürofläche im Berliner Admiralspalast

Sakrale Tagungsräume

Umbau des Klosters Johannisberg im Rheingau zum Veranstaltungsort

Umbau des Klosters Johannisberg im Rheingau zum Veranstaltungsort

Arbeiten mit Ausblick

New Yorker Office-Loft vom Berliner Architekturbüro Atheorem

New Yorker Office-Loft vom Berliner Architekturbüro Atheorem

Belebendes Farbkonzept

UnternehmenForm plant Agenturräume in Stuttgart

UnternehmenForm plant Agenturräume in Stuttgart

Raum für Ruhe

Bürogestaltung in Athen von Georgios Apostolopoulos Architects

Bürogestaltung in Athen von Georgios Apostolopoulos Architects

Genesung im Labyrinth

Bureau Fraai transformiert Amsterdamer Kapelle zur psychologischen Praxis

Bureau Fraai transformiert Amsterdamer Kapelle zur psychologischen Praxis

Neobrutalistische Kellerdisco

Die neuen Arbeitsräume von llotllov für M&C Saatchi in Berlin

Die neuen Arbeitsräume von llotllov für M&C Saatchi in Berlin

Berlin macht Blau

Das neue Relaxound-Office von Ester Bruzkus Architekten

Das neue Relaxound-Office von Ester Bruzkus Architekten

Vergangenheit neu belebt

Umbau eines historischen Verlagshauses in Sydney von Hülle & Fülle

Umbau eines historischen Verlagshauses in Sydney von Hülle & Fülle

Unter dem Mond Spaniens

Die surreal-industrielle Welt des Reisinger-Studios

Die surreal-industrielle Welt des Reisinger-Studios

Kreativ in Kortrijk

Minimalistischer Office Space von Markland Architecten und Stay Studio

Minimalistischer Office Space von Markland Architecten und Stay Studio

Japanische Offenheit

Neugestaltung des Firmensitzes von L’Oréal Japan in Tokio von The Design Studio

Neugestaltung des Firmensitzes von L’Oréal Japan in Tokio von The Design Studio

Lernen in der Alten Post

Campus der BSBI in Berlin setzt auf flexibles Interior

Campus der BSBI in Berlin setzt auf flexibles Interior

Effizienter Holzbaukasten

Büroneubau in Oslo mit durchdachter Lichtplanung

Büroneubau in Oslo mit durchdachter Lichtplanung

Akustische Glanzleistung

Sanierung der Bestuhlung im Neumarkter Reitstadel von Girsberger

Sanierung der Bestuhlung im Neumarkter Reitstadel von Girsberger

Zweite Auflage für eine Druckerei

Büro mit Tatami-Raum von INpuls in München

Büro mit Tatami-Raum von INpuls in München

Lebendige Präsentation

Neu gestalteter Showroom von Goldbach Kirchner

Neu gestalteter Showroom von Goldbach Kirchner

Infrastruktur fürs Glück

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Möbel nach Maß

Nachhaltig transformiertes Cartier-Headquarter von Atelier Nova

Nachhaltig transformiertes Cartier-Headquarter von Atelier Nova

Das Regenbogen-Büro

Innovationsraum Space in Hamburg von Studio Besau-Marguerre

Innovationsraum Space in Hamburg von Studio Besau-Marguerre

Haus im Haus

Studio Alexander Fehres „Herzzone” für ein Büro von Roche

Studio Alexander Fehres „Herzzone” für ein Büro von Roche

Eine Ausstellung, die Stellung bezieht

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Vom Sehen und Gesehenwerden

Eine Naturheilpraxis auf den Azoren von Box Arquitectos

Eine Naturheilpraxis auf den Azoren von Box Arquitectos

Besondere Böden

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

Fünf Projekte mit ungewöhnlicher Bodengestaltung

In eigener Sache

Ein Büro-Makeover vom Office-Spezialisten CSMM in Düsseldorf

Ein Büro-Makeover vom Office-Spezialisten CSMM in Düsseldorf

Ein sportliches Haus

Das neue Headquarter von Spillmann Echsle für On Running

Das neue Headquarter von Spillmann Echsle für On Running

Geflieste Exzentrik

Das neue Büro des kanadischen Fashion-Studios M.A.D.

Das neue Büro des kanadischen Fashion-Studios M.A.D.

Arbeiten unter Palmen

Amsterdamer Büro mit begehbaren Möbeln von Studioninedots

Amsterdamer Büro mit begehbaren Möbeln von Studioninedots

Grüne Arbeitsstruktur

Co-Working-Space in Barcelona von Daniel Mòdol

Co-Working-Space in Barcelona von Daniel Mòdol